Pflaumenteilchen mit Frischkäsecreme und Zimtstreuseln #GlitzerHerzStübchen

Hallo Ihr Lieben,

es ist wieder soweit, das GlitzerHerzStübchen hat gebacken. Diesmal leider nur zu zweit. Die liebe Sarah von Das Knusperstübchen und ich haben gemeinsam Pflaumenteilchen gemacht. Auf Instagram konntet Ihr das leckere Gebäck schon sehen und gerne verrate ich Euch hier das genaue Rezept.


Der Hefeteig wird mit Joghurt gemacht. Das Rezept ist aus dem Knusperstübchen und so richtig gut. Der Teig wird zart und fluffig und so lecker. Absolute Nachbackempfehlung. Dazu habe ich eine Frischkäsecreme gemacht und die Pflaumen mit Zimtstreuseln getoppt. Eine leckere Kombi.

Sarah hat die Pflaumen mit einer Marzipancreme kombiniert, sieht das nicht fantastisch lecker aus? Marzipan und Pflaumen sind ein richtiges Traumpaar, so gut. Einfach zum reinbeißen. Hmmm...


Wir haben ja schon das 4. mal gemeinsam gebacken und es ist mir jedes Mal wieder ein ganz großes Vergnügen. Nach einem süßen Pinwheel, der Oreo Tarte und einem Cheesecake-Picknik jetzt diese köstlichen Pflaumen-Taler. Und bestimmt gibt es auch nächsten Monat wieder eine neue Leckerei. Ich freu mich jetzt schon drauf und hoffe, dass Anett von Herznah auch wieder mit dabei ist. Und noch mehr freuen wir uns, wenn Ihr Lust habt und auf Instagram wieder so toll mitmacht. 

Jetzt gibts das Rezept für Euch. Tut mir nur einen Gefallen: Achtet darauf, dass Ihr wirklich reife und süße Pflaumen oder Zwetschgen kauft, meine waren sehr sauer.

Zutaten für ca. 12 Teilchen:

Für den Teig:

1/2 Würfel frische Hefe
100 ml (Mandel-) Milch
80 g (Rohrohr-) Zucker
200 g Weizenmehl Typ 550
250 g Dinkelmehl Typ 630 (oder alternativ nur 420 g Weizenmehl)
170 g Naturjoghurt
1 Ei
50 g + 1 TL zimmerwarme Butter
1 Prise Salz

Für die Frischkäsecreme

300 g Doppelrahmfrischkäse
1 Ei
2 EL (Rohrohr-) Zucker
2 TL Speisestärke

Ca. 1 kg Pflaumen

Für die Zimtstreusel:

100 g Butter
50 g (Rohrohr-) Zucker
1 TL Zimt
175 g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ Weizenmehl Typ 550)
1 kleine Prise Salz

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen, nicht mehr als handwarm. Die Hefe mit dem Zucker dazugeben und rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Alle übrigen Zutaten hinzugeben und einige Minuten kneten, bis ein geschmeidiger, leicht klebriger Teig entsteht. Sollte er zu sehr kleben, gebt einfach noch etwas Mehl hinzu. Dann den Teig mit dem TL Butter einstreichen, abdecken und an einem ruhigen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen hat sich mindestens verdoppelt.

Den Teig anschließend in 12 Stücke teilen und jedes Stück zu einem Taler platt drücken. Alle Zutaten für die Frischkäsecreme zu einer glatten Masse verrühren und je 2 EL auf dem Hefeteig verteilen.

Die Pflaumen entsteinen und die Hälften mit der Schnittfläche nach oben etwas in den Hefeteig drücken. Alle Zutaten für die Streusel krümelig kneten und auf den Pflaumen verteilen.


Die Taler am besten dirket auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech belegen. Meine Pflaumen waren sehr sauer, daher hab ich noch etwas zusätzlichen Zucker drüber gegeben.


Die Teilchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober / Unterhitze ca. 12-15 Minuten backen. Bis der Teig hellgoldig und die Streusel knusprig sind.


Das Gebäck etwas abkühlen lassen und am besten noch frisch und leicht warm servieren.


Genießen!


Kommentare:

  1. Liebe Anita,
    Deine Teilchen sehen einfach wunderbar aus. Ich bin mir sicher mit ein bisschen Puderzucker kann auch die Säure der Pflaumen den Teilchen nichts anhaben. Es hat wieder richtig Spaß gemacht und ich freue mich schon jetzt auf das nächste Mal.
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dicken Drücker zurück, liebe Sarah. Und ich freu mich auch, es ist jedes Mal wieder spannend und sehr schön. :)

      Löschen
    2. Was auch immer, ich freu mich schon drauf! :)

      Löschen
  2. Das ist echt ein tolles Rezept. Werde ich auch bald nachbacken ☺

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen toll aus. Mit Pflaumen / Zwetschgen möchte ich dieses WE noch was backen :)
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole, ich freu mich, dass sie Dir gefallen. Oh ja, gute Idee. Die Saison muss man ausnutzen. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Das sieht ja wirklich super aus! Leider hauen die Rezepte mit Hefe bei mir nie hin, keine Ahnung warum?! Nachbacken werd ich das bestimmt, auch wenn ich mir jetzt schon sicher bin, dass das bei mir sicher nicht so schön aussehen wird ;)

    Auf meinem Blog läuft übrigens gerade ein nettes Give Away, vielleicht magst du ja vorbeischauen :-)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist Hefeteig ganz einfach, wenn man einmal den Dreh raus hat. Bei fragen, kann ich gern helfen. :) Wichtig ist einfach, dass die Flüssigkeit nicht zu heiß ist und Du ihm genug Ruhe und Wärme gibst.

      Ich schau gern mal vorbei, danke für den Tipp.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Hm lecker, ich hab gerade Pflaumen gekauft, die werd ich einfrieren und am Wochenende probier ich das mal:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man frische Pflaumen einfrieren? Das ist ja toll, hab ich noch nie versucht. :) Berichte doch mal, wie es Dir geschmeckt hat.

      Löschen
  6. Hallo du! Mensch, ich bin gerade durch Zufall über dienen Blog gestolpert und liebe ihn! Die Teilchen sehen so richtig lecker aus, muss ich mir merken! :)

    Liebe Grüße von Sinngestoeber :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das freut mich. Schön, dass Dir die Pflaumenteilchen gefallen.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...