Amorino - große Eisliebe

Ihr Süßen,

kennt Ihr das? Ihr habt etwas erlebt, probiert, gekostet und müsst Euer Umfeld SOFORT davon in Kenntnis setzen! Dann kann es entweder nur total schlecht gewesen sein oder richtig, richtig gut. Sagen wir mal so: Ich war gestern Eis essen in einer Eisdiele und es war das beste Eis! So cremig, so lecker, so tolle Sorten, so schön zurecht gemacht ... hach! Doppel hach!


Die Eisdiele, von der ich spreche heißt Amorino. Bei Amorino bekommt Ihr nicht einfach ein paar Kugeln in einer Waffel - nein! Ihr bekommt wunderschöne Eisblumen. Hach.


Aber fange ich mal ganz von vorn an: Amorino hat uns zum Eis essen eingeladen. Das nächste Geschäft befindet sich in Soltau, nicht gerade um die Ecke, aber da wir eh schon länger mal im Outlet Center in Soltau bummeln wollten, haben wir den Besuch damit verbunden und sind der Einladung gerne gefolgt. Begrüßt wurden wir von dem herzlich-freundlichen Mustafa. Und obwohl der Laden am Samstag Nachmittag richtig voll war, waren alle Mitarbeiter gelassen, hilfsbereit und hatten ein Lächeln im Gesicht.


Das Besondere: Bei Amorino gibt es keine Anzahl an Sorten, die man wählen kann. Man sucht sich eine Portionsgröße aus und kann so viele Sorten nehmen, wie man mag. Daraus wird dann in der Waffel eine schöne Rose geformt. Da das Angebot richtig groß ist und man vor der Qual der Wahl steht, wird man auf Wunsch auch sehr gut beraten. Welche Sorten harmonieren, was schmeckt gut zusammen, eher Milcheis oder Fruchtsorbets.


Zuerst war das Glitzkind an der Reihe. Was möchte meine Prinzessin? Natürlich Schokolade! Neben dunkler Schokolade gab es auch klassische Milchschokolade und dazu Bourbon Vanilleeis mit den schwarzen Samen der Vanilleschoten aus Madagaskar.


Dann war ich an der Reihe, klar war nur: Ich möchte das Pistazieneis mal probieren. Vorgeschlagen wurde mir dazu: Karamelleis auf der Grundlage von salziger Butter, Joghurteis und geröstetem Haselnusseis. Ok, nehme ich. Salziges Karamell liebe ich eh, aber Joghurteis konnte ich mir so gar nicht dazu vorstellen, aber ich bin ja offen für alles.


Und was soll ich sagen, es war sooooooo gut. Zuerst schmeckt man das süße Karamelleis, dann eine leichte knusprige Salznote, dann das erfrischende leicht säuerliche Joghurteis, dazu die Röstaromen der Haselnuss und das vollmundig milde Pistazieneis, ein Traum! So cremig und so lecker.


Herr Glitzer wurde ebenfalls gut beraten und hat sich entschieden für: Zartbitterschokolade, Cocos, salziges Karamell, Kaffee- und Vanilleeis. Und auch er war schlichtweg begeistert und verliebt in seine Eisblume.



Dann haben wir uns zum Testen noch einen Frappè geteilt. Das Glitzerkind hat sich Erdbeere gewünscht. Ich durfte auch tatsächlich einmal probieren und es schmeckt so intensiv nach frischen Erdbeeren, wow! Mustafa hat uns direkt aufgeklärt: Das Erdbeereis, aus dem der Shake gemacht wird enthält mindestens 55% Fruchtanteil. Klar, dass es so herrlich nach Erdbeeren schmeckt. Dazu frische Milch und ein Häubchen aus frischer Sahne. Ein pink-sahniger Mädchentraum.


Nachdem das Kind den Frappè nun fast alleine genossen hat, haben wir uns noch eine Kaffeespezialität schmecken lassen.


Falls jemand keinen Appetit auf Eis haben sollte, findet man bei Amorino übrigens auch allerlei andere Leckereien.


Mein Fazit: Auf den ersten Blick mag einem das Eis vielleicht etwas teurer vorkommen, eine mittelgroße Portion kostet 4,50 EUR. Das entspricht von der Menge her ca. 3 Kugeln. Allerdings ist zum einen der Luftanteil bei Amorino viel geringer als bei herkömmlichem Eis, nämlich nur rund 20%. Zum anderen werden keinerlei künstliche Farbstoffe oder Aromen verwendet. Es wird sehr viel Wert auf die Zutaten gelegt, echte Früchte, Bio Eier und frische Vollmilch werden verwendet. Und ich finde das ist den kleinen Mehrpreis allemal Wert! Ich bin Fan und hoffe sehr, sehr, dass ganz bald auch eine Amorino-Eisdiele nach Hannover kommt. Einen, hm nein 3 Stammgäste hätte sie schon! 

P.S. Dieses Engelschild von ganz oben hätte ich so gern für meine Wohnung, ist das nicht süß?  


Vielen Dank für die Einladung zum leckeren Eis-Schlemmen. Wie immer gilt auch hier: Meine Empfehlung ist durch die kostenfreie Verkostung der Produkte nicht beeinflusst worden und entspricht genau meiner Meinung!

Kommentare:

  1. Wow wie toll sind denn diese Eisblumen? Sie sehen nicht nur toll aus, nein man kann erkennen das sie wahnsinnig gut schmecken müssen!
    Danke für diesen tollen Bericht!

    Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne Sandra. Wenn Du in der Nähe eine Amorino Filiale hast, musst Du es unbedingt mal kosten. Es schmeckt noch so viel besser, als es aussieht!

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Liebe Anita,
    oh, die Eisblumen sehen total genial aus! Ich habe in Straßburg mal so eine Eisblume gegessen, Mango, Zitrone und Himbeere. Die Farben sahen zusammen klasse aus!
    Salziges Karamell klingt echt lecker!
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Franzi,

      das stimmt, beim Fruchtsorbet sehen die Blumen bestimmt noch hübscher aus. Das salzige Karamell ist der absolute Kracher, so gut.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Da habe ich ja Glück, dass ich ziemlich in der Nähe wohne.
    Ich liebe auch das Eis dort. Es gibt fast nichts besseres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir voll und ganz zu - das Eis ist so gut! :)

      Löschen
  4. ich habe Amorino durch Zufall in Lisabon entdeckt und war so begeistert, da die Sorten wirklich nach dem schmecken, wie sie heißen. Dann habe ich gemerkt, dass ich in München einen Laden ja quasi vor der Haustüre habe, seitdem habe ich mir dort schon öfters mal ein Eis gegönnt. Es ist zwar teuer, aber der Preis ist definitiv gerechtfertigt, da es einfach nur lecker ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach hast Du es gut, Sabine. Ich hoffe auch sehr, dass bald eine Filiale nach Hannover kommt... und den Preis finde ich auch gerechtfertigt, denn gute Zutaten sind ja auch teurer als Aromen und Co.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...