Alla Pelmeni

Ich liebe ja die russische Küche! Und Pelmeni sind eines meiner Lieblingsrezepte wenn es um die russische Küche geht. Leider ist die Herstellung etwas zeitaufwändiger. Hier hab ich von einer lieben Freundin ein russisches Rezept übersetzt bekommen. Es nennt sich *Alla Pelmeni* und das sind Teigschnecken mit Hackfleischfüllung. Die sind viel schneller gemacht als die normalen Pelmeni. Sie schmecken schön saftig und bekommen durch einen Möhren-Schmand-Guss eine besondere Note. Leider sind die Röllchen bei mir nach dem kochen etwas verklumpt, aber der Geschmack war dennoch super.



Zutaten:

Für die Füllung:
  • 500 g Rinderhackfleisch frisch vom Fleischer Eures Vertrauens 
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer
Für die Soße:
  • 4 Möhren
  • 30 g Butter
  • 200 g Schmand
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 El Dill gehackt
  • Öl
Für den Teig:
  • 1 Glas Wasser
  • 1 Ei
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Teig kneten, das Wasser nach und nach zugeben. Es soll ein weicher, gemschmeidiger Teig werden, der leicht klebt. In Folie wickeln und ruhen lassen.

Für die Füllung die Zwiebeln würfeln, mit dem Hackfleisch mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig dritteln und jeweils zu einem 3mm dicken Rechteck ausrollen.



Jeweils 1/3 der Füllung darauf verteilen und von der langen Seite her aufrollen.



Die Teigrolle in ca. 2 cm große Stücke schneiden und diese in einen gefetteten Topf setzen.



Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren und in den Topf stapeln.



Für die Soße die Möhren reiben und in etwas Öl anbraten. Den Knoblauch hacken und dazugeben. In einer Schüssel Dill, Schmand und Gewürze sowie 500 ml Wasser mischen. Mit der Knoblauch-Möhren-Masse vermenge und über die Teigröllchen geben.


Butterflöckchen darauf verteilen. Den Deckel auf den Kochtopf geben und ca. 12-15 Minuten gar kochen lassen.



Wer mag mit frischem Schnittlauch servieren.



Kommentare:

  1. Das sind aber nicht die typischen Pilmeni :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      da hast Du vollkommen Recht, daher hab ich es auch direkt in der Einleitung geschrieben, dass es ein ähnliches Rezept ist, nur viel schneller herzustellen. :) Die klassischen Pilmeni sind etwas zeitaufwändiger und natürlich auch richtig lecker!

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. ich habe das gestern für uns gekocht und es waren echt alle begeistert :) ich habs sogar eben als frühstück gegessen. für meine tochter hab ich die dinger sogar mit vegetarischer füllung gemacht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ursula,

      das freut mich sehr! Eine vegetarische Füllung? Was hast Du da genommen? Wir sind ja auch Teilzeit-Vegetarier, daher freue ich mich immer über solche Alternativen.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. ich war etwas unkreativ und hab einfach geraspelte möhren, geraspelte zucchini, klein gewürfelte zwiebel und klein gehackten knoblauch genommen und das gewürtzt :) schmeckt aber auch sehr lecker

      liebe grüße Ursula

      Löschen
    3. Das hört sich super an, werde ich auch mal testen! Dankeschön. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...