Cranachan - Schottische Whiskeysahnecreme mit Himbeeren und Haferkrokant

Hallo Ihr Süßen,

die liebe Franzi von Dynamite Cakes feiert 1. Bloggeburtstag und veranstaltet dazu ein Bloggeburtstagsevent. Ihr Event hat das Motto: Schottischer Frühling.



Ok, mit schottischer Küche konnte ich bisher noch so rein gar nichts anfangen. British, Amerikanisch, kein Problem, aber schottisch? Nach einigem googeln, war für mich gleich klar, die herzhaften Gerichte sagen mir nicht so zu, dafür die Süßen umso mehr. Ich liebe Haferflocken, und die sind ja sehr schottisch. Egal ob der klassische Porige oder knusprige Haferflockenkekse. Ich mag die zarten Flöckchen zum Frühstück eben genauso gern wie auch zum Kaffee.

Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich von diesem Dessert gelesen habe: Cranachan.  Geschlagene Sahne mit Whiskey und Honig, was eine sehr harmonische Kombination ist. Das Ganze geschichtet mit Himbeeren und knusprig gerösteten und leicht karamellisierten Haferflocken, nicht zu süß, schön frühlingsfrisch und richtig lecker!
Dafür habe ich auch den guten schottischen Whiskey von Herrn Glitzer aus dem Barfach entführt, den es sonst nur zu besonderen Anlässen gibt, aber hey, ein Geburtstag ist doch immer ein besonderer Anlass. ;)



Prost *Dynamite Cakes* ich freue mich auf viele weitere Jahre mit Deinen leckeren Rezepten.  Deine Möhren-Lasagne kommt hier regelmäßig auf den Tisch und bisher sind alle begeistert davon, vielen Dank für die interessanten Posts und tollen Bilder.




Zutaten für 2 Gläser
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 TL Zucker
  • 120 ml Sahne
  • 1 EL Honig
  • 1-2 EL Whiskey
  • 200 g TK Himbeeren


Zubereitung:

Die Haferflocken in eine beschichtete Pfanne geben und unter gelegentlichem *rütteln* langsam anrösten lassen.



Sobald die Haferflocken Farbe bekommen haben den Zucker hinzufügen.



Unter Rühren karamellisieren lassen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.



Den Honig ganz leicht erwärmen, damit er flüssig wird und mit dem Whiskey verrühren.




Die Sahne steif schlagen und den Whiskeyhonig unterheben.



Nun abwechselnd die Sahne mit dem Haferkrokant und den Himbeeren in Gläser schichten. Bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.



Genießen!

Kommentare:

  1. Ah, wie schön, ein super schnelles und leckeres und fruchtiges und kühles Rezept. Ganz toll.
    Ich liebe Haferflocken auch so sehr - in allen Variationen.

    Und Dank an Herrn Glitzie für den Whisky. Sláinte :-)

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern, liebe Franzi. Ich bin schon so auf die anderen Rezepte gespannt. Da ich mich mit schottischer Küche vorher noch nie befasst habe, bin ich ganz neugierig was die anderen Teilnehmer so gemacht haben. Ein sehr tolles Event.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. das sieht echt wunderschön zubereitet aus! :) schmeckt bestimmt auch köstlich.
    würde ich acuh gerne ausprobierne, wenn ich mal die zeit für finde <3


    Liebe Grüße,
    nicole

    P.S. Auf meinem Blog gibt es ein Gewinnspiel! Man kann einen wunderschönen Estée Lauder Lippenstift im Wert von 30 Euro gewinnen! Schau mal vorbei: Hier geht's zum Gewinnspiel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      vielen Dank. :) Der Vorteil bei dem Dessert ist, dass es wirklich schnell geht. Berichte doch mal, wie es Dir geschmeckt hat, falls Du es mal ausprobierst.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Liest sich lecker. Vielleicht werde ich das demnächst mal nachbasteln, egal ob's dann noch in den Frühling fällt oder schon wieder in den Frühherbst. Überhaupt, karamellisierte Haferflocken könnten eigentlich eine gute Basis für allerlei leckere Desserts sein...
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Salvia,

      ja ich war auch überrascht, die knusprig gerösteten Haferflocken mit leichter Zuckerkruste sind sehr lecker. Allerdings verlieren sie etwas an Knusprigkeit, wenn sie länger mit der Sahne und den Beeren in Kontakt sind, daher am besten recht frisch genießen oder kurz vorm Verzehr drüber streuen.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...