Hefeblume gefüllt mit Käse und Calabrese con Peperoni

Ich habe neulich mal ein russisches Video gesehen, wo diese Hefeblumen gemacht wurden. Süß, pikant, alle möglichen Variationen. Die sehen so hübsch aus.
Ich habe mich für eine Füllung aus fertigem Calabrese con Peperoni aus dem Glas und geriebenem Käse entschieden. Da sind der Phantasie aber keine Grenzen gesetzt.
Wenn man den Hefeteig süß macht, geht bestimmt auch gut eine Mohfüllung, oder Butter-Zucker-Zimt.



Zutaten:

  • 150 g handwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Glas rotes Pesto (ich habe Calabrese con Peperoni genommen, das ist leicht scharf und super lecker)
  • 100 g schnittfester Käse (bei mir war es Gouda)
  • 1 Ei
Zubereitung:

Den Käse reiben. Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. Mehl und Salz dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten! Der Teig ist schön weich und elastisch. 



Den Teig in 3 gleich große Teile teilen.



Jedes Teigstück zu einem Kreis ausrollen oder einfach ziehen. Die Kreise sollten ungefähr gleich groß sein!



Nun einen Teigkreis auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Darauf 2 El Pesto verteilen und mit der Hälfte des geriebenen Käses bestreuen.



Die 2. Teigplatte auflegen und Vorgang wiederholen. Die 3. Teigplatte auflegen.



Nun kommt das Einschneiden. Am besten geht das mit einem Pizzaschneider oder einem scharfen Messer. Zuerst teilt man den Teig in 8 Teile, aber man darf die Mitte nicht durchschneiden!



Dann die 8 Teile jeweils halbieren, so dass man 16 Stränge hat.



Jeweils 2 Stränge in die Hände nehmen und 2x nach außen drehen. 



Mit allen Strängen reihum wiederholen.



Nun immer 2 Teigstränge zusammennehmen und aneinander drücken, damit ein Blütenblatt entsteht.



An einem warmen, ruhigen Ort ungefähr 30 Minuten gehen lassen. Das Ei vequirlen und die Blume damit einstreichen. 



Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten goldbraun backen.








Kommentare:

  1. Mhhhh, das sieht wirklich köstlich aus!
    Habe den Blumen-Trick auch schon öfters gesehen, aber mich irgendwie nie richtig hin getraut - danke für die einfache Erklärung, ich werds glaub nun mal testen. Wahrscheinlich eine süße Mohnblume!

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :)
      Oh ja, als süße Variante will ich das auch nochmal machen. Schmeckt bestimmt auch sehr gut.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Wow, das sieht ja wunderschön aus............und natürlich auch lecker :-)

    Liebe Grüße,
    Mellie

    AntwortenLöschen
  3. Moin moin,

    ich hab die Blume gestern schon FB im Rohzustand bewundert.
    Aber fertig gebacken sieht sie einfach klasse aus.
    Die Isee bleibt auf jeden Fall im Hinterkopf abgespeichert und bei nächster Gelegenheit wird sie gebacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Es geht auch recht einfach und schnell und schmeckt vor allem warm ganz lecker. :)

      Löschen
  4. Das werde ich ausprobieren, das schaut so gut aus...

    AntwortenLöschen
  5. Das ist voll toll, werde ich aus probieren :) Bestimmt super lecker

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das lacht mich jetzt aber auch an!
    Das Pesto das du verwendet hast ist eh mein Lieblingspesto - und Hefeteig und ich verstehen uns auch. Werd ich bald mal nachbacken.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe die Hefeteigblume gestern nach gebacken.
      Fotos sind auf meinem Blog zu finden,
      deinen Blog habe ich auch verlinkt.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
  7. Superlecker. Ich hab die Blume gestern zur Silvesterparty mitgebracht kam klasse an. Danke für das Rezept und ein schönes neues Jahr wünsche ich Dir.
    LG Phi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Phi,

      das freut mich sehr. Schön, dass die Blume gefallen hat! :)

      Dir auch ein glückliches neues Jahr.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...