Müsli-Pancakes mit Heidelbeeren und Honig oder einfach knusprige Backekuchen.

Hatschi Ihr Süßen,

die letzen Tage ist es ruhig hier, ich habe eine dicke Erkältung mit allem was dazu gehört. Besonders betroffen ist Hals und Stimme. Daher bin ich zur Zeit eher stumm, sehr zur Freude des Herrn *hahaha* und sehr zum Leid meiner Kleinen. Mama singen! *äh krächtz* Mama lies mir was vor. *ähkrächtz* Mama bitte eine Gutenacht-Geschichte. *Mama zeigt auf den CD Player, legt ein Märchen ein und ernte schmollige Blicke* Naja, man kann es nicht allen Recht machen.

Auch kochtechnisch bin ich aktuell sehr reduziert. Es gibt Müsli, viel Obst, Suppe und Nudelsuppe und Eintopf und so. Alles was schnell und einfach geht und sich gut für mehrere Tage kochen lässt.

Doch irgendwann protestiert das Glitzerkind und fordert die heißbeliebten Backekuchen. Ok, die sind schnell zusammengerührt und ich werte die mal erkältungstechnisch auf und mache eine winterliche Variante daraus. Müsli und Zimt rein, Honig und Heidelbeeren drüber, denen sagt man doch heilende Kräfte nach, oder?



Und da sie extra dick sind, muss man nicht viele machen, steht nicht lang am Herd und kann schnell wieder ins Bett oder auf die Couch wandern. Perfekt also.

Und wenn noch jemand von Euch den ultimativen Tip gegen Krächtzstimme und Halsschmerzen hat, immer her damit!




In der letzten Degustabox war ein ganz leckerer Citrusblütenhonig, der so gut mit den Heidelbeeren harmoniert. Natürlich könnt Ihr auch jeden anderen Honig benutzen, oder auch Ahornsirup, Agavendicksaft etc. 


Und da es so gut passt, knusprig und winterlich ist nehme ich damit noch bei dem wunderschönen Blogevent von Sarahs Knusperstübchen teil.



Zutaten für 8 extra dicke Pancakes:

125 g Weizenmehl Typ 550
1/2 TL (Weinstein-) Backpulver
1/2 TL Natron
1 kleine Prise Salz
1 große Prise Zimt
1-2 EL Honig
150 ml Buttermilch (alternativ Joghurt oder auch Sahne)
100 ml Milch
30 ml Öl
2 Eier
75 g Müsli nach Wahl (ich hatte Nussmüsli) 
100 g Heidelbeeren (TK)
optional Naturjoghurt

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt in einer Schüssel gründlich vermischen.



In einer weiteren Schüssel die Eier mit Buttermilch (oder Sahne), Milch, Öl und Honig verquirlen. Wenn Euer Honig zu dickflüssig ist, könnt Ihr ihn einfach ein paar Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, dann wird er wieder schön flüssig und vermischt sich besser. Das Müsli, bis auf ein bisschen zur Deko, dazu geben und ein paar Minuten quellen lassen.



Die Eiermischung zu der Mehlmischung geben und nur kurz verrühren.



Die Heidelbeeren, bis auf ein paar zur Deko, vorsichtig unterheben.



Ein paar Tropfen Öl in einer Pfanne erhitzen und ca. 2 EL Teig in die Mitte geben, etwas glatt streichen. Stellt den Herd nicht zu heiß ein, lieber nur mittlere Temperatur und dafür etwas länger drin lassen. Sobald die Oberfläche nicht mehr glänzt und anfängt Bläschen zu bilden den Pancake wenden. 



Die zweite Seite fertig braten lassen. 



Die Pancakes auf einem Teller stapeln und mit dem restlichen Müsli und den Heidelbeeren dekorieren. Je nach Vorliebe noch etwas Honig darüber träufeln lassen. Zum servieren könnt Ihr je nach Belieben noch etwas Naturjoghurt drüber geben.



Genießen! 

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie Pancakes gemacht und extra dick mit Zimt, Honig und Heidelbeeren hört sich für mich perfekt an! ♥ Denn das sind alles Lieblingszutaten von mir.
    Rezept steht nun ganz fett auf der Nachbackliste. :-)

    Dir gute und schnelle Genesung!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sandra. Oh ja, Lieblingszutaten sind es bei mir auch. Ich bin gespannt, wie es Dir schmeckt, wenn Du es mal nachbacken solltest. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Mhmm, klingt das lecker. Ich glaube, die mache ich heute. :-) Danke für's Rezept.

    Dir gute Besserung. Bei Heiserkeit nehme ich gern Emser Salz Pastillen...

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva, danke für den Tip. Die Pastillen hatte ich vor längerer Zeit schonmal und die haben mir ganz gut geholfen, ich mag auch den milden salzigen Geschmack. Muss ich mir unbedingt mal wieder holen. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Tipp gegen Halsweh: heute früh beim Frühstücksfernsehen: Marshmallows essen. Die Gelantine scheint sich wie ein Film auf die Stimmbänder zu legen, am nächsten Tag sind die Halsschmerzen weg. Ham se gesagt :-)

    Gute Besserung.

    LG Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip Nadja, Marshmallows mag ich ja. Mal sehen, dazu noch Kakao und dann sollte es ja helfen. ;)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  4. Yummi sieht das gut aus - das wird nachgemacht !

    Bei Halsschmerzen schwören wir auf Betaisodona Mund-Antiseptikum. Das ist der Killer ;o) Gute Besserung !

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Betaisodona kannte ich bisher nur zum Desinfizieren von Wunden. Danach werd ich mal schauen, vielen Dank für den Tip. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Au weia, gute Besserung! Da ultimative Mittel gegen Gekrächze suche ich auch noch. Wenns mich erwischt, mach ich hier tagelang den Pantomimen.
    Der Statiker in mir findet übrigens, dass Dein Pfannkuchentürmchen verdammt wackelig aussieht und dringend von mir um ein bis fünf Lagen erleichert werden sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee Persis. Die Statik ist absolut stabil und standfest. ;) Du dürftest natürlich trotzdem gern zugreifen, allerdings sind die zu schnell aufgefuttert gewesen...

      Haha, ja das mit der Pantomime kenn ich auch. :)

      Vielen Dank
      Anita

      Löschen
  6. Ohhh, dann erst einmal gute Besserung, liebe Anita. Ich liebe Pancakes, Deine Version mit Müsli und Heidelbeeren probiere ich auch ganz bald mal aus.
    Vielen Dank für diesen leckeren Knusper o'clock Beitrag

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sarah. Ich glaube es gibt kaum jemanden der Pancakes nicht liebt, oder? Ja versuch es mal, das gibt mal ne leckere Abwechslung zum herkömmlichen Pancaketeig. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  7. Yammi schnell, süß und lecker. Ein Traum von einem Rezept! <3
    Ich liebe Pancakes, egal zu welcher Tageszeit und mit Heidelbeeren wirklich eine tolle Kombination! :)
    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      schön, dass Dir das Rezept gefällt. :) Pancakes und Heidelbeeren harmonieren wirklich gut zusammen.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...