Raffaello Törtchen

Hallo Ihr Süßen,

heute gibt ein kleines Törtchen, Bisquitteig aufgerollt mit Raffaello-Sahne und leicht säuerlicher Himbeermarmelade. Ummantelt von weißer Schokobuttercreme und dazu noch ein paar Raffaello Dekokugeln. Sehr cremig und fein zum verschenken.

Es ist wirklich ganz einfach herzustellen, man braucht etwas mehr Zeit als bei einem normalen Kuchen, aber es ist überhaupt nicht kompliziert, versprochen!




Zutaten für den Bisquit:
  • 100 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Backpulver
  • 90 g Rohrohrzucker
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 4 Eier
  • 1 kleine Prise Salz
Zum Füllen und verzieren:
  • etwas Himbeermarmelade 
  • 1 Becher Sahne
  • 1 P Raffaellos
Für die Schokobuttercreme:
  • 150 g gute weiße Schokolade
  • 75 ml Sahne
  • 75 g Butter

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Zucker und dem Backpulver und dem Salz kurz verrühren und dann mit dem Öl und den Eiern verquirlen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen.



Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 8-10 Minuten goldig backen. Dann noch heiß stürzen, das Backpapier abziehen und den Bisquit mit einem leicht feuchten Geschirrtuch abdecken und abkühlen lassen. Das verhindert, dass der Teig beim aufrollen reisst und hält ihn schön geschmeidig.



Sobald der Teig abgekühlt ist, in 4 Streifen schneiden und mit der Himbeermarmelade dünn bestreichen. Die Sahne steif schlagen und die Hälfte der Raffaellos grob hacken und unterheben. Die Raffaellosahne auf der Marmelade ebenfalls dünn verteilen.



Nun einen Streifen aufrollen und auf einen kleine Tortenplatte oder einen Teller stellen.



Die nächsten beiden Bisquitstreifen um den ersten wickeln.


Den letzten Streifen ebenfalls aufrollen und mittig auf die große Schnecke setzen.



Die restliche Raffellosahne rundherum auf dem Bisquit verstreichen und dann das Törtchen bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.



Die Schokolade in Stückchen brechen, die Sahne einmal aufkochen und über die Schokolade giessen, zur Seite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, ab und zu umrühren. Nun die Butter mindestens 5 Minuten mit dem Mixer aufschlagen, bis sie hell und fluffig ist.



Die Schokoladensahne esslöffelweise dazugeben und immer weiter rühren. Die Butter und die Schokoladensahne sollten die gleiche Temperatur haben. 



Das Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Schokoladenbuttercreme ummanteln.



Mit den restlichen Raffaellos verzieren.


Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.



Anschneiden.



Geniessen.

Kommentare:

  1. Das sieht so lecker aus, will auch;-))

    AntwortenLöschen
  2. Mir läuft immer noch das Wasser im Mund zusammen 😂😋

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mary,

      da hilft nur eins: Nachbacken! ;)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. das MUSS ich aber definitiv so was von nachbacken!!! LECKER! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe sie nachgebacken und sie ist wirklich ne Kalorienbombe :-). Foto würde ich dir schicken, weiß nur nicht wie :-/. Danke für das tolle Rezept.

    LG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,

      einfach über Facebook in einer Nachricht oder per E-Mail. :)

      Ich würde mich freuen und hoffe, sie hat geschmeckt.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  5. Oh man, bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und habe DAS hier gesehen. Jetzt muss ich es unbedingt nachbacken, das sieht sooooooo gut aus. Fürchte, aber dass ich bis zum Wochenende warten muss (vorher keine Zeit zum Backen). Bis dahin sitze ich einfach sabbernd vor meiner Tastatur :-D
    Liebe Grüße von der Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      ich bin sehr gespannt, und hoffe das Törtchen schmeckt Dir.

      Gutes Gelingen
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...