Spinat-Käse-Sonne

Hallo Ihr Lieben,

seit Wochen geistert auf Facebook auf diversen Seiten ein Bild von einem Gebäck herum, das mich total anlacht, nun habe ich mal versucht, dieses nachzubacken. Ok, optisch ist es nicht ganz so geworden, wie das Bild, aber geschmacklich top!



Ein saftiges Hefeteigrad, gefüllt mit würzigem Spinat-Käse-Mix, goldig überbacken. Einfach lecker und macht sich auch gut zum Osterkaffee, wenn man nicht nur Süßes servieren möchte.


Und hier das Bild, was ich auf Facebook auf mehreren Seiten gesehen habe...



Zutaten:
  • 150 g handwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Blattspinat frisch oder TK
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1 EL Frischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei
  • 75 g Fetakäse
  • 1 TL Knoblauchgrundstock (alternativ 1 gehackte Knoblauchzehe)
  • nach Belieben Pinienkerne
Zubereitung:

Die Hefe in dem Wasser auflösen, Zucker, Mehl und Salz dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Halbieren und die erste Hälfte zu einem Kreis ausrollen. (Ca. 28 cm Durchmesser)


Den Teig auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Spinat, alle Käsesorten gut abgetropft, das Eiweiß und den Knoblauch grob pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mittig einen Klecks auf den Teig geben, den Rest mit 2-3 cm Abstand zum Rand als Ring auf dem Teig verteilen.



Nun die zweite Teighälfte ebenfalls rund ausrollen, sie sollte 2-3 cm größer sein, ca. 30 cm. Vorsichtig auflegen und leicht andrücken.



Mit eine Gabel rundherum die Ränder fest zusammendrücken.



Für die Mitte ein Glas oder eine Schale nehmen und ebenfalls fest andrücken.



Nun den Teig am Rand 16 mal einschneiden.



Jeden Abschnitt hochnehmen und schräg legen.



Mit dem Eigelb bepinseln.



Nun etwa 30-40 Minuten gehen lassen. Und noch NICHT mit Pinienkernen bestreuen. Das war mein Fehler, die sind nachher leider verbrannt und ich musste sie wieder runternehmen. Die Pinienkerne kommen 3-4 Minuten vor Ende der Backzeit erst auf die Sonne.



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten goldig backen.



Schmeckt am besten noch warm.



Dazu passt sehr gut ein frischer Salat.



Genießen! 



Kommentare:

  1. Wow das sieht ja klasse aus. Und klingt auch richtig lecker, hefezopf mit Spinat, yummy=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja schmeckt auch wirklich gut und ist mal ne Abwechslung zum süßen Hefegebäck.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. hmmmm :) meinst du das klappt auch mit blätterteig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina,

      ich kann es mir ehrlich gesagt schwer vorstellen. Da die Füllung sehr saftig ist, wird der Blätterteig zumindest unten sicherlich sehr matschig... aber versuche es doch einfach mal. Und dann sag mal Bescheid ob und wie es geworden ist. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. ma, i find ja immer, dass das zeug alles super ausschaut, aber ob ich die geduld dafür hab...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Patrician,

      och so viel Geduld braucht man gar nicht, nur die Ruhe, Hefeteig soll in Ruhe gehen dürfen. Ansonsten ist es recht einfach gemacht. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Huhu :)

    Welchen Spinat hast du genommen? Den Rahmspinat oder Blattspinat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, ich habe Blattspinat genommen. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort. :)
      lg

      Löschen
  5. Dankeschön! Ganz super beschrieben. Hab grad das WWW danach durchsucht. Freu mich total. Hilft mir gerade sehr!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach wie schön! Danke für die Rückmeldung. Ich freu mich sehr, dass es Dir hilft. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...