Chia Pudding Kokos-Vanille und Erdnussbutter-Schoko mit Himbeeren + Degustabox März 2015

Hallo Ihr Lieben,

was frühstückt Ihr denn so in der Woche wenn es schnell gehen soll? An 4 von 5 Tagen esse ich Overnight Oats in den verschiedensten Variationen. Und die esse ich auch wirklich gern, aber manchmal darfs auch etwas Abwechslung sein. Dieser Chia Pudding kann ganz bequem in wenigen Minuten am Abend vorbereitet werden und am nächsten Morgen nur noch: Kühlschrank auf, rausnehmen, futtern. Perfekt, wenn man morgens wenig Zeit hat.


MyCouchbox - eine Box voller Leckereien für mich und eine für Euch

Hallo Ihr Süßen,

zur Zeit gibt es ja jede Menge Aboboxen, ob nun mit neuen Lebensmitteln, Pflegeprodukten oder Apothekenware. Für jeden ist was dabei... ganz neu ist für mich die MyCouchbox.* Eine Box voll gepackt mit Süßem, Snacks und Leckereien - perfekt zum teilen auf der Couch, als netter Begleiter für den Spieleabend oder auch als schönes Mitbringsel um bei Freunden einen Film zu schauen.


riesige Möhren-Zimtschnecke (Giant Carrot Cake Roll)

Ihr Süßen,

im letzten Post habe ich Euch ja das Rezept für Apfelkaramell aus Mara´s Sweet Goodies vorgestellt. Und nun zeige ich Euch, was man daraus noch so leckeres zaubern kann.

Die riesige Hefeschnecke hat geraspelte Möhren im Teig und wird dadurch besonders saftig und lecker. Die Füllung besteht aus einer Butter-Zucker-Zimt-Mischung und verströmt einen wunderbaren Duft. Beim backen bekommt der Kuchen eine leckere Knusperkruste, da der Zucker kross karamellisiert. Dann wird das Ganze noch übergossen mit besagtem Apfelkaramell, was der Heferolle eine besondere Note gibt: Fruchtig, karamellig, extra saftig. Besser gehts nicht... so gut! 



Durch den Karamellguss, bleibt der Kuchen auch am nächsten Tag noch schön frisch. Normalerweise finde ich Hefegebäck am 2. Tag trocken und langweilig, aber hier sind Reste noch sehr gut genießbar und müssen nicht eingefroren werden.
 

Apfelkaramell aus Mara´s Sweet Goodies - Backbuch Rezension

Hallo Ihr Süßen,

die bezaubernde Mara von Life Is Full Of Goodies hat ein Buch veröffentlicht. Ein eigenes Buch - ein Traum wird wahr. Ich kenne kaum einen Foodblogger, der nicht davon träumt, seine eigenen Rezepte gedruckt und gebunden in den Händen zu halten. Von Mara hab ich Euch ja schon öfter mal erzählt und das ein oder andere nachgebacken und war jedes Mal begeistert. Die Rezepte stimmen einfach, sind gut umzusetzen und sehr lecker.



Zu dem Buch-Veröffentlichungstermin gab Mara eine Buchparty, leider war ich verhindert, habe aber ein Rezensionsexemplar bekommen, wovon ich Euch natürlich gern berichte. Ganz lieben Dank an Mara und den Hoffman Verlag.

Das Buch ist wunderbar anzuschauen, die Bilder sind alle durchweg so ansprechend, dass ich am liebsten alles nachbacken möchte! Was mir aber besonders gefällt, sind die Texte von Mara, Geschichten über sich, über Ihr Hobby, übers backen. Wieso man eigentlich noch das x-te Koch- oder Backbuch haben muss. Sehr flüssig, interessant und witzig geschrieben. Ich musste oft und herzlich schmunzeln und habe mich das ein oder andere Mal wieder erkannt.



Zum Start habe ich mich am Apfelkaramell versucht. Also ich liebe Äpfel und Karamell ist auch toll, die Kombi kannte ich noch gar nicht und daher hab ich es direkt mal getestet. Ausserdem benötigt man das Apfelkaramell für ein Backwerk, welches ich ganz bald noch testen möchte. Allerdings ist die süße Soße allein schon ein Traum und verfeinert auch Brötchen, Joghurt, Quark oder Eis. Ein tolles Topping, hier wird aus einem einfachen Quark mit Obst und Weetabix ein extra leckeres Frühstück.



Spaghetti mit Avocado-Zitronensoße

Hallo Ihr Lieben,

manchmal kocht man etwas aus Zutaten die noch so im Kühlschrank schlummern und dann ist es so, so, so lecker, dass man es unbedingt nochmal kochen muss. Ohne Rezept, ohne Mengen-Vorgaben, einfach so aus dem Ärmel schütteln. Und es schmeckt besser als vieles, wo die Zutaten genau abgewogen werden, extra eingekauft werden muss etc. Genau so ein Rezept sind diese Spaghetti.

Ich hatte ein Bild von der ersten Variation auf Instagram gepostet und wurde gleich mehrfach nach dem, nicht vorhandenen, Rezept gefragt. Daher hab ich es wenige Tage später, etwas abgewandelt, gleich nochmal gekocht. Und diesmal gibt es auch ein passendes Rezept dazu. Dieses könnt Ihr natürlich auch ganz nach Belieben und Kühlschrankinhalt abwandeln...


Schoko-Erdnussbutter-Cookies und Rausch Schokolade im Test

Hallo Ihr Süßen,

heute gehts um Schokolade! Was seid Ihr denn für Schokoladentypen? Mögt Ihr lieber helle, zartbittere oder gar richtig dunkle Schokolade? Ich bin ja so ein Mischtyp. Zu hell ist mir oft zu süß, aber zu dunkel darf sie auch nicht sein. Wie gut, dass es von Rausch viele Sorten zum rantasten gibt. Mittlerweile weiß ich, dass 47% Kakaoanteil für mich sehr lecker ist, aber 60% schon fast zu viel sind und dass ich Schokolade mit 75% Kakao gar nicht mag... zumindest pur.

In Verbindung mit Erdnussbutter und Vanille allerdings, verpackt in einem leckeren Cookie, sieht das ganze schon wieder anders aus. Denn da harmoniert, gerade die dunkle Schokolade perfekt.



Brandnooz Box Februar 2015

Hallo Ihr Lieben,

diesmal kam die Brandnooz Box etwas später und da ich mir ne Woche Urlaub gegönnt habe, kommt der entsprechende Bericht noch später als gewohnt.


Baking a difference - zuckerfreie Erdnussbutter-Schoko-Rollen

Hallo Ihr Süßen,

wie steht Ihr denn so zum Thema Zucker? Ich mag ja süße Sachen und verwende dafür auch gern Zucker. Ich habe Süßstoffe ausprobiert, mehrfach, wirklich. Auch als Stevia aufkam hab ich es getestet, aber ich finde es einfach nur bah! Geschmack - bah! Backverhalten - bah! Inhaltsstoffe - doppel bah! Ich möchte keine Chemie, künstlichen Kram usw. in meinem Kuchen haben. Vor allem Aspartam versuche ich komplett zu meiden! Wird diesem doch viel negatives zugeschrieben... Lieber reduziere ich die Zuckermengen deutlich umd backe sehr viel mit Rohrohrzucker. Dieser ist leicht karamellig und schmeckt schön intensiv, dadurch braucht man automatisch weniger. Natürliche Alternativen wie Ahornsirup, Agevendicksaft, Rübensirup etc. nutzte ich auch gerne und immer häufiger.



Nun habe ich eine Anfrage von nu3 bekommen, ob ich Lust habe für die Intiative *Baking a Difference* ein zuckerfreies Rezept zu backen. Zuckerfrei = künstlicher Süßstoff?!! Sofort kam mir in den Sinn - Nein, möchte ich nicht! Als ich mir dann aber aus Neugierde die Hompage und den Shop angeschaut habe, bin ich auf Zuckeraustauschstoff Xucker aufmerksam geworden. Xucker? Ja, hab ich auf Instagram schon oft gesehen, und warum auch immer, bin ich davon ausgegangen, es handelt sich auch um Süßstoff. Weit gefehlt. Xucker ist Xylit und das ist ein Naturprodukt. Xucker wird auch Birkenzucker genannt, da es aus der Rinde der Birke gewonnen wird. Hah! Keine Chemie, kein Gift. Wer sich mehr dafür interessiert, hier die Angaben von der Xucher Webseite:

*Zu verwenden wie Zucker (1:1)
-zum kalorienreduzierten Süßen von Speisen und Getränken
-trägt zum Erhalt der Zahnmineralisierung bei
-sehr niedriger glykämischer Index (7-13)
-grobkörnig und gut löslich
-konserviert wie Zucker

Meine Neugierde wurde sofort geweckt und ich habe gerne zugesagt. Nach sehr freundlichem Kontakt zu nu3 habe ich ein tolles Paket mit Xucker, Schokodrops und zuckerfreier Erdnussbutter bekommen. Denn damit ich direkt einen Vergleich habe, wollte ich ein bereits erprobtes Rezept von mir nochmal backen nur eben komplett zuckerfrei.



Müslibrötchen

Hallo Ihr Lieben,

frische Brötchen zu machen finde ich super. Also so richtig supertoll. Allein das Kneten, den Teig formen, der Duft beim backen und dann am besten noch leicht warm verspeisen. Alles in allem ein Genuss für alle Sinne. Daher gibt es bei uns spätestens zum Sonntagsfrühstück frische Brötchen. Ich backe einfach zu gern, und eine schöner Nebeneffekt, man weiß was genau drin ist.

Diese Müslibrötchen schmecken dazu noch besonders kernig, leicht lieblich, knusprig und so schön locker und saftig.


Degustabox Februar 2015

Hallo Ihr Lieben,

die neue Degustabox ist da und ist auch diesmal wieder eine gelungene, bunte Mischung aus tollen Produkten, Neuheiten und leckeren Lebensmitteln. Wer die Degustabox noch nicht kennt, schaut einfach mal hier: Klick!