Zitronennudeln mit Knusperlachs

Hallo Ihr Lieben,

die Tage werden länger und die Rezepte werden wieder leichter und frischer. Ich liebe ja die Gemüseauswahl, die diese Saison mit sich bringt. Tomaten schmecken nicht mehr wässrig sondern sind schön süß-aromatisch. Radiesschen verfeinern scharf und knackig die Salate, die Spargelsaison ist in vollem Gang und auch die neuen Kartoffeln schmecken endlich wieder richtig gut. Und spätestens wenn die Erdbeerhäuschen wieder an allen Ecken stehen, weiß man es gewiss: Der Frühling ist da!



Auch Zucchini sind jetzt langsam einheimisch erhältlich und unglaublich wandelbar. Kurz blanchiert als Salat, klein geschnitten in einer Gemüsepfanne, in Scheiben geschnitten und gegrillt, geraspelt versteckt in saftigem Kuchen oder Waffeln... Ich glaube kaum ein Gemüse ist vielseitiger als Zucchini. Viele von Euch kennen sicher auch Zudeln. Dabei werden Zucchini mit einem Sprialschneider in Spaghettiform getrimmt und wie Nudeln gekocht und mit Soße gegessen. Kalorienarm, gesund und lecker. Noch besser als pure Zudeln schmecken mir Bandnudeln mit Zucchini gemischt, dafür braucht Ihr auch kein spezielles Gerät, ein einfacher Gemüseschäler reicht aus. Dazu eine frische Zitronensoße und knusprig gebratener Lachs. Frisch, lecker und ein perfektes Frühlingsessen.


Auf Lenas wunderschönem Blog ma vie est délicieuse gibt es anlässlich Ihres Bloggeburtstags ein tolles Frühlingsevent, schaut doch mal vorbei. :)

Zutaten für ca. 3 Portionen:

2 kleine Zucchini
2 Wildlachsfilets (achtet auf das MSC Zeichen, für mehr Infos hier: WWF Einkaufsratgeber Fisch)
2 Zitronen
Salz, Pfeffer
2-3 EL Mehl
Olivenöl
200 g Bandnudeln
3 Knoblauchzehen
1 B Schmand
frische Kräuter (Basilikum, Petersilie)

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Dann der Länge nach halbieren und mit einem Sparschäler in dünne, lange Streifen schneiden / schälen.



Für den Knusperlachs die Lachsfilets ggf antauen lassen, abspülen und trocken tupfen. In Stücke schneiden und auf einen Teller legen. Den Lachs mit dem Saft einer Zitrone beträufeln und salzen, etwa 15 Minuten marinieren lassen.



In der Zwischenzeit die Soße zurbereiten. Dafür den Knoblauch putzen und fein hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin langsam bei mittlerer Temperatur andünsten. Er soll nur hellgoldig werden, nicht braun, sonst wird er bitter!



Den Schmand hinzufügen und schmelzen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Saft von der 2. Zitrone dazugeben.



Die marinierten Lachsstücke in Mehl wenden, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch hineingeben.



Die Lachsstückchen von allen Seiten knusprig anbraten.



In einem großen Topf mit reichlich Salzwasser die Nudeln nach Packungsangabe kochen. 2 Minuten vor Ende der Kochzeit die Zucchinistreifen dazugeben und mitkochen lassen.



Die Zucchini / Nudeln abgießen und etwas Nudelwasser auffagen. Mit dem Nudelwasser könnt Ihr die Soße noch etwas glattrühren und abbbinden. Durch die enthaltene Stärke bekommt die Soße eine schöne gebundene und glatte Konsistenz. Die Zucchini / Nudeln mit der Soße mischen und den Knusperlachs darauf legen.



Je nach Vorliebe mit gehackten Kräutern und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.



Genießen!



Mit diesem Frühlingsrezept mache ich mit bei Lenas schönem Blogevent *Frühlingsfrisch auf den Tisch* von ma vie est délicieuse.

 Lena-Banner-600x260-Final

Kommentare:

  1. oh das ist wieder lecker, ich hab noch nie Lachs paniert, das ist ja mal ne Idee, das wird genau so mal nachgekocht, wir lieben Lachs mit Nudeln und Zucchini auch!
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für das Rezept;-)
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Antje,

      schön, dass Dir das Rezept gefällt. Ja, meist brate oder backe ich Lachs auch einfach so naturell, aber durch die leichte Mehlhülle wird er extra knusprig und erinnert an Lachs-Fischstäbchen. Gerade meine Kleine isst den Fisch so besonders gern. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Ich würde dich gerade am liebsten umarmen! Als würde es nicht reichen dass dieses Rezept dass geilste ist, dass ich seit langem gegessen habe... NEIN! Du hast mir mit dieser Soße ein lächeln und tränen zugleich gezaubert... Meine lieblingstante hat in meiner Kindheit immer mal wieder Spaghetti mit einer Zitronensoße gemacht... Ich habe diese Soße geliebt! Leider wusste sie nicht mehr genau wie sie das damals gemacht hat und egal welche Rezepte ich getestet habe, es kam einfach nichts an die Soße meiner Tante ran... BIS JETZT! Deine Soße schmeckt 1:1 wie die meiner leider bereits verstorbenen Tante. Wahrscheinlich ist das gerade total uninteressant, aber ich musste das einfach kurz erzählen weil ich beim essen sehr doll an sie denken musste <3 Vielen Dank für dieses Rezept

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie süß Du bist! Das ist überhaupt gar nicht uninteressant für mich. Ich liebe es, solche Geschichten zu lesen. Und wenn ich Dir mit dem Rezept eine Freude gemacht habe - dann freu ich mich auch sehr. ♥

      Ganz lieben Dank dafür und alles Liebe
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...