Cinnamon Rolls

Hallo Ihr Süßen,

ich glaube ich werde zum Marlene-Fan. Nachdem ich schon Ihren tollen Hefezopf nachgebacken habe, sind diesmal die CinnamonRolls dran gewesen! Und ich bin verliebt... wer schon einmal in den USA war, kennt sicherlich die Kette Cinnabon. Wenn man in den USA in eine Shopping-Mall geht duftet es schon dutzende Meter weit nach Butter-Zucker-Zimt und man ist sich sicher, dieser köstliche Duft kann nur von Cinnabon kommen.

Dieses Rezept ist anders als alle Hefeteige, die ich bisher verarbeitet habe. Der Teig enthält viel Flüssigkeit, ist sehr weich und klebrig, lässt sich nicht ganz so einfach verarbeiten wie klassischer Hefeteig, aber das Ergebnis ist der Knaller! So saftig, so weich, so chewy - wie der Amerikaner sagen würde! Einfach ein Traum - wenn Ihr Zimtrollen mögt- testet unbedingt diese genialen CinnamonRolls. 1000 Dank an Marlene für das Rezept!





Zutaten für 12-14 groooße Zimtrollen:

3 1/2 Tassen handwarmes Wasser
3/4 Tasse Zucker
1/2 Tasse Öl
1 Würfel Hefe
1 TL Salz
3 Eier
10 1/2 Tassen Weizenmehl Typ 405

Für den Belag:

1 Tasse Zucker
1-2 Tl Zimt je nach belieben
1/2 Tasse geschmolzene Butter

zusätzlich noch etwas Öl für die Arbeitsfläche

Für den Zuckerguss:

1/2 Tasse Butter
1 TL Vanillezucker
1 Tasse Puderzucker
etwas Milch


Zubereitung:

Wasser, Zucker, Öl und Hefe in eine große Schüssel geben, verrühren und 15 Minuten ruhen lassen. Salz, Eier und Mehl dazugeben und 10 Minuten zu einem glatten Teig verrühren. Weitere 10 Minuten ruhen lassen. Die Arbeitsfläche unbedingt mit Öl einstreichen, da der Teig sehr klebrig ist. Den Teig auf die geölte Fläche geben und mit ebenfalls geölten Fingern oder einem Teigschaber zu einem Rechteck verstreichen.



Den Teig dann mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit dem Zimt und dem Zucker gleichmäßig bestreuen.



Den Teig aufrollen, entweder mit geölten Händen oder mit einem Teigschaber, den Ihr mit Öl bestreicht. Die Rolle mit einem Teigschaber in 12 Stücke teilen. Eine große oder 2 Kleine Auflaufformen mit Backpapier auslegen und die Teigstücke in die Form setzen. Ich habe 2 Auflaufformen mit 6 und 8 Rollen gemacht.



Die Zimtrollen nochmals 10 Minuten ruhen lassen, in der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Formen für etwa 15 Minuten goldig backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit Backpapier abdecken.




Für den Zuckerguss die Butter mit dem Vanillezucker hell aufschlagen und den Puderzucker dazugeben. Etwas Milch hinzugeben und alles gut verrühren. Die Creme gleichmäßig auf die heißen Zimtrollen streichen. Am besten schmecken sie frisch und warm!




Genießen!

Kommentare:

  1. Liebe Anita..
    Jetzt sitze ich hier und bin knall Rot im Gesicht...
    Ach, du bist so süss...
    Ich freu mich so, das du sie so mackst und den Duft von Cinnabon gleich so beschreibst wie ich ihn in Erinnerung habe...
    Fühl dich gerückt...
    Marlene <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marlene, Du bist ja süß. ;)

      Ja der Duft von Cinnabon ist unvergleichlich guuuuuut.

      Dicken Drücker
      Anita

      Löschen
  2. Arrggghhhhh!
    Schon wieder so ein Hammer-Rezept total nach meinem Geschmack!!!
    Die muss ich am Wochenende unbedingt testen.
    Werde dafür sogar mein ww-wochenextra opfern 😜
    Ich LIEBE Cinnamonrolls. Aber bei meinem Rezept sind sie immer leicht trocken. Daher bin ich gespannt, wie diese werden. Sehen ja Mega-fluffig aus *jammy*
    Ich werde berichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nabiha,

      ich bin sooo gespannt, wie Sie Dir schmecken, ich finde dieses Rezept einfach perfekt... bitte unbedingt berichten.

      Guten Gelingen und liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Hihi, das kann ich gut verstehen! Marlenes Blog gehört auch zu meinen absoluten Favoriten :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ullatrulla, da haben wir was gemeinsam. ;) Die Marlene macht aber auch immer so, so, sooo tolle Sachen.

      Lieben Gruß
      Anita
      Anita

      Löschen
  4. Huhu,
    Backe ich die Röllchen mit Deckel, oder ohne? :)

    LG, Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nana, ich habe sie ohne Deckel gebacken. Sollten sie Dir zu dunkel werden, kannst Du sie jederzeit etwas abdecken.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Ich muss sagen, der Teig ist der Hammer! Probiert sie mit Schokotropfen oder Haselnuss anstatt Zimt...der Wahnsinn!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toller Tip, das teste ich mal.

      Viele Dank und viele Grüße
      Anita

      Löschen
  6. Heute ausprobiert - seeeeehr lecker! Danke fürs Rezept :)

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Rezept! Wir haben es etwas abgewandelt und Erdbeermarmelade verwendet. Dadurch wurde alles schön fruchtig. Das Rezept habe ich in unserem Blog veröffentlicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tobias,

      vielen Dank. Die Kombination mit Erdbeermarmelade hört sich auch sehr lecker an. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...