[Sponsored Post] Snøfrisk - Feldsalat mit karamellisierten Nektarinen, Ziegenkäsebällchen & Knusperstangen

Hallo Ihr Lieben,

stellt Euch diese Kombination vor: Fruchtig-süße Nektarinen, saftig gebraten mit leichtem Karamellgeschmack. Dazu würzige Ziegenfrischkäsebällchen in einem frischen Kräutermantel neben samtigem Feldsalat und gerösteten Cashewkernen. Dazu gibt es lauwarme Brotstangen, innen weich und fluffig und außen knusprig mit einem Hauch Meersalz. Ein Traum! :) Diesen Salat habe ich für uns gemacht und es ist eine echte Luxusversion geworden. Süß, salzig, karamellig, fruchtig, cremig, frisch und knackig, buttrig, knusprig und lecker auf einem Teller. Ein echter Knaller. 



Seit längerer Zeit habe ich mal wieder Ziegenfrischkäse in der Küche benutzt. Snøfrisk ist ein Ziegen-Frischkäse aus Norwegen, das Verhältnis ist 80% Ziegenmilch und 20% Kuhsahne. Dadurch schmeckt der Käse sehr mild, ganz frisch und angenehm samtig. Der Ziegengeschmack ist dezent und nicht zu streng. Selbst der *Ziegenkäsehassende* Herr Glitzer war überzeugt: "Den esse sogar ich. Wie lecker." Sagt er und verschwindet mit einer Tüte Cracker und einer Packung von dem Frischkäse ins Wohnzimmer. Aha, also auch zum dippen sehr gut geeignet. ;) 

Klar, der Geschmack ist intensiver als beim herkömmlichen Frischkäse, der ja schon recht neutral schmeckt, aber eben immer noch rund und lecker. Was mich auch überrascht hat, ist die Form. Also einen dreieckigen Käse habe ich bisher noch nie gesehen, erklärt sich aber ganz schnell und einfach: Die Form wurden von einem norwegischem Bergkipfel abgeschaut. 


Ihr bekommt den milden Ziegenfrischkäse in 5 verschieden Sorten:
  • Snøfrisk naturell - perfekt zum kochen, backen und abschmecken, passt sich vielen Gerichten gut an.
  • Snøfrisk Dill - ich liebe Dill in Kombi mit frischen Gurken, perfekt um z.B. einen Salat zu verfeinern.
  • Snøfrisk mit roten Zwiebeln und Thymian - schön aromatisch, einfach aufs Brot oder auch zum Dippen sehr lecker
  • Snøfrisk Meerrettich - die ideale Kombi zu Räucherlachs. So gut.
  • Snøfrisk Pfifferlinge - schmeckt edel und besonders. Superlecker auf frischem Brot oder zum Abrunden von Soßen.
Was mich allerdings zu 100% positiv überrascht, und sonst hätte ich das Produkt auch nicht testen wollen, sind die Inhaltsstoffe. Die Sorte Naturell besteht aus genau 3 Zutaten: Neben den beiden Milchprodukten ist noch eine Prise Salz enthalten und das wars. Keine Zusatzstoffe oder ähnliches, so perfekt! Auch die Sorten Dill und Pfifferlinge bestehen komplett aus reinen Zutaten. Nur bei den Sorten Meerrettich und Rote Zwiebel & Thymian ist leider Aroma enthalten. Schade. Dennoch bleiben ja 3 unwiderstehlich köstliche Sorten ganz ohne Aroma und Co. 

Snøfrisk hat mich als Brotaufstrich und Zutat zum Kochen komplett überzeugt. Der Ziegenfrischkäse ist auch gut zum Backen geeignet. Getestet habe ich das allerdings bisher noch nicht, aber das werde ich bestimmt ganz bald nachholen. Ihr findet auf der Snøfrisk-Homepage übrigens auch sehr tolle, lecker und herzhafte Rezepte. 


Hier kommt das Rezept für Euch, Zutaten für 2 Portionen:

Für die Brotstangen:

200 ml lauwarmes Wasser
1/4 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 Prise Salz
325 g Weizenmehl Typ 550
1 EL Butter
Meersalzflocken (Fleur de Sel) zum bestreuen

Für den Salat:

1 P. Snøfrisk naturell
1 Bund Schnittlauch (oder Kräuter nach Wahl)
2 Nektarinen
1 EL Butter
1 TL Zucker
1 handvoll Cashewkerne (oder Pinienkerne)
200 g Feldsalat

Für das Dressing:

2 TL Olivenöl
2 TL Balsamico hell
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
wer mag 1 TL Senf und Honig

Zubereitung:

Für die Brotstangen das Wasser mit der Hefe und dem Zucker in eine Schüssel geben. Alles verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl und Salz dazugeben und einige Minuten zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig abgedeckt etwa 40 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Den Teig zu einem etwa 1,5 - 2 cm dicken Rechteck ausrollen, mit der Butter bestreichen und mit Salz bestreuen, in 8-10 Streifen schneiden. Jeden Streifen in sich zwirbeln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.


Die Brotstangen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober / Unterhitze etwa 15 Minuten goldig backen.


Die Nektarinen waschen und in Spalten schneiden. Die Butter in einer beschichteten Pfanne erwärmen, die Nektarinen hineingeben und ein paar Minuten anbraten. Mit 1 TL Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.


Zum Anrichten den Feldsalat waschen und trocken schleudern, auf Tellern verteilen. Die Nektarine auf dem Salat verteilen. Den Frischkäse zu Bällchen rollen und in Kräutern wälzen, ebenfalls auf dem Salat verteilen. Die Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne weitere Fettzugabe rösten und zum Schluss auf den Salat geben. Für das Dressing alle Zutaten verrühren und über den Salat träufeln.


Genießen!


Bei dem Post handelt es sich um Werbung (Sponsored Post) und wie immer gilt auch hier: Meine Aussagen sind dadurch nicht beeinflusst worden und entsprechen genau meiner Meinung!

1 Kommentar:

  1. Das sieht so lecker aus! Und ich suche schon seit Ewigkeiten nach dem mit Meerrettich, finde ihn aber einfach nicht :(

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...