Gebackener Haferbrei Blaubeere & Hanf - Davert Produkte im Test

Hallo Ihr Lieben,

was gibt es schöneres als Überraschungen? Also ich liebe Überraschungen, wenn der Postmann klingelt und ein Päckchen bringt, mit dem man nicht rechnet - das finde ich super! Und wenn es dann noch so eine leckere Überraschung ist wie die von Davert, dann ist die Freude gleich doppelt so groß.

Dieses Rezept ist gesund und superlecker, versucht es unbedingt mal. Entweder als leckeres, sättigendes Frühstück oder auch als Abendbrot, also ich liebe ja Haferbrei in jeder möglichen Art, gebacken, ist er allerdings mein liebstes Frühstück. Dazu ein paar Blaubeeren, die im Haferbrei aufplatzen, hmmmmm.



Und hier seht Ihr den Inhalt, der in dem Päckchen war. Von Davert kenne ich bisher nur die Chia-Samen, hier habe ich Euch davon bereits berichtet. 

Da ich sehr neugierig bin, vor allem auf die Hanfsamen, habe ich diese direkt als erstes in Kombination mit den Haferflocken getestet und ich bin begeistert, von beidem! Also Haferflocken kenne ich ja, und Ihr sicher auch. Die Haferflocken von Davert sind richtig zart, sie schmelzen förmlich in der Milch, wenn sie erwärmt wird, tolle Konsistenz, tolle Qualität. Die Hanfsamen, davon habe ich bisher viel gutes gehört aber noch nie probiert, haben mich sehr überrascht. Die Samen sind nussig, aber viel sanfter - kernig, aber viel weicher. Irgendwie eine Mischung aus Sesam und Macadamianuss, aber viel intensiver im Geschmack. Richtig gut, wenn man sie anröstet. Ausserdem sind sie sehr gesund, reich an Eisen, Vitamin E und Magnesium, also richtige Powersamen.



Zutaten für 1 Portion:
  • 4 EL (50 g) zarte Haferflocken*
  • 200 ml Milch (was Ihr mögt, ich hatte Mandelmilch, gern auch Hafermilch, Haselnussmilch, Sojamilch oder auch Kuhmilch)
  • 1 EL Ahornsirup (oder Honig, Rohrohrzucker, Agavendicksaft, wir Ihr am liebsten mögt)
  • 2 handvoll Beeren (ich habe Blaubeeren genommen, auch hier könnt Ihr variieren, mit Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, oder auch ein kleingeschnittener Apfel, was Ihr am liebsten esst)
  • 2 TL Hanfsamen*
  • Obst zum dekorieren
  • wer mag noch 2 TL Chia Samen

Zubereitung:

In eine ofenfeste Form die Haferflocken mit der Milch und dem Ahornsirup vermischen und die Beeren dazugeben.




Alles vermischen und mit den Hanfsamen bestreuen.



Im Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 15 Minuten hellgoldig backen. Den Ofen ausschalten und den Haferbrei noch ein paar Minuten ruhen und quellen lassen.



Lieblingsobst klein schneiden und auf dem Haferbrei verteilen.



Wer mag streut noch 2 TL Chia Samen drüber, schmeckt super.



Der Haferbrei schmeckt am besten warm, sollten Reste bleiben, schmecken die aber auch kalt sehr gut. Ihr könnt die Menge beliebig vervielfachen und für mehrere Personen oder Tage backen.



Genießen!



Vielen lieben Dank an Davert für die leckeren Produkte.

*Diese Artikel wurden mit kostenlos zur Verfügung gestellt, meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

Kommentare:

  1. Boah, das sieht so gut aus. Leider habe ich keine Hanfsamen daheim, aber auch nur mit Haferflocken schmeckt das total lecker. Ich würde evtl. noch ein paar Nüsse untermischen.

    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ni,

      ja mit Nüssen ist es auch lecker, hab letztens gehackte Haselnüsse genommen, auch sehr gut. Das Rezept ist sehr wandelbar was die Zutaten, das Obst usw angeht. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Ohhhh das will ich auch! Jetzt! :-)
    Wo kann ich die Sachen von davert denn kaufen?

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mea,

      ich habe sie bei Alnatura gekauft, Du findest sie allgemein in Bioläden oder auch online. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...