Brokkolinudeln

Brokkoli mal anders, gebraten, nicht gekocht. Brokkoli kochen find ich ja immer schwierig, ganz schnell ist er zu gar und so weich, das schmeckt dann irgendwie nach nichts mehr. Aber dieses Rezept schmeckt ganz frisch mit Zitronensaft und schön knackig durch den gebratenen Brokkoli.




Zutaten:
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Nudeln
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Frischkäse
  • 1 TL Zucker
  • Chilifäden
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser kochen und beim Abgiessen etwas von der Kochflüssigkeit aufbewahren. Den Brokkoli putzen, in kleine Röschen teilen und den Strunk fein würfeln.



Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls würfeln. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den gewürfelten Brokkolistrunk, Zwiebeln und Knoblauch darin ca 5 Minuten braten.



Die Brokkoliröschen dazugeben und weitere 5 Minuten braten. Dann den Frischkäse unterrühren. Etwas von dem Nudelwasser zur Bindung dazugeben und alles ein paar Minuten köcheln lassen, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.



Die Brokkolisoße mit den Nudeln servieren und mit Chilifäden garnieren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...