Rote Krautfleckerl

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ja immer wieder überrascht, wie lecker veganes Essen doch sein kann! Wir haben unseren Fleischkonsum ja schon seit einigen Jahren immer weiter reduziert, und essen mittlerweile nur noch ca. 1x pro Woche welches. So ein gutes Steak oder so ist einfach zu lecker, also ein Vegetarier oder Veganer werde ich wohl nie, allerdings weiß ich gutes Fleisch auch viel mehr zu schätzen. Und der beste Nebeneffekt ist wohl das Kennenlernen so toller Rezepte wie zum Beispiel der Krautfleckerl. Die *normale*Version mit Spitz- oder Weißkohl ist ja regelmäßig auf unseren Tellern, das Rezept findet Ihr hier: Krautfleckerl.

Und nun habe ich letztes bei Cookies & Style eine ganz neue Version der geliebten Krautfleckerln entdeckt und zwar mit Rotkohl! Ich liebe Rotkohl, also musste ich natürlich ganz schnell zum Markt, Rotkohl kaufen und dieses fantastische Rezept nachkochen. Es ist sooo lecker. 1000 Dank an Cookies and Style für dieses leckere, leckere Rezept! Ich liebe Ihren Blog, und Ihre tollen veganen Rezepte. Schaut unbedingt mal bei Ihr vorbei. http://cookiesandstyle.blogspot.de

Hier kommt nun meine Version der roten Krautfleckerln.


Zutaten:
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Kopf Rothohl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Erdnussöl
  • 2 EL roter Balsamico 
  • Salz, Pfeffer
  • Nudeln
  • nach Geschmack Kümmel und gehackte Nüsse (bei mir Macadamia)

Zubereitung:

Das Öl erhizten, die Zwiebel würfeln und darin kurz anbraten.




Den Rotkohl klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Einige Minuten braten lassen und gelegentlich umrühren. Je nach Stärke der Blätter sollten 10 Minuten genügen.



Nun mit dem Ahornsirup und einem Schuss Wasser ablöschen und bis zur gewünschten Bissfestigkeit köcheln lassen.



Balsamico dazugeben, mit Salz, Kümmel und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln bissfest kochen und zu dem Rotkohl geben. Alles vermischen und nochmals abschmecken.



Auf Tellern servieren, mit Nüssen und nach Belieben noch etwas Balsamicocreme verfeinern und geniessen.

1 Kommentar:

  1. Wie cool! Ich freu mich immer so, wenn jemand was von mir nachkocht und dann darüber berichtet! Ich fands auch so hammer lecker, dass ich bestimmt keine anderen Krautfleckerl mehr mache als diese :-)

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...