Gefüllter Kohlrabi mit Knusperpanade und Ofengemüse

Hallo Ihr Lieben,

paniertes Gemüse ist ja immer lecker, schön knusprig in Olivenöl angebraten ist es einfach mal eine Abwechslung zu Fleisch oder Fisch. Wenn Ihr aber statt Paniermehl zerkleinerte Waffeln oder alternativ Cornflakes nehmt, wird es besonders crunchy-knusprig und extra köstlich. Gefüllt habe ich die Kohlrabi mit würzigem Käse, der in der Pfanne schön schmilzt, so gut.



Ich hatte in der letzten Degustabox die großartigen *frechen Freunde Gemüse Wäffelchen* und da diese aus Möhren und Pastinaken gemacht sind, habe ich ebenfalls aus diesen beiden Sorten noch ein Ofengemüse als Beilage gemacht. Die Pastinaken sind sehr mild und lieblich, wenn sie gebacken werden schmecken sie leicht süß-karamellisiert. Einfach toll, unbedingt mal ausprobieren, auch dies ist eine tolle Abwechslung zu Ofenkartoffeln.




Zutaten:

1 großer Kohlrabi
2 dicke Scheiben würziger Käse, ich habe Bergkäse genommen
2 EL Mehl
1 Ei
3 EL zerkleinerte Gemüse Wäffelchen* (alternativ Cornflakes)
Olivenöl
1-2 Pastinaken
2-3 Möhren
3-4 Kartoffeln
Kräutersalz
1/2 Becher Schmand
1/2 Becher Joghurt
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Zubereitung:

Die Kohlrabi putzen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die 4 größten Scheiben in kochendem Salzwasser ca. 5-7 Minuten bissfest garen. Dann abgiessen, gut abtropfen und etwas abkühlen lassen.



In der Zwischenzeit die Möhren, Pastinaken und Kartoffeln schälen und waschen. Alles in Spalten schneiden und in eine große Schüssel geben.



1 EL Olivenöl und Kräutersalz dazugeben. Alles gut verrühren, bis das Öl und die Kräuter gleichmäßig auf dem Gemüse verteilt sind.



Die Mischung auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 20-30 Minuten goldig backen.



Währen das Gemüse im Ofen ist, die Wäffelchen oder Cornflakes zerkleinern. Dies geht entweder in einer Küchenmaschine oder einfach in einen Gefrierbeutel geben, fest verschließen und mit dem Nudelholz klein rollern.



Die Käsescheiben etwas kleiner als die Kohlrabischeiben zurechtschneiden, je eine Scheibe zwischen 2 Scheiben Kohlrabi legen.



Das Mehl in einen Teller geben und das Kohlrabisandwich darin wenden.



Das Ei in einem Teller verschlagen und dann den bemehlten Kohlrabi darin wenden.



Zum Schluss in den Wäffelchenbröseln wenden.



Die Brösel von beiden Seiten und auch am Rand gut andrücken.



In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die gefüllten Kohlrabi von beiden Seiten knusprig anbraten.



Schmand mit Joghurt, Salz, Pfeffer und Schnittlauch verrühren. Die Kohlrabi mit dem Dip und dem Ofengemüse servieren.


Genießen! 



*Dieser Artikel wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt, meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich verboten lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal, wie fühl ich denn Kohlrabi?

    Drücker
    Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Evi, wie meinst Du das denn? Ich steh gerade auf dem Schlauch, ich lege einfach 2 Scheiben Kohlrabi aufeinander, Käse dazwischen, so wie im Rezept beschrieben. :)

      Falls noch Fragen sind, immer her damit.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Aaaargh! Die sehen wirklich total lecker aus! Danke für das tolle Rezept :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine, Deine aber auch, habe Sie auf Facebook schon bewundert. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...