Auberginen-Feta-Knoblauchcreme

Hallo Ihr Lieben,

kennt Ihr auch diese Marktstände, wo man allerlei Aufstriche kosten kann? Frisches Brot und verschiedene Pesto, Cremes, Brotaufstriche usw. Ich kann an diesen Ständen ja nur schwer vorbeigehen. Am liebsten mag ich Auberginencreme mit viel Knoblauch, dazu ein paar Oliven, ofenwarmes Brot und das Abendessen ist perfekt.



Nun habe ich mal versucht, so eine Creme selbst zu machen und die ist so gut geworden, ganz einfach gemacht und so cremig. Die perfekte Beilage eben nicht nur zu Brot, sondern auch zu Kartoffeln, Gemüse, Steak und Co. Oder auch perfekt für einen Racletteabend.


Zutaten:

2 Auberginen
2 Knoblauchzehen (oder mehr, je nach Geschmack)
200 g Feta
200 g Frischkäse Doppelrahmstufe
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Die Aubgerginen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.



Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad etwa 30 Minuten backen, die Haut kann ruhig schwarz werden. Dann etwas abkühlen lassen und die Haut abziehen. Knoblauch schälen.



Die Auberginen mit allen anderen Zutaten in eine Schale geben und fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Genießen!

Kommentare:

  1. Mmh, das klingt so lecker, dass ich jetzt richtig Hunger bekomme!
    Werde ich mit Sicherheit ganz bald testen,

    liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      es schmeckt auch richtig lecker, mein Mann, der gar keine Auberginen mag - eingentlich, ist ganz verrückt nach der Creme. Bin gespannt wie sie Dir schmeckt.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Hallo Anita,
    Ich habe die Creme gerade nachgemacht! Ist total einfach zu machen und sehr lecker! Uns hat's sehr gut geschmeckt! :-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      danke für die Rückmeldung, das freut mich sehr! Wie schön, dass es Euch geschmeckt hat. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Hallo ^_^

    Das Rezept wird zu Sylvester mal getestet - das hört sich so verdammt lecker an. :-)

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      gute Idee, es schmeckt auch richtig lecker. Ich werde das zu Sylvester auch zum Raclette oder Fondue machen. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. .... oder doch lieber gleich heute Abend zu Ital. Nudeln mit frisch gehobelten Parmesan und feine Baguette Brotstangen zum dippen. Hab die Zutaten doch gleich für mitgenommen - Sylvester ist doch noch ein wenig hin. :D

      Löschen
  4. Super Blog und tolle Themen!
    Wollen wir uns gegenseitig Folgen?
    Folge mir und kommentiere auf meinem Blog.
    Ich folge dir sofort zurück :)

    Lots of Love, Dilan from DILANERGUL

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...