(Un-) herziger Nougatgugelhupf mit Zimt-Kokosfüllung

Hallo Ihr Süßen,

heute habe ich ein *Probebacken* für den Weihnachtskuchen gemacht. Ein Gugelhupf sollte es werden, ein herziger. Angelehnt an dieses Rezept habe ich einen Nougatgugelhupf gebacken, nur leider hat sich meine herzige Füllung beim backen zum Teil verkrümelt. In einigen Stückchen kann man das Herz noch mit Phantasie sehen, andere Stücke sind leider nur mit einem roten "Etwas" versehen. 


Der Gugelhupf schmeckt aber trotz dem schiefen Herz sehr lecker. Und da ich Euch das Bild auf Facebook schon gezeigt hatte und einige das Rezept haben wollen, bekommt Ihr das natürlich auch. Immerhin ist ja mein Motto: Einfache Küche und nicht *stylische Kuchen die gut aussehen* auch wenn ich mir das oft wünschen würde. Aber das überlasse ich gern meinen Blogkollegen die wunderschöne Torten und Kuchen zaubern können! 



Zutaten für eine kleine Gugelhupf-Form (für einen großen die Menge einfach verdoppeln).

Für die Füllung:

  • 2 Eiweiß
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Kokosraspeln
  • Lebensmittelfarbe nach Geschmack
Für den Gugelhupf:
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 2 Eigelb und 1 Ei oder 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 100 g Nougat
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
Zubereitung:

Das Eiweiß für die Füllung steif schlagen, Zucker und Zimt einrieseln lassen.



Die Kokosraspeln und die Farbe vorsichtig unterheben.



Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.



Im vorgeheizten Backofen bei 125 Grad ca. 15 Minuten backen, die Masse darf noch nicht ganz trocken sein.



Nun mit einem Keksausstecher Herzen ausstechen.



Für den Teig die Butter mit dem Zucker und dem Salz hell aufschlagen. Die Eier nach und nach unterschlagen. Mehl und Backpulver dazugeben und verrühren. Das Nougat erwärmen und unterrühren. Evtl etwas Milch dazugeben, falls es zu fest ist. Etwas weniger als die Hälfte in eine gefettete Gugelhupfform geben.



Die Herzen dicht an dicht kopfüber in den Teig drücken.



Mit dem restlichen Teig bedecken.



Bei 175 Grad etwa 30 Minuten goldig backen. Stäbchenprobe! Stürzen und abkühlen lassen.



Nun den Kuchen anschneiden und hoffen, dass Ihr ein Herz im Teig findet... 



Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...