Spitzkohlauflauf mit Kartoffeln und Speck

Hallo Ihr Lieben,

Spitzkohl, ich liebe Spitzkohl! Gebraten, gekocht, als Salat, ... immer lecker. Nur gebacken hab ich ihn noch nie probiert und ich muss sagen, das ist ein Traum. Ich hatte erst Bedenken, ob das schmeckt? Ob er überhaupt weich wird? Und ich bin begeistert, der Geschmack bleibt sehr gut erhalten! Er wird weich, aber nicht matschig, behält einen tollen Biss und in der Kombination mit Kartoffeln und Speck genau das richtige Essen bei dem kalten Wetter.

Dazu gab es bei uns einen frischen, grünen Salat mit Rucola und Balsamico-Himbeerdressing.





Zutaten:

  • 1 Spitzkohl
  • 6-8 Kartoffeln (je nach Größe)
  • 50 g gewürfelter Speck
  • 1 EL Butter + etwas zum einfetten
  • 1 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Kräuter
  • 50 g Speck in dünnen Scheiben


Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser nicht zu weich kochen. Abgiessen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit eine Auflaufform einfetten und mit Spitzkohlblättern überlappend auslegen.



Die Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von weiterem Fett knusprig anbraten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.



In einem Topf die Butter schmelzen und das Mehl anschwitzen lassen. Unter ständigem Rühren die Milch hinzufügen. Ein paar Minuten sehr leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.



Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit den Speckwürfeln in die Soße geben. Alles gut verrühren.



Die Kartoffeln in die Aufflaufform, auf die Spitzkohlblätter geben.



Mit den restlichen Spitzkohlblättern bedecken.



Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Auflaufform abgedeckt in den Ofen stellen. Etwa 20 Minuten backen.



Die Speckscheiben auf der Oberfläche gleichmäßig verteilen.



Den Spitzkohl ohne Deckel weitere 10 Minuten backen, bis der Speck knusprig braun ist.



In Stücke schneiden und am besten einen frischen Salat dazu servieren.



Genießen!

Kommentare:

  1. oh das sieht sooooo lecker aus, ich liebe auch Spitzkohl, hab auch ein etwas ungewöhnliches Rezept, was wir lieben:

    http://www.wiefindenwires.de/2013/11/pasta-mit-lachs-und-spitzkohl.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tip Antje, das werd ich auch mal machen. Hmmmm.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...