Brownie-Marmor-Käsekuchen

Hallo Ihr Süßen,

bei Nadine von CrazyCatsMom habe ich einen soooo leckeren Kuchen gesehen, den musste ich einfach nachbacken. Der Kuchen ist sehr weich und total cremig. Die Schokoladensoße bleibt flüssig und macht ein tolles Muster in der Käsemasse. Mir persönlich ist er etwas zu süß, beim nächsten Mal werde ich die Zuckermenge einfach etwas reduzieren, also falls Ihr es nicht so süß mögt, macht Ihr das vielleicht auch. Aber er ist sehr lecker, nur noch ein Tip: Schneidet kleine schmale Stückchen.





Zutaten für die Schokoladensoße:
  • 75 ml Wasser
  • 25 g Zucker
  • 40 ml Zuckerrübensirup
  • 30 g  Backkakao
  • 20 g Zartbitterschokolade
Alle Zutaten bis auf die Schokolade aufkochen, Herd ausschalten und die Schokolade darin schmelzen lassen. Entweder über Nacht in den Kühlschrank oder einfach den Topf in kaltes Wasser stellen. So habe ich es gemacht und sie war schnell abgekühlt.



Zutaten für den Brownieboden:
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 75 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz 
  • 1/4 TL Natron
Die Schokolade mit der Butter und dem Zucker in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen. Wenns schnell gehen soll, einfach auch den Topf in kaltes Wasser stellen, dann gehts recht zügig. Nun die Eier unterrühren. Anschliessend Mehl, Salz und Natron dazugeben und ebenfalls unterrühren.


Den Teig in eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser streichen und im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 175 Grad backen. Etwas abkühlen lassen.



Zutaten für die Füllung:

  • 600 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 1 Becher Schmand
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Nun etwas von der Füllung auf den abgekühlten Boden geben und mit Schokoladensoße vermischen, klecksen, Kreise malen, wie Ihr mögt.




Dann wieder Füllung usw. Zum Schluss den Rest Schokosoße und wer mag kann mit einem Holzstäbchen alles schön marmorieren.


Was bestimmt auch schön aussieht, kleine Herzen zu ziehen, Swirls zu malen usw. ganz wie es Euch beliebt. Nun wird die Form wasserdicht gemacht, dazu 2 Bahnen Alufolie über Kreuz auf ein tiefes (!) Backblech legen, die Springform darauf stellen und die Folie am Rand hochziehen. Gut festdrücken. 2 cm heißes Wasser angießen und ca. 55 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze backen.



Abkühlen lassen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen und fest werden lassen. Direkt aus dem Kühlschrank geniessen. Der Kuchen ist sehr weich und der Bronieboden sehr cremig... leider ist mir beim Versuch den Kuchen vom Boden der Backform zu nehmen der Kuchen gerissen und leicht angebrochen. Dabei hatte Nadine extra davor gewarnt. Hier also auch meine Warnung, am besten lasst Ihr den Kuchen auf dem Boden der Backform stehen!







Kommentare:

  1. Du hast das mit der Schokosoße ja total gut hingekriegt. :-) Ich könnte mir glatt ein Stück mopsen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr lecker. Habs gleich mal gedruckt und werde es irgendwann mal nachbacken!

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh das Bild und denk mir "oh mein Gott, warum hat man Diäten erfunden?" wenn ich durch bin wird der auf jeden Fall gemacht oder schon früher, ich geb dann bescheid. :-D

    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht einfach göttlich aus!!
    Danke fürs mitmachen bei meinem Gewinnspiel ;)

    Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...