Chicorée-Apfel-Quiche

Hallo Ihr Lieben,

mögt Ihr Chicorée? Ich war dem Gemüse gegenüber immer skeptisch... auch wenn ich den überbackenen Chiccorée gern mag, finde ich ihn nur bedingt gut, bzw. wusste ich kaum Rezepte damit. Nun habe ich bei den Küchengöttern eine Quiche gefunden und leicht abgewandelt nachgebacken.

Die Kombination mit Äpfeln und Camembert schmeckt richtig lecker. Der Chicorée ist ja leicht herb und die süß-säuerlichen Äpfel passen einfach hervorragend dazu.

Mögt Ihr Chicorée und wenn ja, wie bereitet Ihr ihn zu?




Zutaten:
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 60 g Butter
  • 4-5 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 4-5 Chicorée 
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 Camembert (150g)
  • 3 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Pinienkerne

Zubereitung:

Mehl mit der Butter, Salz und etwas Wasser verkneten, so viel Wasser dazugeben, bis der Teig gut formbar ist. Eine Quicheform mit Backpapier auslegen und den Teig mit den Händen hineindrücken, am Rand ca. 3 cm hochziehen. 




Den Strunk beim Chicorée keilförmig herausschneiden und in der Pfanne kurz mit einem EL Wasser andünsten. 



Die Äpfel würfeln und ebenfalls andünsten.



Chicorée und Äpfel auf den Teig geben. Den Camembert würfeln und darauf verteilen. 



Die Sahne mit den Eiern verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Mischung dann in die Quicheform gießen. 



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 40 Minuten goldig überbacken.



Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und auf der Quiche verteilen. Dazu passt sehr gut ein Blattsalat mit Balsamicodressing. Oder jeder andere Salat Eurer Wahl.



Genießen!

Kommentare:

  1. ich kenne Chicoree nur als Salat, am liebsten mit Mandarinen und saurer Sahne, aber das hier ist ja eine super Idee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Antje,

      echt einfach roh dann? Ich kannte Chicorée bisher nur gegart. Als Salat muss ich den dann auch mal ausprobieren.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. So, heute mal nachgekocht :D
    Lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, Tanja. Schön, dass es Dir geschmeckt hat.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...