Fröhliche Ostertage mit Chocolate Bark - eine kleine Geschenkidee aus der Küche.

Hallo Ihr Süßen,

zuerst einmal wünsche ich Euch für die kommenden Tage eine wunderschöne Zeit. Fröhliche Ostertage im Kreis Eurer Lieben, wenig Hektik, viele gemütliche Stunden und natürlich leckeres Essen.



Bei Michelle von Michellicious Baking habe ich ein großartiges Rezept gefunden, dass sich auch hervorragend für ein kleines Geschenk eignet. Dieses Chocolate Bark ist super schnell gemacht und sehr vielseitig. Die helle Schicht schmeckt ein wenig nach rohem Kuchenteig mit Schokolade, es ist einfach lecker, erinnert ein ganz klein wenig an Ben und Jerrys Cookie Dough.



Zutaten:

• 200 g zartbitter Schokolade
• 300 g weiße Schokolade
• 50 g Mehl
• 1 EL Vanillezucker
• 5 Oreos
• 2 EL Glitzerdekor
• 1/2 TL Öl

Zubereitung:

Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen und sehr dünn mit Öl auspinseln.



Die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Form gießen, in den Kühlschrank stellen und etwas fest werden lassen.



In der Zwischenzeit die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen, sobald die Schokolade flüssig ist, das Mehl, und den Vanillezucker unterrühren.



Die helle Masse auf der dunklen Schokolade verteilen.



Die Oreos zerbröseln und auf der hellen Masse verteilen und etwas in die Schokolade drücken. Die Glitzerdeko ebenfalls darauf verteilen.



Die Masse vollständig abkühlen und fest werden lassen. Dann grob in Stücke brechen.



Nach belieben verpacken und verschenken oder einfach selber vernaschen und genießen!

Kommentare:

  1. Ist ja cool das du die gemacht hast. Sieht ganz toll aus. Freu mich auch mega das sie dir schmeckt. :) ich hab die schoko bark letztens noch mal gemacht, aber mit nougatstückchen und Haselnüssen. Auch sehr lecker. So toll variabel.
    Alles Liebe,
    Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michelle,

      ja die schmeckt superlecker. Oh mit Nougat hört sich auch lecker an, werde ich mal testen.

      Danke für das tolle Rezept.
      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Liegt schon fertig bei mir in der Küche. Bin froh, dass ich nach dem anderen Eintrag noch gewartet habe. Glaube, diese Variante mit Mehl ist noch feiner.
    Werde es Dienstag an meine Kollegen verschenken :-)
    Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Nabiha (insta:ronalu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nabiha,

      ja diese Variante finde ich auch sehr, sehr lecker. Ich hoffe Deine Kollegen haben sich gefreut.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Wow, das ist ja wirklich einfach und sieht echt toll aus, so verpackt.
    Hätte ich mal vor Ostern anschauen müssen.
    Aber es gibt ja auch noch andere Gelegenheiten zum Verschenken :-)
    Liebe Grüße, Swanny

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...