Knusper Cupcakes mit Lauensteiner Pralinen (enthält Werbung)

Hallo Ihr Süßen,

heute unterbreche ich mein LCHF Programm für diese süße Leckerei. Saftiger Rührteig mit knackigen Schoko-Nuss-Stückchen. Dazu ein cremiges Frosting mit Pudding. Nur Butter mit Zucker ist mir immer viel zu heftig, aber mit Pudding bekommt man einen etwas leichteren und sehr leckeren Swirl auf die Cupcakes gespritzt.


Backt Ihr auch so gern mit Süßigkeiten oder Pralinen? Ich mag das ja ab und zu ganz gern. Diesmal habe ich mit köstlichem Mandel-Cornflakes-Crunch von Lauensteiner gebacken. Diese knusprigen Pralinen gibt es wahlweise in Vollmilch oder Zartbitter. Da Cupcakes durch den Swirl meist schon süß genug sind, habe ich mich für die Zartbitter-Variante entschieden. Und psssst... weiter unten lest Ihr noch, wie Ihr ein paar köstliche Schokopakete gewinnen könnt! ♥


Zutaten für 12 Cupcakes:

Für den Pudding:
35 g Speisestärke
2 EL Zucker
1 TL Vanille
500 ml Vollmilch
1 kleine Prise Salz

Für den Teig:
2 Eier
75 g Zucker
200 g Sahnequark
80 ml Rapsöl
225 g Weizenmehl Typ 405
1/2 P (Weinstein-) Backpulver
10 g Backkakao
1 Prise Salz
100 g Schoko-Nuss Pralinen (z.B. von Lauensteiner)

Für das Frosting:
200 g Butter Zimmertemperatur!
75 g Puderzucker
2 TL Backkakao
50 g Schoko-Nuss Pralinen

Zubereitung:

Zunächst den Pudding kochen. Der Pudding muss abkühlen und Zimmertemperatur annehmen, bevor er weiter verarbeitet werden kann. Pudding ohne Tüte geht ganz einfach: Stärke mit Zucker, Vanille und Salz verrühren. Von der Milch 100 ml abnehmen und mit dem Stärkemix glatt rühren. Die übrige Milch unter Rühren zum Kochen bringen und den angerührten Mix unter Rühren hinzugeben. Etwa 1 Minute unter Rühren köcheln lassen, bis der Pudding deutlich andickt. Dann mit Frischhaltefolie abdecken. Die verhindert, dass sich eine Haut bildet. Die Folie direkt auf den Pudding legen und leicht andrücken.

Weiter gehts mit dem Teig. Die Eier ein paar Minuten schaumig aufschlagen. Zucker hinzufügen und Weiterschlagen, bis die Masse hell und luftig ist. Quark und Öl unterrühren. Mehl mit Backpulver, Kakao und Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Die Pralinen grob hacken und unterheben. Die Masse in Muffinförmchen geben. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen. Stäbchenprobe! Die Muffins aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Das ist wichtig, damit das Frosting nicht verläuft.


Nun zum Frosting. Sobald der Pudding abgekühlt ist und Zimmertemperatur hat, kann es los gehen. Idealerweise haben Butter und Pudding die gleiche Temperatur. Das ist auch wichtig, damit nichts gerinnt. Dann geht es auch ganz einfach weiter: Die Butter einige Minuten aufschlagen, bis sie hell und luftig ist. Den Puderzucker dazu sieben und unterschlagen, bis die Masse hell und glatt ist. Den Pudding Löffel für Löffel dazugeben und gut verquirlen. Das Frosting auf Wunsch teilen und eine Hälfte mit etwas Backkakao dunkel einfärben. Dann könnt Ihr das Frosting zweifarbig aufspritzen.

Ich mache es so: Einen Spritzbeutel mit weiter Sterntülle in ein Glas stellen und das obere Drittel über den Rand stülpen. Jetzt abwechselnd einen Löffel helle und dunkel Creme in den Beutel streichen. Den Beutel vom Glas entfernen und oben zusammendrehen.


Den Spritzbeutel senkrecht auf die Muffins halten und einen Kreis aufspritzen. Ich bin da leider kein Profi, für wirklich schöne Swirls schaut bei Marlene von Marlene´s Sweet Things vorbei. ♥


Für die Deko streut Ihr einfach noch ein paar Stücke von den Schoko Nuss Pralinen über das Frosting.


Genießen!


Ach ja, hatte ich etwas von einem Gewinnspiel erwähnt? Schaut mal auf Instagram vorbei, da suche ich gleich 3 Schokoliebhaber. Und schnell sein lohnt sich, denn das Gewinnspiel läuft heute bis 24 Uhr!


Herzlichen Dank an die Confiserie Lauenstein. Die Pralinen wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Das sieht ja wieder lecker aus. Ich finde deine Variante mit Pudding total gut, das muss ich auch mal testen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Freut mich, dass es Dir gefällt. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Meine Fresse, sehen die gut aus! Excuse my french :-D

    Liebe Grüße, Marsha

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...