Spaghettikürbis überbacken

Schon wieder Kürbis? Ja, es ist Herbst und Kürbis ist so vielfältig, ich liebe ihn. Heute habe ich zum ersten Mal Spaghettikürbis ausprobiert! Das zerteilen war ein Abenteuer, da musste mir mein Mann schon helfen, der ist mal richtig hart! Aber nachher ging das Rezept sehr einfach und schnell und war erstaunlich lecker. Auch das Kürbisfleisch pur war schon richtig gut, ohne Gewürze leicht süßlich und pikant. Werde ich auf jeder Fall wieder machen und der Effekt der zerfallenen Fasern ist schon toll!


Zutaten:
  • 1 Spaghettikürbis
  • 100 g Mascarpone
  • 100g gewürfelter Speck
  • 1 Ei
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Vollkornbaguette oder Brötchen
Zubereitung:

Den Kürbis abwaschen und längs halbieren, das Innere entfernen. Jede Hälfte mit etwas Wasser auf einen flachen Teller legen und in der Mikrowelle bei 800 Watt 12-14 Minuten garen. Das Fleisch sollte sich leicht mit einem Löffel von der Schale lösen. (Vorsicht, der Kürbis wird sehr heiß - hab mich nämlich schön verbrannt ;))

In der Zwischenzeit den Speck knusprig anbraten und etwas abkühlen lassen. Das Ei mit der Mascarpone und dem Parmesan in einer großen Schüssel verrühren und den Speck dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fruchtfleisch aus dem Kürbis holen und zur Sauce in die Schüssel geben. Alles miteinander vermengen. Die Masse zurück in die Kürbishälften oder in Auflaufformen geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 20 Minuten backen. Dazu frisches Brot servieren, am besten kurz knusprig aufgebacken. Einfach die letzten 5 Minuten mit in den Ofen legen.

Tip: Das Entfernen der Kerne und der Fasern eines Kürbis geht kinderleicht mit einem Eiskugelformer aus Metall! :)

vorm backen, alle Zutaten gut vermischt




nachher, duftet einfach super

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...