Rhabarber Tarte mit weißer Schokocreme #GlitzerStübchen

Hallo Ihr Süßen,

die Rhabarbersaison ist da und die liebe Sarah von Das Knusperstübchen und ich haben eine Tarte gebacken. Ganz viele von Euch haben auf Instagram mitgemacht. Wer mir schon länger folgt, weiß: Ich mag keinen Rhabarber! Weder als Kompott noch als Eis und schon gar nicht pur. Kleine Stückchen im Kuchen pule ich raus und geb sie an Grumpy weiter... und dann kommt Sarah, haut ein Rezept für eine göttliche Tarte raus und schwups mag ich Rhabarber.



Liebe Leute diese Creme im Innern ist der Hammer. Moaaah, am liebsten hätte ich die schon gleich pur gegessen. So, so, so gut. Okay, ich stelle mir allerdings auch Himbeeren oder anderes säuerliches Obst lecker dazu vor. Allerdings muss ich zugeben, dass der Rhabarber sehr gut mit der samtigen, vollmundigen Creme und den zarten, knusprigen Streuseln harmoniert. Danke Sarah, für dieses Rezept! ♥


Und bevor ich Euch gleich das Rezept verrate, zeige ich Euch noch die wunderschöne Tarte von Sarah. Echt ma, sieht das nicht unglaublich schön aus? Wie aus dem Bilderbuch. Das gemeinsame Backen hat wieder so viel Spaß gemacht, ich freu mich schon aufs nächste Mal.


Zutaten:

Für die Creme:
4 Eigelb
50 g Zucker
200 ml Milch
200 ml Sahne

40 g Mehl
1 Vanilleschote
50 g weiße Schokolade

Für die Streusel:

225 g Mehl
100 g Zucker
150 g Butter
1 Prise Salz

Außerdem noch:
3-4 Stangen Rhabarber
25 g weiße Schokolade zum dekorieren

Zubereitung:
Für die Füllung 4 Eigelbe mit dem Zucker und 100 ml Milch schaumig aufschlagen. Das Mark einer Vanilleschote und das Mehl hinzufügen, alles gut verrühren. Die restliche Milch mit der Sahne aufkochen. Die Eigelbmasse unter ständigem Rühren zur aufgekochten Milch geben. Immer weiter rühren bis die Masse andickt.  Den Topf von der heißen Platte nehmen. Die Schokolade grob hacken und in der Creme schmelzen lassen, umrühren und abgedeckt zur Seite stellen.


Für den Boden die Butter mit dem Zucker, dem Mehl und einer Prise Salz zu Streuseln verkneten. Etwa dreiviertel des Teigs in eine gefettete Tarteform geben und gleichmäßig als Boden andrücken. Dann die Creme nochmal durchrühren und gleichmäßig auf dem Boden verteilen.


Den Rhabarber nach Belieben in Stücke geschnitten auf der Creme verteilen. Ich habe den Rhabarber mit einem Sparschäler in lange Streifen geschnitten und auf der Creme verteilt. Die restlichen Streusel auf dem Rhabarber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober/Unterhitze etwa 30 Minuten goldig backen. Abkühlen lassen. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf der Tarte verteilen.


Natürlich könnt Ihr die Füllung variieren oder abändern, ganz nach Geschmack.


Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.


Genießen!


Kommentare:

  1. Halo Anita, das sieht einfach himmlisch lecker bei dir aus! Ich habe mir leider selbst zwei Wochen Diät verordnet und das wo ich momentan überall so leckere Kuchen sehe...LG zum Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, schön dass Sie Dir gefällt. Oha, das ist natütlich doof. Dann hoffe ich mal, dass die 2 Wochen schnell rum sind. ;)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Oh die ist aber hübsch geworden. Ein ♥ für eine Rhabarber-Streusel-Tarte. Bei mir muss nächstes WE auch unbedingt mal der erste Rhabarber im Einkaufswagen landen ;)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, danke für das Herz. :) Freu mich, dass Du sie magst. Hihi, ich mochte ja bisher gar keinen Rhabarber, aber ich glaub nach dem Rezept werde ich ihn diese Saison auch nochmal kaufen.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Ach die sieht aber niedlich aus, wie kann man denn Rhababer nicht mögen ;P
    Ich mag den säuerlichen Anstrich wirklich gern im Kuchen, ist mal was anderes :)

    Ganz liebe Grüße und einen Guten Start in die Woche :)
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub so langsam werd ich noch zum Rhabarber-Liebhaber, zumindest bei der Tarte passt es perfekt.

      Dankeschön, Dir auch noch eine schöne Woche!

      Löschen
  4. Oh nein wie hübsch! Ich stehe ja total auf Rhabarber, und die Füllung sieht sooo gut aus. Dazu liebe ich die Kombi Rhabarber + weiße Schokolade. Also, her damit ;)
    Die liebsten Grüße zu dir, Mia
    PS: Jaaaa, die Domain lohnt sich wirklich. Und der Umzug noch viel mehr, versprochen. Also, ran an den Speck hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja Rhabarber und weiße Schokolade passt echt gut. Und ja die Domain werd ich ganz bald in Angriff nehmen. :) Dankeschön.

      Viele liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Liebste Anita,
    vielen Dank für Deine lieben Worte. :) Mir hat es auch wieder unheimlich viel Spaß gemacht, ich könnte gleich wieder loslegen. :D Deine Tarte besonders mit der weißen Schokolade verfeinert ist himmmlisch. Da hätte ich auch gerne ein Stückchen gekostet. :)
    Liebste Grüße
    Sarah
    P.S. Der Rhabarber Sirup ist auch seeeehr lecker. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ja, ich auch. Freu mich schon aufs nächste Mal. Den Sirup muss ich ganz bald mal testen, so eine wunderschöne Farbe.

      Ganz liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  6. Ohh lecker, ich liebe Rhabarber.. Hab's aber noch nie mit weißer Schokolade probiert aber das stelle ich mir sehr lecker vor <3

    Liebe Grüße Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nancy, das solltest Du unbedingt mal testen. Weiße Schokolade harmoniert perfekt mit den sauren Stangen.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  7. Oh wie lecker, ich muss am Wochenende unbedingt auch den ersten Rhabarberkuchen machen!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja. Man sollte die Saison immer gut nutzen. ;)

      Viel Spaß beim Backen und liebe Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...