Möhrenkugeln oder Möhrenbouletten oder Möhrenbratlinge oder Möhren...

Hallo Ihr Lieben,

heute ist es mal wieder Zeit für Kinderküche. Unsere tolle Köchin aus der Kinderkrippe hat mir gestern ein Rezept zugeflüstert, dass ich direkt ausprobieren musste. Möhren sooo... äh Kugeln, Bouletten oder Frikadellen, na so runde Möhrendinger. Ach sucht Euch was aus. Es sind auf jeden Fall sehr saftige runde Möhrenetwas, die nicht nur Kindern schmecken. Wie nennt Ihr denn eigentlich diese gebratenen Fleisch oder Gemüseboller? Bei meiner Mama zu Hause waren das früher immer einfach Bouletten. :) Also Möhrenbouletten sind es für mich!

Ich hab es mir auf jeden Fall schon toll vorgestellt, aber das Ergebnis hat meine Vorstellungen so sehr übertroffen. Knusprige Hülle und eine würzige, saftige Konsistenz, mit weichem Käse und Knoblauch. Einfach super. Und das Beste, beim Kugeln helfen auch kleine Kinder schon gerne mit und dann schmeckt das Essen gleich noch viel besser, wenn man selber mitkochen darf. So schmeckt Gemüse auch kleinen Kindern richtig gut.

Wir haben dazu Backkartoffeln und frischen Salat gegessen. Es passt auch gut ein Kräuterquark und Tomtensalat dazu.



Zutaten für 12 Stück:
  • 5 Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 3 EL Haferflocken
  • 3 EL Paniermehl
  • italienisches Gewürzsalz (ich nehme Mamma Mia)
  • 1 P. Mozzarella, wers würziger mag nimmt Fetakäse

Zubereitung:

Die Möhren, Zwiebeln und den Knoblauch schälen und raspeln. Mit dem Ei, Haferflocken, Paniermehl und Gewürzen in eine Schüssel füllen.




Alles gründlich vermischen, den Käse klein würfeln und dazugeben.



Kurz unterrühren und anschliessend mit den Händen zu tischtennisballgroßen Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.



Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen bis sie innen weich und aussen knusprig sind.



Geniessen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...