Elsa & Anna - Törtchen für eine Eiskönigin - Geburtstagsparty

Hallo Ihr Süßen,

kleine Mädchen haben Wünsche und Träume. Mein kleines Mädchen wünschte sich, wie wahrscheinlich gerade jedes 2. kleine Mädchen eine Eiskönigin Party zum Geburtstag. Und dazu gehört natürlich auch eine Elsa&Anna-Torte. Eine Motivtorte ist nichts für mich, beim Suchen nach Alternativen habe ich nur unschöne, blaustichige Aufleger gefunden. Wie gut, das mir die liebe Anja von Meine Torteria ausgeholfen hat und einen wunderschönen Aufleger geschickt, und damit die Elsa-Torte gerettet hat. Lecker war sie auch. Saftige Böden mit Vanillearoma und eine Füllung aus Erdbeermarmelade und Mascarponecreme.


Die Deko war dann auch ganz im Eiskönigin-Style gehalten, und das Leuchten der kleinen Glitzerkind-Augen, war mehr als jedes Dankeschön. ♥


Für die Böden: (3 kleine Böden mit 18 cm Durchmesser)
125 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
3 Eier
225 g Weizenmehl Typ 405
1/2 P. Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
125 ml Vollmilch

Für die Füllung:
200 ml kalte Schlagsahne
100 g Mascarpone
30 g Puderzucker, gesiebt
1/2 Glas Erdbeermarmelade

Tortenaufleger nach Wahl

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und mit der Milch zu der Eiermischung geben. Alles gut verquirlen. Den Teig in 3 Portionen teilen und jede Portion in einer gefetteten Springform etwa 20 Minuten backen. Stäbchenprobe! Jeden Boden auskühlen lassen. Für die Creme die Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Puderzucker glatt rühren und unter die Sahne heben. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit Erdbeermarmelade bestreichen. Darauf etwas Creme geben und den 2. Boden aufsetzen. Wieder mit Marmelade und Creme bestreichen und den 3. Boden aufsetzen. Den kompletten Kuchen mit der Creme einstreichen. Den Aufleger auf die Creme legen und glatt streichen.


Die restliche Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Torte nach Belieben dekorieren.


Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.


Genießen!

Kommentare:

  1. Die Torte sieht wunderschön aus und kleine Prinzessinnen freuen sich sich darüber bestimmt sehr:-) Einen lieben Gruß lasse ich da

    AntwortenLöschen
  2. Ja an Elsa und Anna kommt man als Mädchenmama wirklich nicht vorbei. Hab meiner Tochter vor 3 Wochen auch eine Torte mit den beiden Mädels gemacht. Ich bin auch kein Fan von Fondant oder ähnlichem. Den Kindern ist das glaube ich auch egal, hauptsache ihre Heldinnnen sind drauf. Auf die Idee mit dem Tortenaufleger bin ich gar nicht gekommen. Muss ich mir mal merken :-)
    Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandy, ja da hast Du wohl Recht! Hauptsache Anna & Elsa. :) Ja die Aufleger sind echt praktisch und so schön einfach zu verarbeiten.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Ich habe auch diesen tortenaufleger gekauft. Allerdings steht da drauf nicht mit sahne da er die Konsistenz verliert. Wie war das bei dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      hast Du den Aufleger im Geschäft gekauft? Wenn da steht, keine Sahne, würde ich es nicht ausprobieren, da er sich sonst wohl auflöst. Ich habe ihn von Anja *Meine Torteria* und der hat die Creme gut ausgehalten.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...