Blueberry Cheesecake Ice Cream (ohne Ei und ohne Eismaschine)

Hallo Ihr Süßen,

meiner Hand gehts leider noch nicht besser und ich tippe sehr langsam mit Links, daher die wenigen neuen Beiträge momentan. :( Trotzdem möchte ich Euch dieses köstliche Eisrezept nicht vorenthalten. Wir sind ja bei Eis recht wählerisch... seitdem wir vor Jahren im Urlaub das erste Mal Ben & Jerry´s Eis gegessen haben, und seitdem es dieses Eis auch überall in Deutschland gibt, wird schnödes, einfaches Eis oft verschmäht. Allerdings hat das gute Eis auch seinen Preis. Und dieses selbstgemachte Cheesecake Eis mit Blaubeeren ist so cremig, fruchtig, lecker - das schmeckt selbst den wählerischen Leckermäulchen sehr gut!

Und das Beste: Die Herstellung klappt ganz ohne Eismaschine, ich bin selbst überrascht wie einfach das war. Selbstgemachtes Eis wirds im Hause Glitzer nun öfter geben!


Das Eis ist garantiert ohne Wasser oder Luft aufgeschlagen und sehr variabel. Ich glaube als nächstes muss ich mal versuchen mein Lieblingssorte: *Peanut Butter* nachzubasteln...

Ein großer Dank geht an die bezaubernde Mara von Life is full of Goodies, denn ohne Ihr Blogevent: Ice Cream Baby, NOW!!! wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen mein Eis einfach selbst zu machen. :)

Ihr könnt das Eis entweder in Eisförmchen einfrieren oder alternativ auch einfach in einer Form/Schüssel/Schale Eurer Wahl.



Zutaten:

200 g Frischkäse Doppelrahmstufe
ca. 1/2 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch, z.B. von Nestlé oder Dovgan)
1 B. Sahne
60 g Butterkekse
150 g Blaubeeren frisch oder TK

Zubereitung:

Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig und luftig aufschlagen. Das Milchmädchen nach und nach unterrühren. Je nachdem wie süß Ihr es mögt, ich habe etwas weniger als eine halbe Dose genommen.



Die Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsemasse heben.



Die Butterkekse zerbröseln und zu der Eismasse geben.



Die Creme nun vorsichtig umrühren, damit nicht zu viel Luft verloren geht.



Die Blaubeeren abwaschen, gut abtropfen lassen und ebenfalls zur Eismasse geben.



Vorsichtig unterheben.



Wie Ihr mögt, entweder in Eisförmchen füllen und einfrieren.



Oder einfach in eine Schale geben, glatt streichen und einfrieren.



Die Förmchen sind nach ca. 4 Std. durchgefroren, am besten 5 Minuten antauen lassen, dann aus der Form lösen.



Die Schale am besten über Nacht durchfrieren lassen.



Vorm servieren ca. 20 Minuten aus dem Tiefkühler nehmen, dann ist das Eis schön cremig.



Genießen!



http://lifeisfullofgoodies.com/2014/06/22/ice-cream-baby-now/


Kommentare:

  1. Hört sich super lecker an, aber was ist Milchmädchen? Kondensmilch???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      Milchmädchen ist gezuckerte Kondensmilch. Es gibt sie z.B. von Nestle oder auch von Dovgan im Supermarkt. Die Dosen stehen bei der Kondensmilch oder bei den süßen Aufstrichen, sehr günstig bekommt man diese auch im russischen Supermarkt.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Also meine liebe Anita .. damit kannst Du in Produktion gehen .. LECKER !!!
    Ich sollte mal schnell ins Auto und Dir einen kleinen Besucht abstatten :-)

    Sonnige Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Stephie,

      leider ist das Eis längst alle, aber für Dich würde ich sofort wieder in die Eisproduktion gehen. :)

      Ganz liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Liebe Anita - das Rezept ist absolut genial!!! Ich habe es heute MIttag gemacht und eben waren wir schon naschen und nun fürchte ich, dass das Eis die Nacht nicht überstehen wird...
    Liebe Grüße

    Petra Churchhill :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra, ohhh das freut mich sehr! Ich hab auch schon überlegt, ob man das Eis vorm einfrieren einfach direkt als Cremespeise servieren kann. ;)

      Danke für Deine Rückmeldung.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...