Vanilla-Chai-Latte Gugelhupf mit Frischkäseglasur #Tea(m)gebäck

Hallo Ihr Süßen,

mein Herz schlägt für einen Wicht, nicht irgendeinen Wicht, sondern den Teewicht! Nie habe ich so liebevoll zusammengestellte Päckchen bekommen, nie so gut duftende Post. Eine schier endlose Auswahl an Sorten mit den leckersten Zutaten. Tee mit Popcorn, Tee mit Gummibärchen, Tee mit Schokosternchen, Tee mit kleinen Schneekristallen, Tee mit Erdnussbutter-Marmeladen Geschmack - jaaaa all das findet Ihr beim Teewicht. Ein Tee leckerer als der andere. Und weil ich Tee nicht nur gern zum Kuchen dazu trinke, sondern man auch hervorragend damit backen kann, findet Ihr unter dem Motto Tea(m)gebäck leckere Backwerke mit leckerem Teewicht-Tee.

Heute habe ich einen Gugelhupf für Euch. Saftiger Vanille- und Chai-Teig mit einem Guss aus cremiger Frischkäseglasur.




Zutaten für 1 Gugelhupf:

Für den Teig:

250 g zimmerwarme Butter
220 g Zucker
3 Eier
350 g Weizenmehl Typ 550
1 P. (Weinstein-) Backpulver
1 Prise Salz
120 ml Mandelmilch (oder andere Milch)
1 Messerspitze Vanille
120 ml extra starker Chai
1 Prise Zimt

Für den Guss:

50 g zimmerwarme Butter
100 g Puderzucker
150 g Frischkäse Doppelrahmstufe
ca. 80-100 ml Chai
etwas Zimt zum Bestäuben

Zubereitung:

Zunächst bereitet Ihr einen extra starken Chai zu: Nehmt 6-8 TL Chai- eine Kannenportion und übergießt es mit etwa 250 ml kochendem Wasser, je nach Sorte ca. 8 Minuten ziehen lassen. Tee entfernen und abkühlen lassen. Den Chai könnt Ihr nochmal nutzen, einfach in eine Kanne hängen und noch mal aufbrühen.

Die Butter mit dem Zucker ein paar Minuten hell aufschlagen. Die Eier einzeln dazugeben und so lange verrühren, bis sie komplett von der Masse aufgenommen wurden. Mehl, Salz und Backpulver mischen und zur Butter-Ei Mischung geben. Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit Milch und Vanille und eine Hälfte mit dem abgekühlten Chai und einer Prise Zimt verrühren. Die Gugelhupfform gut einfetten, evtl noch mit Mehl ausstäuben. Den Teig löffelweise abwechselnd in die Form geben.


Nehmt eine Gabel und marmoriert spiralförmig die beiden Teigsorten. Jetzt backt Ihr den Gugelhupf etwa eine Stunde im Backofen bei 170 Grad Ober / Unterhitze. Stäbchenprobe! Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit Backpapier abdecken. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann stürzen. Für die Glasur die Butter mit dem Puderzucker in paar Minuten hell- fluffig aufschlagen. Den Frischkäse kurz unterrühren und den Chai nach und nach dazugeben. Die Masse soll schön dickflüssig sein und gut vom Löffel fließen. Wenn sie zu dick ist, und vom Löffel *platscht* läuft es nicht so gleichmäßig am Kuchen runter. Wenn der Guss schön gleichmäßig vom Löffel läuft, gebt Ihr ihn gleichmäßig auf den Gugelhupf.


Den Gugelhupf noch mit etwas Zimt bestäuben und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.


In Stücke schneiden und...


Genießen!


Ganz lieben Dank an den Teewicht, für die kostenlose Zusendung der köstlichen Tees. ♥


Kommentare:

  1. Hey,hab grade deinen Blog entdeckt, gefällt mir sehr :)
    Vielleicht intressiert dich ja auch mein Blog http://eminevogue.blogspot.de/
    Schau doch einfach mal vorbei, hoffe es gefällt dir. ich freue mich über jeden Follower ♥

    http://eminevogue.blogspot.de/

    Viele liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emine,

      schön, dass Dir mein Blog gefällt.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. du bist echt ein fleißiges Bienchen meine liebe Anita,

    da bin ich mal kurz ein paar Tage etwas weniger online,
    schon sind schon wieder so tolle Rezepte von dir online,
    muss dir jetzt via blogger Dashboard folgen.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Netzchen,

      ganz lieben Dank. Ich freu mich sehr, dass Dir meine Rezepte gefallen. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Mhhm, ich liebe Chai - der Gugelhupf wäre genau richtig für mich :)
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön, Chai ist auch einfach so schön vielseitig. Freut mich, dass Dir der Gugelhupf gefällt.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  4. Chaitee und Frischkäse?! Genial, das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja die Kombi ist auch echt lecker. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  5. Hmmm, Chai im Kuchen? Super Idee! Und dieses Frosting sieht soo lecker und cremig aus...
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank Daniela. Ich freu mich, dass es Dir gefällt.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...