Just Spices - Gewürze im Test und Streuseltaler wie vom Bäcker


Just Spices - Kreativität in der Küche

Hallo Ihr Lieben,

womit würzt Ihr denn Eure Speisen so? Ich kaufe ja Gewürze mal hier, mal da, auf dem Markt oder auch mal online etc. Und dann ärgert es mich sehr oft, dass in den Würzmischungen irgendwelche Zusatzstoffe enthalten sind. :(

Daher hab ich mich umso mehr gefreut, als ich eine Anfrage von www.justspices.de * bekommen habe, ob ich Gewürze testen möchte. So hübsch verpackt, rundum mit diesen Aufklebern versehen, kam das Päckchen an



Und weiter unten verrate ich Euch noch das Rezept für diese köstlichen Streuseltaler mit feiner Vanille-Schmandcreme.



* Affiliate Link

Das besondere bei den Gewürzen und Mischungen von Just Spices ist: Gewürze sonst nichts! Eben Just Spices. Und genau so sollte es doch sein. Ein schöner Nebeneffekt sind die Dosen, sind sie nicht hübsch?



Was ich besonders praktisch finde, dass die Dosen auch von oben beschriftet sind. So ist alles übersichtlich, nicht nur im Schrank, sondern auch in der Schublade.



Sehr, sehr begeistert bin ich von dem Rührei Gewürz. Ich habs sofort getestet und es schmeckt so gut. Die Paprikaflocken sind schön rot und schmecken intensiv. Die Kräuter wie Petersilie oder Schnittlauch sind deutlich zu erkennen und richtig lecker. Insgesamt eine gelungene Mischung die auch auf Tomaten lecker schmeckt. :)



Dazu hatte ich diese Quarkbrötchen gebacken, das war ein super leckeres Essen.


Wer nun neugierig geworden ist, schaut hier vorbei:www.justspices.de

Ein Rezept habe ich jetzt natürlich auch für Euch, und zwar diese supersaftigen Streuseltaler mit leckerer Vanillenote. Kennt Ihr diese Teilchen vom Bäcker? Fluffiger Hefeteig schön saftig mit Schmandcreme und knusprigen Streuseln. Der Vorteil bei gemahlener Vanille ist, dass man keine Schoten auskratzen muss, und sehr genau dosieren kann. Ich finde die Vanille perfekt, vor allem da sie nicht mit Zucker gemischt ist, so kann man auch herzhaften Gerichten einen Hauch Vanille verleihen.



Zutaten für 6 Stück:

Für den Teig:
120 ml handwame Mandelmilch (oder andere Milch)
1/2 Würfel frische Hefe
20 g Rohrohrzucker
60 g Butter
1 Prise Salz
250 g Weizenmehl Typ 550

Für die Schmandcreme:
1 gehäufter EL Speisestärke
2 EL Rohrohrzucker
1 Prise Vanillpulver
150 ml Mandelmilch
100 g Schmand

Für die Streusel:
125 g Mehl
60 g Butter
60 g Rohrohrzucker
1 kleine Prise Salz
1 kleine Prise Vanillepulver

Zubereitung:

Die Hefe in der handwarmen Milch auflösen, alle übrigen Zutaten für den Teig dazugeben und einige Minuten gut verkneten.



Den Teig abgedeckt etwa 40 Minuten an einem ruhigen Ort gehen lassen. Das Volumen hat sich etwa verdoppelt.



Während der Teig geht, könnt Ihr den Pudding machen. Dafür die Stärke mit Zucker und Vanille in einem Topf verrühren.



Milch dazugeben und unter rühren aufkochen lassen. Ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Masse andickt. Den Schmand dazugeben und unterrühren.



Die Masse zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.



Den Hefeteig in 6 Stücke teilen und zu Tellern formen, dabei den Rand ruhig etwas dicker lassen.




Die Schmandcreme gleichmäßig auf dem Hefeteig verteilen.



Die Zutaten für die Streusel krümelig verkneten.



Die Streusel auf der Schmandcreme verteilen.



Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober / Unterhitze etwa 20 Minuten hellgoldig backen.



Genießen!

Kommentare:

  1. Mmmmh LECKER ... also was ich ganz besonderes toll finde, sind die Bildchen und Sprüche auf den Dosen usw.
    Ein toller Test, danke meine liebe Anita <3

    LG Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich auch richtig schön, so macht schon das Auspacken viel Spaß! :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. ahhh... lecker.. i will try this menu at home. thanks 4 share


    jasa seo handal | jasa seo kudus

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...