Elsa Törtchen die 2. - Eiskönigin Torte mit Smartiesfüllung

Hallo Ihr Süßen,

letzte Woche haben wir Kindergeburtstag gefeiert. Das Glitzerkind hat sich eine Elsa-Torte gewünscht. Ja, genau wie im letzten Jahr! Aber natürlich ist mir Ihr Wunsch wichtig und so habe ich wieder eine Eiskönigin-Torte gebacken. Der Grundteig ist der gleiche. Die Buttercreme hab ich abgewandelt, mit Pudding statt Mascarpone. Weniger mächtig und etwas lockerer. Außerdem wurde eine Smartiesfüllung gewünscht und die habe ich so umgesetzt, dass die Smarties beim Anschneiden direkt aus dem Törtchen purzeln. Der Aufwand ist recht gering, die leuchtenden Augen waren dafür umso größer! ♥




Zutaten:

Für den Pudding:
35 g Speisestärke
2 EL Zucker
1 TL Vanille
500 ml Vollmilch

Für die Böden: (18 cm Durchmesser)
125 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
3 Eier
225 g Weizenmehl Typ 405
1/2 P. Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
125 ml Vollmilch

Für die Creme:
den abgekühlten Pudding Zimmertemperatur
200 g Butter Zimmertemperatur
75 g Puderzucker

Außerdem
100 g Smarties
3 EL Marmelade nach Wahl
Tortenaufleger nach Wahl

Zubereitung:

Zunächst den Pudding kochen. Der Pudding muss abkühlen und Zimmertemperatur annehmen, bevor er weiter verarbeitet werden kann. Pudding ohne Tüte geht ganz einfach: Stärke mit Zucker und Vanille verrühren. Von der Milch 100 ml abnehmen und mit dem Stärkemix glatt rühren. Die übrige Milch unter Rühren zum Kochen bringen und den angerührten Mix unter Rühren hinzugeben. Etwa 1 Minute unter Rühren köcheln lassen, bis der Pudding deutlich andickt. Dann mit Frischhaltefolie abdecken. Die verhindert, dass sich eine Haut bildet. Die Folie direkt auf den Pudding legen und leicht andrücken.

Den Kuchen backen: Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und mit der Milch zu der Eiermischung geben. Alles gut verquirlen. Den Teig in einer gefetteten Springform mit 18 cm Durchmesser etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe! Gut auskühlen lassen.

Für die Creme ist es wichtig, dass Pudding und Butter die gleiche Temperatur haben. Das ist wichtig, damit nichts gerinnt. Dann geht es auch ganz einfach weiter: Die Butter einige Minuten aufschlagen, bis sie hell und luftig ist. Den Puderzucker dazu sieben und unterschlagen, bis die Masse hell und glatt ist. Den Pudding Löffel für Löffel dazugeben und gut verquirlen.

Den Kuchen in 3 Böden teilen. Ich nehme den unteren Boden als "Deckel", da er schön gerade ist. Die obere Schicht begradige ich etwas und setze sie nach unten. In einen Boden macht Ihr ein Loch, ich habe dafür einfach ein Trinkglas genommen und ein etwa 8 cm großes Loch gebohrt. Jetzt gehts ans zusammensetzen.

Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit Erdbeermarmelade bestreichen. Darauf etwas Creme geben und den 2. Boden mit dem Loch aufsetzen. Die Smarties einfüllen. Wieder mit Marmelade und Creme bestreichen und den 3. Boden aufsetzen. Den kompletten Kuchen mit der Creme einstreichen.


Den Aufleger auf die Creme legen und glatt streichen. Je nach Wunsch noch etwas Creme in einen Spritzbeutel füllen und das Törtchen dekorieren. Bis zum Verzehr kühl stellen.


Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...