Zimtknödel mit Rotweinpflaumen und Mandelknusper

Hallo Ihr Lieben,

neulich habe ich eine Einladung zu einem Blogevent bekommen! Und zwar nicht nur eine einfache Einladung! Nein, eine ganz besondere. Die Einladung war nämlich begleitet von Burgis Knödelteig, und einer Aufgabe: Man solle einen Knödel kreieren der den eigenen Blog widerspiegelt.

Ok, also habe ich kurz überlegt, welche Eigenschaften meinem Blog entsprechen. Ich versuche so viel wie möglich saisonale und regionale Produkte zu verwenden und ich mag es süß und knusprig. Meine liebste Geschmacksrichtung ist Zimt-Butter-Zucker, der ist sogar ein eigenes Label gewidmet habe. ZiBuZu. Und schon war dieses Rezept geboren.

Pflaumen haben gerade Saison, Zimt-Zucker verfeinert den Knödel im Innern und mit Butter und Zucker wiederum habe ich die Mandelknusperstreusel gemacht. Also alles dabei, was ich mag und was meinen Blog ausmacht.



Hier seht Ihr übrigens das tolle Einladungspaket. Das letzte Oktoberwochenende werde ich also in München sein und die Knödel beim Bloggerknödelevent von Burgis rollen lassen.


Ach und für die besonders süßen Leckermäulchen habe ich am Ende noch eine ganz andere Füllung verarbeitet. Also einfach mal ganz nach unten scrollen... 


Nun aber zum Rezept für 6 Personen:

1 kg + 6 schöne kleine, runde Pflaumen 
1 Packung Knödelteig (750 g)
60 g + 50 g + 2 EL Rohrohrzucker 
2 TL Zimt
1 Glas Rotwein halbtrocken
100 g gemahlene Mandeln
2 EL Butter
optional Vanilleeis oder Vanillesoße

Zubereitung:

Die Pflaumen halbieren und entsteinen, 6 Stück zur Seite legen, den Rest vierteln und in einen Topf geben.



60 g Zucker und 1 TL Zimt dazugeben.



Die Pflaumen erhitzen und mit 1 Glas Rotwein ablöschen, 6-8 Minuten bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen. Die Pflaumen sollten weich sein, aber nicht zerfallen.



Die gemahlenen Mandeln in einer beschichteten Pfanne etwas anrösten.



Je 2 EL Butter und Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen. Zur Seite stellen.



Den restlichen Zucker mit 1 TL Zimt mischen, die 6 Pflaumen mit je 1 TL von der Mischung füllen.



Den  Knödelteig in 6 Portionen teilen und zu Kugeln rollen, die Kugel flach drücken und je 2 Pflaumenhälften in die Mitte setzen.



Den Teig um die Pflaume drücken und gut verschließen.



In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen und die Knödel hineinlegen. Einmal aufkochen lassen, dann die Hitze etwas reduzieren und die Knödel in dem heißen Wasser etwa 25 Minuten ziehen lassen.



Zum anrichten, etwas von der Pflaumensoße und den gedünsteten Pflaumen auf einen Teller geben, je einen Knödel mittig darauf setzen und mit dem Mandelknusper bestreuen.



Wer mag gibt noch eine Kugel Vanilleeis oder etwas Vanillesoße dazu.



Genießen!



Heute noch ein Nachtrag.... wenn man Knödelteigreste hat, kann man diese auch mit je 1 TL Erdnussbutter und Nougatcreme füllen. Ebenso garen wie die Pflaumenknödel.



Noch heiß in dem Mandelknusper wälzen und mit Vanilleeis und etwas Pflaumensoße servieren.



Genießen! 

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus! Aber sind die Pflaumen im Inneren auch weich geworden? Die Knödel kochen ja nicht lange, sondern ziehen eher im Kochwasser bis sie heiss sind. Ansonsten ein sehr leckeres Dessert, werde ich bestimmt mal ausprobieren. Mein Rezept ist auch heute online gegangen. Liebe Grüsse und dann sehen wir uns ja sicher bald:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,

      ja die Pflaumen sind weich, aber noch leicht bissfest. Ich finde sie so sehr lecker, und durch den Zimtzucker leicht karamellisiert. :)
      Ach Du bist auch bei den *Bloggerknödeln*? Dann werd ich gleich mal nach Deinem Rezept schauen... :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  2. Ohh Anita ich freue mich so wahnsinnig darauf, mit dir zu knödeln! Das wird wunderbar ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yippieh! Ich freu mich auch drauf und bin auch schon etwas, ähhh sehr aufgeregt. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...