Weiße Schokoladentarte

Hallo Ihr Süßen,

bei Lifeisfullofgoodies habe ich eine Weiße Schokoladentarte gesehen, die sieht so lecker aus, die hab ich direkt nachgebacken. Und das Ergebnis hat mich und meine Familie und Gäste überzeugt. 

Buttriger, leicht knuspriger Mürbeteigboden und dazu eine cremige Füllung die deutlich nach weißer Schokolade schmeckt. Oft hat man ja nur einen Hauch von weißer Schokolade, aber hier gibts die volle Ladung. Liebhaber der weißen Schokolade, sollten diese Tarte unbedingt auch mal backen. 




Zutaten:
  • 170 g Weizenmehl Typ 550
  • 115 g Butter
  • 40 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 500 g Crème fraîche
  • 300 g weiße Kuvertüre 
  • 4 Eigelb

Zubereitung:

Aus dem Mehl, Butter, Puderzucker, dem Ei und dem ausgekratztem Mark einer Vanilleschote und dem Salz einen Mürbeteig zubereiten, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.



Die Form buttern und mit Mehl bestäuben.



Den Teig ausrollen und in die Form legen, bei mir ist er etwas gerissen, lies sich aber mit den überstehenden Enden vom Rand einfach wieder flicken.



Mit einer Gabel mehrfach einstechen.



Im Backofen bei 190 Grad Ober/Unterhitze 15-20 Minuten goldig vorbacken.



In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten, dafür die Kuvertüre mit der Crème fraîche im Wasserbad schmelzen und die Eigelbe mit einem Schneebesen unterrühren.



Die Füllung auf den Boden geben.



Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ungefähr 25 Minuten fertig backen.



Abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker oder gehackter weißer Schokolade verzieren.



Geniessen!

Kommentare:

  1. Lecker (naja.. nicht für mich, bin so gar kein weisser Schokifan). Die will ich aber vielleicht am Wochenende machen. Nur- wie gross ist Deine Form? Ich will eigentlich nur eine kleine Form machen. Geht das auch in 'ner Springform? Und bei der Hälfte: ändert sich dann grossartig die BAckzeit?
    Fragen über Fragen... :-)

    Aber trotzdem vorab schonmal Danke.

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja, ich habe eine normale Tarteform genommen, die hat einen Durchmesser von 26 cm ungefähr. Ja, Du kannst auch sicherlich eine Springform nehmen, bei einer 18er nimmst Du die Hälfte der Zutaten. Die Backzeit würde ich nur so 5-10 Minuten reduzieren, falls die Tarte zu dunkel wird, einfach etwas abdecken.

      Gutes Gelingen und lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Hallo Anita!
    Das sieht wirklich sehr lecker aus, wird am Wochenende gleich nachgebacken :)
    ich würde gerne noch etwas Obst reinbringen, könnte man wohl Himbeeren auf die Füllung geben und mitbacken oder lieber frisches Obst oben drauf legen?
    Danke :)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      der Teig ist ja sehr saftig, schon fast matschig. Daher würde ich die Beeren wohl eher nach dem Backen auf die Tarte legen.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Danke!! :)
      LG Sabine

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...