Nudel-Spinatauflauf mit Mozzarellakruste (enthält Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

mögt Ihr Rahmspinat? Ich hab ja so einen Spinathasser zu Hause. Wenn auch nur annähernd Spinat im Essen enthalten ist, wird der Teller mit Ketchup und jeder Menge scharfem Gewürz ertränkt. Dabei ist es egal, ob es ich um frischen Spinat, Blattspinat, Spinatsalat oder so handelt. Man sollte am Besten gar nichts davon sehen oder schmecken. Hmgrmpf. Ich liebe nämlich Spinat und mache ihn extra selten. Aber jetzt hab ich es geschafft! Der Spinathasser (auch bekannt als Grumpy) wurde bekehrt. Ein saftiger Nudelauflauf mit mildem Spinat, leckerem Ei und knuspriger Käsekruste. Ganz einfach und schnell gemacht.


Dieser Spinat von Iglo ist mit Alpro und somit vegan. Bei meinem Gericht ist das irrelevant, da ich noch Ei und Käse hinzugefügt hatte. Dennoch ein Daumen hoch für die neue Produktvariante. Der Geschmack ist super. Mild und cremig, Soja ist für mich nicht zu schmecken. Und sehr toll, dass keinerlei Aromen oder Geschmacksverstärker enthalten sind.

Zutaten für 3 Portionen:

250 g Nudeln nach Wahl
1 Schalotte (oder kleine Zwiebel)
1 EL Olivenöl
1 P Spinat (hier Iglo mit Alpro*)
3 Eier
Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Paprikapulver
150 g Mozzarella

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, abgießen. Die Schalotte würfeln und in Olivenöl andünsten. Spinat dazugeben, unter gelegentlichem Rühren auftauen und einmal aufkochen lassen. Die Nudeln in eine Auflaufform geben, die Eier aufschlagen und über die Nudeln geben, den Spinat darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Paprika würzen und mit dem Mozzarella belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen bis das Ei gestockt und der Käse goldig ist. Wenn die Oberfläche zu dunkel werden sollte, einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken.


Genießen!


Der Spinat wurde mir von Iglo kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Kommentare:

  1. Ich mag Spinat auch ganz gern - vor allem auf Pizza. Nur Baumspinat ist geschmacklich gar nicht mein Fall... irgendwie ist der mir zu ekelhaft säuerlich :(
    Dein Auflauf sieht aber richtig gut aus... kein Wunder, dass der der Spinathasser bekehrt wurde. Nudelauflauf kann man ja echt wundervoll zubereiten - ich verstehe gar nicht, warum es den zu Hause immer nur mit Schinken und Ei und Käse gab... dabei gibt es doch so viele tolle Gemüse, die mit rein könnten ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich, dass er Dir gefällt. :) Spinat ist so schön wandelbar.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Lecker! Das würde meinem Freund auch schmecken, das probiere ich aus. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept....Muss ich bei meinem Spinathasser auch ausprobieren......Die Eier nicht rühren?? Einfach so rein??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Sie nicht gerührt, so hat man nach dem Backen noch deutliche "Eierstücke" im Auflauf. Das kannst Du aber natürlich ganz nach Vorliebe anpassen. ;)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...