Nudelsalat Calabrese mit Tomate-Mozzarella-Basilikum

Hallo Ihr Süßen,

wir waren gestern zum Geburtstag eingeladen und ich war für den Nudelsalat zuständig. Die meisten Nudelsalate mag ich ja gar nicht so gern. Dies typische Majo-Dressing und dann Fleischwurst und Gurke oder noch schlimmer mit Erbsen und Möhren aus der Dose oder so. Nääää! Daher hab ich ja sonst immer diesen pikanten Nudelsalat gemacht. Den liebe ich sehr.

Aber immer das gleiche wird ja auch schnell mal langweilig und dieses Rezept kann ich sehr empfehlen. Das Dressing hab ich mit Pesto Calabrese (mein Lieblingspesto), süßen Kirsch-Tomaten, Mozzarella und viel Basilikum gemacht. Ihr könnt auch jedes andere Pesto nehmen. Ich hab den jetzt schon sehr oft gemacht, und er schmeckt immer so gut.

Zutaten:

500 g Eurer Lieblingsnudelsorte
1 kleine rote Zwiebel
500 g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
250 g Mini Mozzarella
1 kleine Dose Mais
1 Bund Basilikum (alternativ TK Basilikum)
1 Glas Pesto Calabrese
3 EL heller Balsamico
Salz, Pfeffer
1 Bund Basilikum 

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen, abtropfen lassen und etwas abkühlen. In eine große Schüssel geben. Die Zwiebel fein würfeln, auf die Nudeln geben und etwas salzen. Das macht die Zwiebeln leicht glasig und etwas milder.


Die Tomaten waschen und je nach Größe würfeln, vierteln oder halbieren und auf die Nudeln geben.


Den Mozzarella gut abtropfen lassen und ebenfalls dazu geben.


Nun für die Soße das Pesto mit dem Essig und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Salz verrühren Über den Salat geben, alles gut vermengen und etwas durchziehen lassen. Mit Basilkum garnieren.


Genießen!

 

(Nicht wundern, die Bilder der Herstellung sind schon älter und mit TK Basilikum gemacht.)

Kommentare:

  1. Ich liebe ja Calabrese-Pesto. Aber als Dressing habe ich es noch nicht verwendet. Wird probiert!
    Mein Nudelsalat-Klassiker würde dir nicht schmecken. Aber ich hab noch ne zweite Variante mit Gurke, Mozzarella und Balsamiko-Dressing. Der kommt deinem nahe. Vielleicht verpass ich dem mal das Calabrese-Dressing.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie ist denn Dein Klassiker? Für Rezepte bin ich ja immer offen! ;)
      Ich habe bisher leider immer nur fade Klassiker zum probieren bekommen, und irgendwann dann die Lust an Nudelsalaten verloren. Bis mir meine Kollegin den pikanten Nudelsalat mitgebracht hat, da habe ich dann meine Liebe zum Nudelsalat entdeckt und gemerkt: Es geht ja auch anders. ;)

      Ich bin gespannt wie Dir die Variante mit dem Pesto Dressing gefällt. Ich liebe es. Schön würzig, nicht so pampig wie Majo und vor allem schnell und einfach gemacht. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. Mein Klassiker ist mit Mayo. Deswegen bin ich davon ausgegangen dass du ihn nicht magst.Wobei im Dressing auch Essig ist, ich finde dadurch ist er nicht gar so "pflopp". Wenn ich ihn das nächste Mal mache schaue ich dass ich ein Foto mache und ihn auf den Blog setze.
      Zu deinem Dressing habe ich noch eine Frage: Nimmst du ein ganzes Glas Pesto? Das erscheint mir spontan recht viel.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
    3. Hallo Nina,

      also ich habe im ersten Schritt etwas mehr als ein dreiviertel Glas genommen, und dann nach dem abschmecken, fast noch den ganzen Rest hinterher. Es war vielleicht noch so 1 EL übrig.
      Wir mögens aber auch gern würzig. Du kannst Dich ja rantasten... nachwürzen kann man ja immer noch. ;)

      Löschen
  2. Ich empfehle dir Tim Mälzer Nudelsalat den meine SchwiMu immer macht. Der ist zwar auch mit Fleischwurst und Käse, aber auch mit leckeren Mandarinen drin, perfekt erfrischend im Sommer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hermine,

      oh das hört sich auch gut an, vielen Dank für den Tip. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Hallo, ich habe gerade im netz gelesen, dass die "klassischen" Nudelsalate mit viel Majo, Gurken und Erbsen sowie Kochschinken kaum noch verwendet werden, da sich die Essgewohnheiten und der Anspruch an gesundes Essen gewandelt hat. Aber der Nudelsalat ist darum nicht tod, sondern es gibt jetzt neue und ansprechende Variationen. Dein Rezept finde ich passt super zu dem Nudelsalat Comeback, den es sieht nicht nur klasse aus sondern ist sicher auch super lecker und etwas besonderes. Danke auch für die aufwendige Erklärung und die Bilder, werde das auf jeden Fall nachkochen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...