Zwiebelbrotrolle mit Frischkäse - perfekter Grillbegleiter

Hallo Ihr Lieben,

na genießt Ihr auch das schöne Wetter? Ich habe mich ja freiwillig zum Dienst gemeldet für die Pfingsttage und das teilweise doch bereut. Herr Glitzer und der kleine Monsterkrümel vertreiben sich die Zeit mit gemütlichem Frühstück, Wasserplantschen, Mittagsschläfchen, spielen und eben das Wetter genießen... obwohl so ein klimatisiertes Büro hat irgendwie auch was. ;) Und gegen Nachmittag wenn die größte Hitze langsam nachlässt habe ich ja dann auch frei.



Spontan haben wir uns dazu entschlossen zu grillen, und das macht bei dem Wetter ja gefühlt jeder Zweite von Euch. Da wir leider kein Brot mehr im Hause hatten, Salat und Grillen ohne Brot ist für mich ein absolutes *geht-gar-nicht*, habe ich noch schnell ein leckeres Zwiebelbrot gebacken. Der Vorteil ist bei der Wärme, der Hefeteig geht so gut und schnell auf. da verkürzt sich die Wartezeit von 40 auf vielleicht 15-20 Minuten und schon hat sich das Volumen verdoppelt. Also ideales Hefeteigwetter.




Zutaten:

200 ml handwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
15 ml Olivenöl
375 g Weizenmehl Typ 550
100 g Kräuterfrischkäse
2-3 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker zu dem handwarmen Wasser in eine Schüssel geben und verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Olivenöl, Salz und Mehl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.



Den Teig abgedeckt 20-40 Mintuen ruhen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Bei den Temperaturen hat es bei mir sogar nur 15 Minuten gedauert.



Nun den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen.



Den Frischkäse mit einem Messer auf dem Teig verteilen, am oberen Rand ein paar Zentimeter frei lassen.



Die Zwiebeln putzen, halbieren und in Halbringe schneiden. Diese dann auf dem Frischkäse verteilen.



Den Teig von der unteren Längsseite locker aufrollen. Die Naht soll am Schluss nach oben zeigen.



Die Teigrolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei mir war sie etwas groß geraten, daher musste ich sie leicht stauchen und dann quer aufs Backblech legen. Also achtet evtl darauf, dass Ihr das Rechteck nicht zu breit ausrollt.



Jetzt nehmt Ihr ein scharfes Messer, am besten mit einer spitzen Klinge, und schneidet 4 oder 5 mal tief in die Teigrolle. Ihr schneidet sie längs auf, ohne dabei Anfang und Ende der Rolle zu durchtrennen, damit sie noch zusammenhält. Die Schnitte sollten von der Tiefe her alle Teigschichten bis zur Mitte etwa erreichen.



Die Brotrolle im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze etwa 15-25 Minuten backen, bis die Oberfläche goldig-knusprig ist und der Teig von innen nicht mehr roh. Etwas abkühlen lassen und am besten noch leicht warm servieren.



Genießen!

Kommentare:

  1. das sieht sehr sehr lecker aus; da werde ich mal schauen, ob das nicht demnächst hier auch auf dem tisch landet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      vielen Dank, es schmeckt auch lecker, versuch es mal... die Zubereitung geht auch recht schnell und ganz einfach. :) Berichte doch dann ob es Dir geschmeckt hat.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Guten Abend
    Die Rolle kam genau so gut an wie der Pizzaring,wir waren begeistert.
    Ich kann nur sagen lecker.
    echt klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ohhh das freut mich, wie schön dass es Euch schmeckt. Und vielen Dank für die Rückmeldung. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...