Hefestrauß mit Mandel-Butter-Zucker

Hallo Ihr Süßen,

Hefeteig ist mein Freund. Nein wirklich und ganz im Ernst, ich liebe ihn! Nachdem ich vor vielen Jahren 2 oder 3 Versuche hatte die nicht geklappt haben, habe ich jahrelang die Finger vom Hefeteig gelassen. Nun habe ich aber *mein* Rezepte gefunden, das immer gelingt.

Seitdem liebe ich Hefeteig, kaum ein anderer Teig ist so vielseitig einsetzbar. Egal ob süß oder salzig, pikant gefüllt, überbacken oder süß, als Kuchen, Brot, Hefezopf, Brötchen, süße Teilchen, und und und. Der Duft ist unvergleichlich lecker, der Teig fluffig, saftig, weich.
Falls Hefeteig bisher noch nicht Eurer Freund ist, versucht es einfach nochmal, es sind nur wenige Dinge zu beachten und dann gelingt er Euch ganz bestimmt.



Diesmal habe ich mich an einem Strauß versucht, könnt Ihr das erkennen? Naja so richtig nicht, aber das ist auch eigentlich egal, denn es schmeckt richtig gut. Mit einer Füllung aus Mandeln, Zucker und Butter erinnert es etwas an Marzipan. Die Füllung könnt Ihr nach Eurem Geschmack anpassen, Mohn oder Zimt-Butter-Zucker, Nüsse oder auch herzhaft mit Kräutern und Käse, ganz so wie Ihr am liebsten mögt.





Zutaten:

190 ml Milch
60 g Zucker + ca. 3-4 EL zum Bestreuen
1 Prise Salz
75 g Butter + etwas zum Bestreichen
1/2 Würfel frische Hefe
1 Ei
560 g Weizenmehl
3-4 EL gemahlene Mandeln


Zubereitung:

Die Milch handwarm erwärmen, Hefe mag es warm, nicht heiß, nicht kalt! Achtet wirklich darauf dass sie handwarm ist, also einfach den Finger in die Milch stecken und nachprüfen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt ein Thermometer. Am liebsten sind der Hefe so um die 37 - 40 Grad. Nun gebt Ihr 60 g Zucker dazu, eine Prise Salz, 75 g Butter und gut einen halben Würfel frische Hefe.
Verrührt das ganze so lange bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Ei und das Mehl hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Knetet den Teig ruhig ein paar Minuten, er mag es gern, wenn er mindestens 3 Minuten kräfitg durchgeknetet wird, noch lieber sind ihm 5 Minuten. Er klebt nicht und lässt sich schön verarbeiten. Dann formt Ihr eine Kugel und legt ihn an einen ruhigen, möglichst warmen Ort, ohne Zugluft. Gern könnt Ihr in mit einem Küchentuch abdecken. Das Tuch halte ich unter warmes Wasser und wringe es leicht aus. Dann schickt Ihr den Teig für 20-40 Minuten schlafen.



Der Teig wächst im Schlaf und vergrößert sich deutlich. Das Volumen sollte sich mindestens verdoppelt haben. Das Kuchentuch abnehmen und den Teig in 8 gleich große Stücke teilen.



Die Teigstücke jeweils zu einer Zunge ausrollen.



Etwas Butter erwärmen und die Teigstücke damit bestreichen. Mit einem Mix aus gemahlenen Mandeln und Zucker bestreuen.



Die Teigstücke von der Längsseite locker aufrollen.



Die Endstücke gerade abschneiden und aus dem Mittelteil Dreiecke schneiden.



Die Endstücke mittig in eine gefettete Backform setzen, das soll die *Blüte* darstellen.



Die Dreiecke im Kreis um die Blüten legen. Dies sollen die *Blätter* sein.



Mit dem restlichen Teig genauso verfahren und die Dreiecke locker im Kreis aufeinander legen.



Den Teig noch etwas mit flüssiger Butter bestreichen und mit dem Mandel-Zucker-Mix bestreuuen.



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 20-35 Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Ofen sehr. Bitte habt ein Auge auf den Teig, er sollte hellgoldig sein. Wenn er zu schnell zu dunkel wird, könnt Ihr den Teig auch mit Backpapier abdecken.



Aus der Form nehmen und etwas abkühlen lassen, am besten schmeckt Hefeteig frisch und noch warm. Solltet Ihr Reste haben und die nicht am selben Tag verzehren, friert Ihr den Hefeteig am besten ein. Denn er wird leider am nächsten Tag schon etwas trocken.



Genießen!

Kommentare:

  1. Oh - das sieht ja wieder traumhaft aus! Wird auf alle Fälle bald mal getestet. Heute gab es zu meinem Geburtstag Deinen Schwarzbierkuchen. Sah leider nicht ganz so toll aus wie bei Dir - geschmacklich aber der Renner! Saftig schokoladig! Habe viel Lob dafür bekommen und ordentlich Werbung für Deinen Blog gemacht :-) liebe Grüße Nabiha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nabiha, das freut mich aber, und die Hauptsache ist ja der Geschmack. :) Danke für die Werbung, darüber freue ich mich natürlich ganz besonders.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. Werde ich aufjedenfall ausprobieren :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...