Chia-Brötchen mit Leinsamen und Quark Low Carb / LCHF / Keto

Hallo Ihr Lieben,

neulich hatte ich Euch Oopsies als Brötchenalternative vorgestellt. Allerdings schmecken die eher wie luftige Mini-Omelette. Nun habe ich ein Rezept ausprobiert und abgewandelt, welches Brötchen schon mal viel Näher kommt. Die Konsistenz ist fester, sie lassen sich gut aufschneiden und schmecken schön kernig. Außerdem könnt Ihr die auch auf Vorrat backen, denn sie schmecken auch am nächsten und übernächsten Tag noch gut. Die Zubereitung ist supereinfach, der Teig ist in 3 Minuten zusammen gerührt.



Zutaten für 9 Stück:

3 Eier
125 g Sahnequark
25 g Flohsamenschalen (sorgen für die Bindung, gibts z.B. bei DM oder Rossmann)
25 g gemahlene Mandeln (oder Mandelmehl)
25 g Leinsamen geschrotet
25 g Chia
25 g Sesam (oder Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, gehackte Walnüsse, Macadamia etc.)
1 TL Salz (gern auch Kräutersalz oder auch eine Prise Zimt / Vanille für "süße" Brötchen)

Die Eier mit dem Quark glatt rühren. Ich mache das einfach mit einer Gabel oder Schneebesen. Alle anderen Zutaten dazugeben, gut verrühren und ein paar Minuten quellen lassen. Zwischendurch umrühren.

Von dem Teig je 1 geh. EL auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.


Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Ober / Unterhitze ca. 40-50 Minuten backen.


Genießen!

Kommentare:

  1. Das ist ja richtig toll. Ich backe gern Brot selber und so ein Brötchen-Rezept kommt da mal ganz gelegen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Die probiere ich direkt am Wochenende aus! Vielen Dank fürs Rezept!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, ich bin gespannt, wie Du sie findest. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Hab sie gestern ausprobiert, alles super, aber leider reagiere ich wohl auf die Flohsamenschalen allergisch (Kratzen im Hals, brennende Augen). Kann ich für die Bindung was anderes verwenden?
    lg
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann keine Garantie geben, ob es klappt. Ich würde die Menge der Leinsamen und Chia jeweils um 10 g erhöhen und zusätzlich für die Bindung 1 TL Guarkernmehl hinzugeben.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...