Oreo Cake Pops Banane Nougat #Tea(m)Gebäck

Hallo Ihr Süßen,

puhhh, schon viel zu lange ist es her, dass ich das letzte Mal Oreo-Cake Pops gemacht habe. Und dabei sind die sooo lecker. Aber kennt Ihr das? Man hat so Phasen, wenn etwas lecker ist, da macht man es irgendwie ständig. Jeder wünscht es sich zum Geburtstag, als Mitbringsel, zum Verschenken, die Kollegen fragen danach usw. irgendwann hat man etwas total über! Und dann gerät es in Vergessenheit. Und dann irgendwann kommt ein neuer Anlass und man ist wieder Feuer und Flamme. Mir geht es ehrlich gesagt oft so und bei den Oreo-Pops war es auch wieder der Fall.


Diesmal habe ich die Oreos nicht nur mit Frischkäse oder Erdnussbutter kombiniert, sondern mit Tee. Cremiger Bananen-Tee vom Teewicht, dazu Oreos und knackige Schokolade. Tolle Kombi. Natürlich könnt Ihr auch jede andere Flüssigkeit nehmen. Kakao, Tee, Kaffee. Einfach, was Euch schmeckt.
Zutaten für ca. 15 Stück:

30 Oreos
2-3 EL extra stark aufgebrühter Tee - hier Bananentee
2-3 EL Frischkäse
ca. 150 g Kuvertüre
Cake Pop Stiele
Streusel zum verzieren

Zubereitung:

Die Oreos möglichst fein zerbröseln. Entweder Ihr nehmt eine Küchenmaschine oder die *Hau drauf-Methode*. Dafür die Kekse in einen verschließbaren Beutel geben und mit einem Nudelholz / Hammer oder Ähnlichem drauf rum kloppen.

Jetzt gebt Ihr nach und nach den Tee und den Frischkäse hinzu und knetet es unter die Krümel. Die Masse soll gut formbar sein, nicht klebrig und nicht krümelig. Am besten so wie Spielknete.

Jetzt nehmt Ihr mit einem Löffel etwas Masse ab und rollt sie zu Kugeln. Meine sind etwa so groß wie Walnüsse. Die Kugeln in den Kühlschrank stellen. Nun schmelzt Ihr die Kuvertüre im Wasserbad und gebt sie in ein schmales, hohes Gefäß. Der Durchmesser sollte möglichst nur leicht größer sein, als die Kekskugeln. Ich nehme ein Trinkglas dafür. Die Cake Pop Stiele etwa 2 cm tief in die Kuvertüre tauchen und dann in die Kekskugel stecken. Trocken lassen.


Anschließend taucht Ihr die Cake Pops komplett in die Kuvertüre und lasst die überschüssige Kuvertüre abtropfen. Am besten den Cake Pop leicht drehen und warten, bis nichts mehr tropft. Nun gebt je nach Belieben Zuckerstreusel auf den noch feuchten Überzug. Trocknen lassen und bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.


Genießen!

Kommentare:

  1. Mhh...das klingt echt sehr lecker - und toll sehen die auch aus :) ich habe selber noch nie Cake Pops gemacht, aber zu Ostern wollte ich eventuell mal welche kombinieren :)

    Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende wünsch ich dir!
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank Elsa. Oh Cake Pops machen so viel Spaß, bin gespannt welche du machst. :)

      Liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende.
      Anita

      Löschen
  2. wie toll sehen den diese CAKE-POPS aus, echt total gelungen,
    hab leider nicht so viel Geduld bei den süßen Sachen,
    bin begeistert!

    Happy Valentinsday

    xox netzchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...