süße Hefeblume mit Mohn-Marzipanfüllung

Hallo Ihr Süßen,

die Hefeblume habe ich ja bisher nur herzhaft gemacht, aber heute stelle ich Euch eine süße Variante vor. Für die Füllung habe ich Mohn und Marzipan genommen. Der Herr Glitzer hat sich diese Mischung für seine Mutter gewünscht und ich habs getestet und für gut empfunden.

Als Füllungen eignen sich natürlich je nach Vorliebe auch anderes. Nur Mohn, nur Marzipan, Zimt-Zucker-Butter, Nougatcreme, Schokostreusel, Obstpürees, Gelees, Marmelade, Pudding, vielleicht auch etwas eingekochtes Obst mit kleinen Stückchen, wie Heidelbeerkompott oder ähnliches. Da kann man wirklich viel variieren.
Was ich auf jeden Fall als nächstes ausprobiere ist karamellisiertes Milchmädchen mit gerösteten Haselnüssen.



Falls Ihr die süße Blume mal nachbackt berichtet doch mal über Eure Lieblingsfüllung.

Zutaten:

  • 125 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 375 g Weizenmehl Typ 550
  • 1/2 P Marzipan
  • 1/2 Packung backfertiger Mohn
  • 75 g Puderzucker und etwas Wasser für den Zuckerguss

Zubereitung:

Die Milch handwarm erwärmen. Zucker, Salz, Butter und Hefe dazugeben und gut verrühren. Das Ei und das Mehl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.



Den Teig ca. 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.



Nun den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und jeweils zu einem Kreis ausrollen. Einen Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Mohn bestreichen.



Das Marzipan raspeln. Das geht am besten wenn man es vorher ins Gefrierfach legt, dann klebt es nicht mehr so stark. Die Raspel auf dem Mohn gleichmäßig verteilen.



Den 2. Kreis auflegen und etwas andrücken. Den Kreis am besten mit einem Pizzaschneider 16 mal einschneiden. Erst vierteln, dann achteln und zum Schluss in 16 einigermaßen gleich große Teile schneiden. Die Mitte darf allerdings nicht durchgeschnitten werden!



Jeweils 2 Teigstränge in die Hände nehmen und 2x nach außen drehen, reihum wiederholen.



Nun immer 2 Teigstänge zusammenlegen und festdrücken, damit man *Blumenblätter* erhält.



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 15-20 Minuten goldig backen.



In der Zwischenzeit den Puderzucker mit etwas Wasser zu einer dünnflüssigen Glasur rühren und die noch warme Hefeblume damit bepinseln.
Mit persönlich war es insgesamt mit dem Guss etwas zu süß, daher nur sparsam verwenden. Je nach Geschmack.




Kommentare:

  1. Boooah schaut toll aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hier ist meine Version: http://lauras-liebliche-leckereien.blogspot.de/2013/05/quark-mohn-mars-hefeblume.html?spref=fb

    Habe eine Quark-Mohn-Mars Füllung gemacht, sowie auch kleine Erdbeer- und Blaubeermarmeladen-Blümchen. Am besten hat mir aber Banane-Nutella geschmeckt :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das ganze mal mit apfelkompot,rosinen und dann etwas zimt gefüllt.

    das is zwar etwas matschig zum arbeiten, aber schmecker super lecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm mit Apfel und Zimt hört sich das auch super lecker an! Ich würde allerdings die Rosinen weglassen, obwohl für den Rest der Familie würde ich sie doch reintun und mir dann nur eine Ecke ohne lassen. ;) Danke für den Tip, ich freu mich, dass es Dir geschmeckt hat.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  4. Hallöchen, ich will mich heute auch mal an der Hefeblume versuchen :) Frage mich nur, was ich dann mit dem Rest vom Mohn mache ;) Noch ne Blume backen? ;) lg und ein wunderschönes sonniges Wochenende dir, Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,

      ich habe tatsächlich 2 Blumen gemacht und eine verschenkt. Man kann Hefegebäck aber auch sehr gut einfrieren. :)

      Gutes Gelingen und auch Dir ein tolles Wochenende.
      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. Hallo Anita, lese deine Antwort jetzt erst :D Bin gerade tatsächlich dabei noch eine zweite Blume zu backen, gestern war das zeitlich nicht mehr drin, heute aber schon, und da die ja wirklich sowas von lecker ist, nutze ich die Gunst der Stunde :) Die werde ich sicherlich noch öfter machen :) lieben Gruss Vera

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...