Wundersamen Chia - hier als Getränk und als weitere Zutat in OvernightOats

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr schoneinmal etwas von Chia gehört? Mir sind diese Samen in letzter Zeit ständig begegnet, als Gel, als Pudding, im Müsli, in Shakes, im Brot usw. Nach einigem nachlesen, was es mit diesen Samen so auf sich hat, habe ich mir neugierig auch mal eine Packung dieser Wundersamen gekauft. Fündig wurde ich im Alnatura Supermarkt, aber auch im Bioladen oder im Reformhaus bekommt man die Chia Samen.


Diesen Samen werden lauter gute Eigenschaften nachgesagt! Ich habe mal auf der Seite von Davert geschaut:
"Die Maya und Azteken nutzten Chia als stärkendes Grundnahrungsmittel – ganz bewusst auch, um die Kraft und die Ausdauer ihrer Athleten, Boten und Krieger zu steigern.
Chiasamen verfügen über außergewöhnliche Quelleigenschaften: Im Vergleich zu ihrem Eigengewicht nehmen sie zwölfmal so viel Flüssigkeit auf. Durch das lang anhaltende Sättigungsgefühl versorgen sie den Körper besonders nachhaltig mit Energie. Durch den hohen Ballaststoffgehalt regt Chia zudem eine gesunde Darmtätigkeit an.
Der hohe Anteil an der Omega-3-Fettsäure „Alpha-Linolensäure“ (ALA) hilft, den Cholesterinspiegel auf Normalniveau zu halten. Vitamin E gilt als wirksamer Schutz vor freien Radikalen."
Weiter auf der Seite:
"Chia-Samen sind reich an Eiweiß, Ballaststoffen und wertvollen Fettsäuren. Traditionell wird Chia als „Iskiate“, eine Art Powerdrink, zubereitet. Hierzu werden ein oder zwei Teelöffel Chia-Samen in Frucht- oder Gemüsesaft eingerührt. Nach etwa 10 Minuten quellen die Samen auf und es entsteht ein leckerer, sättigender Smoothie. Chia schmeckt auch als Zugabe in Milchprodukten, Müslis und Salaten."

Hier findet Ihr auch noch einen interessanten Artikel dazu: klick




Und so sehen die kleinen Kügelchen aus. 15g sind die maximale Tagesportion. Ok, also habe ich 30 g abgewogen und in eine verschließbare Schale gegeben.



Nun mit 250 ml Wasser auffüllen und gut umrühren.



Nach ca. 15 Minuten sind die Samen aufgequollen und man hat das sogenannte Chiagel. Dies Gel selbst ist absolut geschmacksneutral. Verschlossen im Kühlschrank hält sich das Gel einige Tage.



Als Test habe ich einfach etwas von dem Gel in ein Glas Apfel-Kirschschorle gerührt und getrunken. Es schmeckt gut, etwas geleeartig, aber nicht komisch oder so.



Als nächstes habe ich das Chia Gel zu meinen Overnight Oats gegessen. Gemischt damit schmeckt man sie gar nicht mehr raus - einfach und perfekt.



So Ihr Lieben, kennt Ihr Chia? Habt Ihr es selbst schon gegessen oder getrunken und wie ist Eure Meinung dazu? Ich werde jetzt erstmal...

Genießen! 

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alina,

      ach wie schade, ich finde die Chia Samen gerade so toll, weil sie nach nichts schmecken und sich den weiteren Zutaten anpassen. Aber man kann ja nicht alles mögen...

      Danke für Deine Rückmeldung
      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Uh interessant! aber wie genau ist es denn so im mund, abgesehen von geleeartiger konsistenz? Ich stell es mir ein bisschen wie leinsamen in "scchleim" vor ^^

    liebe grüße, lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina,

      hm schwierig zu beschreiben. Kennst Du Bubble Tea? Wie diese Perlen nur viel kleiner. Oder wie weiche Gummibärchen in ganz klein. So ungefähr. Schon geleeartig. Aber ich finde es gar nicht schlimm.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Du hast mich jetzt gewaltig neugierig gemacht, und nach deiner interessanten Vorstellung werde ich demnächst mal Ausschau nach Chia-Samen halten. Danke für deinen Bericht.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      oh ja mach das... und berichte doch mal, was Du damit so alles gemacht hast und wie Du sie findest. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  4. Ich rühre sie immer in meine overnights. Also nicht als Gel, sondern einfach so mit in die Milch.
    Bei mir führt es dazu, dass ich deutlich länger satt bin. Quellen ja im Bauch noch weiter und sättigen dadurch.
    Habe schon die zweite Packung im Anbruch.
    Pur als Pudding:
    3 El, 200 ml Mandelmilch, Zimt, Zucker und Vanille. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Macht Mega satt und ist ein süßes Goodie für zwischendurch.
    Liebe Grüße
    Nabiha (insta:ronalu)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nabiha,

      ohhhh das hört sich ja so lecker an. Mit Zimt und Vanille? Hmmmm, das werde ich direkt mal ausprobieren! Vielen Dank für den tollen Tip.

      Ganz lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...