Das Küchentagebuch - Nigel Slater

Hallo Ihr Lieben,

es gibt ein neues Kochbuch, eigentlich ist es gar kein Kochbuch sondern ein Küchentagebuch! Ein schlichtes, schönes, beruhigend reduziertes Kochbuch. Es enthält weder kreischend bunte Zeichnungen, noch gestylte Bilder. Es gibt keine Fotos mit Chi-Chi, verstreuten Zutaten oder ähnlichem hübschem, aber wenn man ehrlich ist, doch unnützem Beiwerk. Es redzuziert aufs Wesentliche, der Blick haftet auf dem Essen selbst, sehr leckerem Essen und man bekommt direkt Lust in die Küche zu gehen.


Nigel Slater zeigt uns die Gerichte, wie sie gegessen werden. Es entspannt mich darin zu blättern, es ist eine Wohltat fürs Gehirn und entspannt die Augen. Einfache, wunderschöne Bilder machen Appetit! Dazu die Geschichten, Nigel Slater nimmt uns ein Jahr mit durch jede Saison, passend dazu gibt es leckere und besondere Gerichte. Tolle Kombinationen von Zutaten, sehr kreativ, neu und doch bodenständig. Ich liebe dieses Küchentagebuch, ganz klar nicht nur um die Gerichte nachzukochen, sondern auch um einfach nur darin zu lesen.



Das Küchentagebuch von Nigel Slater erschienen beim DuMont Buchverlag enthält 250 Rezepte auf 532 Seiten. Aber seht selbst:








Das erste Gericht, das ich nachgekocht habe war ein Risotto mit Blattspinat und Kabeljau. Sehr cremig, schnell und einfach gemacht und so lecker.



Vielen Dank an den DuMont Buchverlag für die Zusendung dieses Buches. 

Kommentare:

  1. Das kann ich unterschreiben. Unheimlich entspannend. Rezensiert habe ich hier, hast dus schon gesehen?
    http://backenmachtfroh.blogspot.de/2014/08/lerne-nigel-slater-personlich-kennen.html
    Ich habe auch schon nachgekocht. Den SChoko-Zwetschken-Kuchen. Sehr zu empfehlen!!! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Toni,

      der Kuchen hört sich sehr lecker an, ich hab neben dem Risotto auch schon herzahfte Muffins gemacht und beides war sehr gut.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...