Vegetarisches 4-Gänge-Menü ★ Gang 3: Pastinake-Feta-Yufka

Hallo Ihr Lieben,

nach den beiden Vorspeisen geht es bei dem vegetarischen 4-Gänge-Menü mit dem Hauptgericht weiter. Gang 1 war ein Salat mit Mozzarella, Avocado und Mango, Gang 2 ein Crostini mit Halloumi, Röstpaprika und Hummus. Gang 3 ist ein Auflauf aus Kartoffeln, Pastinake und Feta geschichtet mit knusprigem Yufka Teig. Erinnert ganz entfernt an einen Börek. Die Füllung ist kartoffelig-cremig mit lieblichen Pastinaken und einem würzigen Kontrast durch den saftigen Feta. Dazu ein hauchdünner und zartknuspriger Yufkateig, gut vorzubereiten und sehr lecker.


Als Beilage hatte ich klassischen Rotkohl, Ihr könnt aber auch Rahmwirsing, gebratenen Spitzkohl oder einfach einen gemischten grünen Salat machen.


Die Rezeptidee ist angelehnt an eine Version aus der Slowly Veggie.

Zutaten für 4 Personen:

4-6 Kartoffeln (vorwiegend festkochend oder mehligkochend)
4 Pastinaken
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 g Feta
1 TL Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
8 Blätter Filo-/Yufkateig (z.B. von Tante Fanny)
3 EL Mandelblättchen
1 EL zimmerwarme Butter
Thymian

für die Beilage z.B. Rotkohl

Zubereitung:

Kartoffeln und Pastinaken schälen und würfeln. In einem großen Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Würfel etwa 15 Minuten weich kochen. Abgießen und groß zerstampfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden, in etwas Butter anschwitzen. Zur Kartoffelmasse geben. Den Feta grob zerbröseln und ebenfalls zu den Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

Eine Springform fetten und mit 2 Blättern Yufka auslegen, die Enden übern den Rand hängen lassen. Ein Drittel der Kartoffelfüllung auf den Teig geben. Dann weitere 2 Yufkablätter auf die Füllung legen und leicht andrücken, mit der Füllung und den Blättern weiter so verfahren. Zum Schluss die überstehenden Enden nach innen umklappen und mit der Butter bestreichen. Die Mandelblättchen auf dem Teig verteilen.


Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 165 Grad Ober / Unterhitze ca. 20 backen. Am Besten legt Ihr gleich zu Beginn ein Blatt Backpapier auf die Oberfläche, damit die Mandeln nicht verbrennen. 2-3 Minuten vor Ende der Backzeit das Papier entfernen.


Den Auflauf in Stücke schneiden und mit frischem Oregano bestreuen. Mit Rotkohl oder Beilage nach Wunsch servieren.


Genießen!

/>

Kommentare:

  1. Ich habe letztes Jahr die Pastinaken erst für mich entdeckt und ich liebe sie, wenn man sie als Ofengemüse mit Dip bereitet. Deine Variante mit dem Filoteig klingt aber auch köstlich! Danke für das tolle Rezept :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm ja Ofengemüse ist toll und das liebliche Aroma der Pastinaken kommt so besonders fein zur Geltung.

      Wie schön, dass Dir dieses Rezept auch gefällt. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...