Pizzaring Tomate-Mozzarella

Hallo Ihr Lieben,

neulich habe ich auf Facebook ein Bild von einem Brotring mit einer Tomaten-Käsefüllung gesehen, leider war kein Rezept dabei. Allerdings hat mich die Form sehr angesprochen und da habe ich einfach meinen Lieblingshefeteig mit Dinkelmehl genommen, Kräutersalz untergeknetet, eine Füllung meiner Wahl zubereitet und im Handumdrehen war ein super leckerer Pizzaring entstanden.

Optisch finde ich es mal eine Abwechslung zur normalen Pizza und geschmacklich hat es mich und auch den Rest der Familie voll überzeugt.
Saftige Füllung mit viel Käse, würziger Teig mit knuspriger Kruste, die perfekte Begleitung für einen Salat.





Zutaten:

• 150 g handwarmes Wasser
• 1/2 Würfel Hefe
• 1 TL Zucker
• 125 g Weizenmehl Typ 550
• 125 g Dinkelvollkornmehl
• 1 TL (Kräuter-) Salz
• 100 ml passierte Tomaten
• 3 EL Tomatenmark
• Salz, Pfeffer, Oregano
• 50 g geriebener Käse
• 1 Kugel Mozzarella
• Olivenöl
• nach Geschmack ein paar Sesamkerne


Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. Beide Mehlsorten und das Kräutersalz dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.



Abgedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.



Den Teig zu einem Kreis ausrollen.



(Achtung: Ab hier bitte unbedingt schon auf dem Blech arbeiten! Ich habe es nicht gemacht und es war gar nicht so einfach, den Ring nachher aufs Blech zu bekommen, bzw hatte ich dann keinen Ring mehr sondern eine Acht mit noch mehr Kurven...)

Innen mit einem Messer oder einem Pizzaschneider 8 Einschnitte machen, einen breiten Rand frei lassen.



Die passierten Tomaten mit dem Tomatenmark verrühren und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Mittig als Kreis auf dem Pizzateig verteilen. Am Rand ca 2-3 cm frei lassen.



Den geriebenen Käse auf der Tomatenschicht verteilen, den Mozzarella würfeln und auf den geriebenen Käse geben.



Nun die inneren Teigstränge über die Füllung legen und unter dem äußeren Rand festdrücken.



Den Teig dünn mit Olivenöl einpinseln und mit Sesamkernen bestreuen.



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 25 Minuten goldig überbacken.



Genießen!

Kommentare:

  1. das sieht wirklich sehr lecker aus. und wenn man sieht wie es geht, dann ist es gar nicht so schwer. ich finde es toll, wie du die einzelnen schritte immer fotografierst. so kapiert auch jeder wie man es machen muss. SUPI...und....unbedingt so weitermachen :-) :-) :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      vielen Dank für die lieben Worte. Ich freue mich, dass Dir die Anleitung gefällt. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Danke für das Rezept ♥ du bereicherst meine Küche ♥ immer wieder neu :D

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend
    Ich habe das Rezept gestern zum ersten mal gemacht, und was soll ich sagen es kam so gut an das ich es heute wiederholen musste.
    Meine Familie war begeistert.

    schmeckt sehr gut,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie toll! Das freut mich sehr, schön dass es Deiner Familie so gut geschmeckt hat. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  4. oh das sieht unglaublich lecker aus, dass muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt Chocoberry, ist wirlich lecker. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  5. Wow, der Pizzaring macht wirklich was her! Eine schöne Alternative zur Blechvariante (die es bei uns heute gibt). Werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      freue mich, dass Dir der Pizzaring gefällt. :) Und die Blechvariante ist auch super lecker, Wünsche Euch guten Appetit.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  6. Hmm ich habe gerade deinen schönen Pizzastern-Ring gemacht, er war unglaublich köstlich!! Der Teig war superfluffig und oben schön saftig hmmmmmmmmm danke für diese tolle Anleitung mit den vielen Bildern :) Liebe Grüße und einen sonnigen Tag! Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Miri,

      ich freu mich sehr, dass Dir der Pizzastern (! wie süß) geschmeckt hat.

      Lieben Gruß und danke für die Rückmeldung
      Anita

      Löschen
  7. Hallo Anita,
    das sieht verdammt lecker aus! Kann ich mir auch toll mit weiteren Belägen vorstellen, eben richtig pizza-like. In kleinerer Form sicher auch toll als Finger-Food..
    Liebe Grüße,
    Frl. Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Frl. Maren. Gute Idee, einfach die Füllung mit Zutaten Deiner Wahl erweitern. Mein Liebling wäre da noch rote Zwiebel und Thunfisch und natürlich immer ganz viel Käse.

      Berichte doch mal, womit Du es belegen würdest oder belegt hast. Freue mich immer über Rückmeldungen.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  8. Oh mein Gott Oh mein Gott
    Ich bin verliebt! Muss ich auch machen!
    Tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Isa

    http://namenlos23.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isa, freu mich, dass Dir das Rezept gefällt. Viel Spaß beim backen und ich hoffe es schmeckt Dir auch.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  9. Was für eine tolle Beschreibung!!! Wird gleich heute ausprobiert. DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey das freut mich, berichte doch mal, wie es geschmeckt hat. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  10. Dass sieht sehr lecker aus!Wie viele Portionen werden dass in etwa??
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Also wir haben es mit Salat als Beilage gegessen, ca. 3 -4 Personen. So wie ein Blech Pizza ungefähr.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  11. Kann ich das wohl auch mit selbst gemahlenem Mehl machen? LG Justine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Justine,

      ich wüßte nicht, was dagegen sprechen soll. :)

      Gutes Gelingen und viele Grüße
      Anita

      Löschen
  12. Hallöli, sehr sehr gutes Rezept. Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  13. WOW! Das ist ja mal ne tolle *Pizza-Abwechslung*! DANKE! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...