Spargel-Tomaten Quiche

Hallo Ihr Lieben,

yeah, die Spargelsaison ist in vollem Gange, die Preise sind auch nicht mehr ganz so knackig wie zu Beginn und damit steht dem Genuss vom *weißen Gold* nichts mehr im Weg. Ich liebe Spargel, egal ob als Salat, Suppe, gebraten, gebacken oder, ganz neu getestet, in einer Quiche.

Die Quiche besteht aus einem saftigen Quark-Öl-Teig mit kernigen Haferflocken, belegt mit Spargel und Tomaten, übergossen mit einer würzigen Tomaten-Eier-Mischung und überbacken mit einer zart-knusprigen Mozzarella-Kruste. So gut.






Zutaten für eine Quiche:

Für den Teig:

200 g Quark 20% Fett i.Tr.
3 EL Rapsöl
1 Ei
50 g Weizenmehl Typ 550 und 100 g Dinkelmehl Typ 630 (oder 150g Weizenmehl)
75 g Haferflocken
1 EL Ketchup* (oder Tomatenmark)
1 TL (Weinstein-) Backpulver
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Für den Belag:

500 g Spargel
250 g Kirsch- oder Datteltomaten

Für den Guss:

2 Eier
200 g Frischkäse Doppelrahmstufe
50 ml Sahne
3 EL Ketchup* (oder 2 EL Tomatenmark)
Salz, Pfeffer

Ausserdem:

150 g Mozzarella (1 Kugel oder 1 P. Mini-Kugeln)
frischer Basilikum

*Den Ketchup hab ich übrigens aus der letzten Degustabox. Die Marke ist frusano und ich finde den ziemlich lecker!

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig gründlich verkneten.



Eine Quiche- oder Springform mit Backpapier auslegen und die Form mit dem Teig auskleiden, am Rand etwa 3 cm hochziehen. Den Teig bei 180 Grad Ober / Unterhitze 10 Minuten vorbacken.



Währenddessen bei dem Spargel die holzigen/trockenen Enden 2 cm abschneiden, schälen und in Salzwasser mit einer Prise Zucker etwa 5 Minuten bissfest garen. Die Stangen gut abtropfen lassen und auf den Teig legen. Die Tomaten waschen und zwischen den Spargelstangen verteilen.



Alle Zutaten für den Guss verquirlen und über den Spargel gießen.



Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 25-30 Minuten hell backen, bis die Eimasse gestockt ist. Sollte die Quiche zu dunkel werden, mit Backpapier abdecken.



Den Mozzarella zerrupfen, oder wenn Ihr die Mini Version habt halbieren, und auf der Quiche verteilen.



Nochmal für ein paar Minuten zurück in den heißen Ofen und hellgoldig und zartknusprig überbacken.



Den Basilikum abwaschen, trocken schütteln und je nach Belieben auf der Quiche verteilen.



Genießen!

Kommentare:

  1. Mh, das sieht sehr, sehr gut aus. Diese Rezepte muss man ausnutzen solange es noch Spargel gibt (das geht jedes Jahr noch schneller vorbei^^). LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hast Du vollkommen Recht. Daher nutzte ich die Zeit auch immer sehr intensiv und esse Spargel in allem möglichen Variationen. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Mmmhmm, sieht SO LECKER aus. Mein Freund steht leider nicht so auf Quiche :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade, vielleicht verkaufst Du es ihm einfach als Tarte oder herzhaften Kuchen oder so. ;)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...