Rustikale Mini-Ciabatta ★ Gastbeitrag Zimtkeks und Apfeltarte

Hallo Ihr Lieben,

zu Gast ist heute Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte. Andrea habe ich in Köln persönlich kennengelernt und Sie ist genauso sympathisch wie Ihr wunderschöner Blog. Bei Ihr findet Ihr superleckere süße und herzhafte Backwaren. Ganz verliebt bin ich in Ihre Zimt-Brownie-Cheesecake mit Gewürzkirschen im Glas. Aber auch bei den anderen Rezepten möchte man am liebsten direkt in die Küche gehen und losbacken.
**************************************************************************************
Rustikale Mini-Ciabatta - zum Grillen oder zum Sommer-Salat

Hallo, Ihr Lieben! Ich bin Andrea von "Zimtkeks und Apfeltarte". Auf meinem Blog findet Ihr in erster Linie süße Sachen, gelegentlich gibt es aber auch etwas Herzhaftes oder leckeres Brot... Da ich aus einer Bäckerei stamme, habe ich wahrscheinlich das "Back-Gen" mit in die Wiege gelegt bekommen und ich achte darauf, gesund, regional und auch saisonal zu werkeln! Da ich ein großer Fan von selbstgebackenem Brot bin, habe ich für Euch und die liebe Anita ein feines Ciabatta-Rezept mitgebracht, was, wie ich finde, perfekt in die Sommer- und Grillzeit passt!



Ich backe vor allem deswegen mein Brot selbst, weil ich dann weiß, was drin ist und muss mir keine Gedanken um irgendwelche Zusatzstoffe machen. Außerdem bin ich flexibel und kann mir bzw. der Familie immer das backen, was uns schmeckt und worauf wir gerade Lust haben.Meine vier Männer hier stehen total auf ein helles Ciabatta, ich mag eher dunkles Brot, daher habe ich einfach ein wenig Roggenmehl mit untergemischt und da ich persönlich es sehr schön finde, wenn jeder sein eigenes Brot bzw. Brötchen hat, kam mir die Idee, aus einem Teig mehrere kleine Brote zu machen. Das ist gerade auch dann besonders hübsch, wenn man Besuch hat und kann jedem Gast ein kleines Mini-Ciabatta auf den Teller legen...


Hier mein Rezept für 8 Mini-Ciabatta:

400 g Dinkelmehl
200 g Roggenmehl
1/2 Würfel Hefe
400 ml lauwarmes Wasser
4 EL Olivenöl
2 TL feines Meersalz
etwas Honig
nach Belieben noch etwas Rosmarin


Mehl in eine große Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken, Hefe hinein bröseln, etwas vom Wasser dazu gießen und etwas Honig dazu geben. Vorsichtig noch etwas Mehl unterrühren und diesen Vorteig 10 Minuten stehen lassen.
Die restlichen Zutaten und das restliche Wasser dazu geben und mit dem Knethaken des Handrührers oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, länglich ausrollen und aus der Rolle acht gleichmäßig große Teile schneiden. Diese in Ciabatta-Form bringen, bemehlen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 200 °C (175 °C Umluft) vorheizen. Die Brote für ca. 25 - 30 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Liebe Anita, vielen Dank, dass ich Dein "olles Himmelsglitzerdings" heute rocken durfte! Ich war sehr gerne Dein Gast!
Andrea


**************************************************************************************
Liebe Andrea, das Ciabatta sieht so gut aus. Sehr gerne würde ich gemeinsam mit Dir eine gemütliche Brotzeit einnehmen. Wie schön, dass Du bei mir zu Gast warst. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...