Peanut-Butter & Oreo Cake Pops

Hallo Ihr Süßen,

die liebe Michelle von Michellicious Baking hat mich gebeten, einen Gastbeitrag für Sie zu schreiben. Das mache ich doch sehr gerne. Das Thema ist *Die Liebe*. Anlässlich Ihrer Heirat Ende Mai sehr passend. Nachdem ich erfahren habe, dass die Hochzeitstorte schwarz/weiß wird, habe ich mir überlegt, ich mache dazu passend ein paar Cake Pops.



Die Sorte, die ich mir für Michelle überlegt habe ist Peanutbutter & Oreo Cookie. Beides habe ich in Ihren Rezepten schon mehrfach entdeckt und aufgrund Ihrer amerikanischen Wurzeln, hoffe ich, dass Ihr diese beiden Zutaten auch als Kombi gut gefallen.



Liebe Michelle, ich wünsche Dir eine wunderschöne Trauung, eine tolle Feier und ein zauberhaftes Eheleben. 
Die Liebe ist geduldig und freundlich.
Sie kennt keinen Neid, keine Selbstsucht,
sie prahlt nicht und ist nicht überheblich.
Liebe ist weder verletzend
noch auf sich selbst bedacht,
weder reizbar noch nachtragend.
Sie freut sich nicht am Unrecht,
sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.
Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles,
sie hofft alles und hält allem stand. 
aus dem 1. Korinterbrief, 13 



Zutaten für ca. 20 Stück:
  • 24 Oreo Kekse
  • ca. 3-4 EL Erdnussbutter 
  • ca. 3-4 EL Frischkäse Doppelrahmstufe
  • Kuvertüre 
  • Cake Pop Stiele
  • Deko (z.B. Zuckerstreusel) nach Belieben

Zubereitung:

Die Oreos möglichst fein zerbröseln. Das geht entweder in der Küchenmaschine oder auch fest in einem Gefrierbeutel verschliessen und mit dem Nudelholz drüber rollen.




Nun nach und nach die Erdnussbutter und den Frischkäse dazugeben und in die Brösel einarbeiten.



Der Teig soll nicht mehr krümelig sein, soll sich gut formen lassen ohne zu bröseln, darf aber auch nicht matschig sein. Die Konsistenz fühlt sich an wie Knete. Immer mal wieder versuchen eine Kugel zu rollen, sollte sie noch brechen oder zu tiefe Risse haben, noch etwas Erdnussbutter + Frischkäse (je 1 TL) dazugeben, bis sich der Teig kompakt und gut rollen lässt. 



Je 1 EL von der Masse mit den Händen zu Kugeln rollen. Die Kugeln auf einen Teller/Brett legen, der mit Backpapier belegt ist. Bis zu weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.



Die Kuvertüre schmelzen, die Cake Pop Stäbchen ca. 2 cm tief in die Kuvertüre tauche und dann bis zur Hälfte in die Teigkugel stecken und fest werden lassen.



Nun die Cake Pops kopfüber in die Kuvertüre tauchen und langsam wieder rausziehen. Mit leichten Drehbewegungen die überschüssige Kuvertüre abtropfen lassen und mit der Deko verzieren. Zum Stecken könnt Ihr einen Pappkarton nehmen, Styropor oder auch einfach eine Eierschachtel. Die könnt Ihr nach Belieben in Papier einwickeln, bekleben, mit Schleifen verzieren, ganz so wie es Euch gefällt.



Genießen!

Kommentare:

  1. Och sehen die lecker aus! ich muss DRINGEND auch mal Cake Pops machen!

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      schön, dass Dir die Cake Pops gefallen. Ja versuche es mal, es ist gar nicht schwer, man braucht nur etwas Zeit, aber es macht auch Spaß! :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...