Dinkelbrot mit Buttermilch

Hallo Ihr Lieben,

hach, Brot backen ist so herrlich. Ihr wißt was drin ist, Ihr braucht nur wenige Zutaten, Ihr könnt es genau nach Eurem Geschmack abwandeln und es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten. Dieses Dinkelbrot ist supersaftig, ganz locker und schmeckt am Besten frisch aus dem Ofen. Kennt Ihr eigentlich das Gesetz der ersten Scheibe von ofenfrischem Brot? Nein? Ganz einfach: Die erste Scheibe unbedingt noch leicht warm genießen!


Entweder pur oder mit etwas Butter und Salz, so einfach, so gut! Ich mag dazu auch sehr gerne vegerarisches Schmalz mit Röstzwiebeln. Das Brot ist wirklich einfach selbst zu machen, probiert es doch mal aus.


Zutaten für 1 Laib Brot:

1/2 Würfel frische Hefe (oder 1 Beutel Trockenhefe)
1 Prise Rohrzucker
450 g Dinkelmehl Typ 630 + etwas für die Form
100 g Dinkelvollkornmehl oder Dinkelmehl Typ 1050
50 g Sonnenblumenkerne
1 EL Rapsöl + etwas für die Form
1 TL Salz
300 ml Buttermilch

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Einen ofenfesten Topf einölen und leicht bemehlen. Den Teig zu einem Brotlaib formen und mit dem Schluss nach unten in die Form legen. Abgedeckt etwa 40 Minuten an einem ruhigen Ort gehen lassen. Die Oberfläche nach Wunsch einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben.


Das Brot mit Deckel in den kalten Ofen schieben und auf 250 Grad Ober/Unterhitze etwa 45 Min. backen. Sollte Euer Ofen nur bei 220 Grad gehen, verlängert Ihr die Backzeit um 10 Minuten. Den Deckel abnehmen, evtl, noch mal 10 Minuten nachbräunen, wenn Ihr es gern knusprig mögt. Das Brot ist fertig, wenn es von unten hohl klingt, Einfach mit dem Fingerknöchel dagegen klopfen.


Genießen!

Kommentare:

  1. Lecker! Habe gestern auch welches gebacken aber das ist leider nix geworden :( richtiges Mehl aus der Mühle backt sich nunmal anders...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie meinst Du das? Wie ist denn der Unterschied zu dem Mehl aus der Mühle? Was muss man da beachten?

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Ich habe das Gefühl dass es etwas kompakter ist als das was ich aus dem Supermarkt gewohnt bin. Da muss man sich dann von Backverhalten dran gewöhnen glaub ich :)

      Löschen
  2. Super liebe Anita, das wird direkt ausprobiert!
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich gespannt, ich hoffe, es schmeckt Dir!

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Oh ja ich kenne das Gesetz und das Brot sieht göttlich aus!! Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobiern <3
    Liebste Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, so leckere Gesetze dürfen gern sehr weit verbreitet sein. Freue mich, dass Dir das Brot gefällt. Ich habs gerade nochmal mit Röstzwiebeln statt Sonnenblumenkernen gebacken, auch sehr lecker.

      Ganz liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Das Brot sieht unglaublich lecker aus! Werde das Rezept unbedingt ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich! Wie schön, dass Du es ausprobieren magst. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Habe vorhin alle Zutaten gekauft :) Wird morgen abend direkt gemacht!

      Löschen
    3. Oh, da bin ich gespannt. Ich hoffe, es schmeckt Dir. :)

      Löschen
  5. Ich habe es gerade aus dem Ofen geholt - das sieht soooo lecker aus. Und wie das riecht! Ich kann es kaum abwarten, bis ich es endlich anschneiden kann.
    Super finde ich, dass der Topf nicht vorgeheizt werden muss!
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja, das freut mich sehr! Ich hoffe, es schmeckt genauso gut wie es duftet!

      Danke für die Rückmeldung und liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  6. Das Brot schaut ja toll aus! Leider habe ich keine entsprechende Form. Meinst du, ich kann es auch im einer Springform für Kuchen backen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du denn einen Deckel für die Form? Du kannst einfach einen ofenfesten Topf, Bräter oder Auflaufform nehmen. Wichtig ist, dass Du einen passenden ofenfesten Deckel hast.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  7. Moin
    das Rezept klingt super!
    Hast du einen speziellen Topf dafür?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe einen gusseisernen Topf. Es geht auch ein ofenfester Topf/Auflaufform/Bräter mit Deckel!

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  8. Habe das Brot nun gebacken... leider ist es bei mir überhaupt nicht fluffig, sondern ganz im Gegenteil ziemlich fest :-( muss allerdings dazu sagen, dass ich wad brot backen angeht totale Anfängerin bin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Verena,

      oh das ist ja schade. Es kann mehrere Ursachen haben. War die Hefe frisch? Hast Du den Teig lange und gründlich geknetet? Hatte er genug Ruhe und Zeit zum aufgehen? Wurde der Teig vielleicht zu warm? Hefe mag keine Hitze, zum aufgehen mag sie es nur so handwarm.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  9. Hallo Anita, danke für deine Antwort. Frisch war die Hefe auf jeden Fall... Fand den Teig schon ziemlich fest und richtig schön aufgegangen ist er irgendwie auch nicht.. aber bei Hefe passiert mir das leider ab und zu mal. Werde es aber sicher nochmal ausprobieren. Lg

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    Das Brot sieht sehr lecker aus!
    Ich würde es gerne mal nachbacken. Gibt es eine alternative zu dem Topf?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caroline,

      also ich backe dieses Brot immer im Topf. Du kannst aber auch einfach eine Auflaufform, einen Bräter oder ein anderes ofenfestes Gefäß mit Deckel nehmen.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  11. Vielen Dank für das Rezept! Das Brot ist sehr lecker auch ohne die ewigen Sonnenblumenkerne.
    Viele Grüße Pia

    AntwortenLöschen
  12. Das Dinkelbrot ist ganz ganz lecker, danke!

    AntwortenLöschen
  13. Habe dein Brot heute nachgebackt. Leider ist es sehr fest geworden und nicht richtig aufgegangen... Beim Teig anrühren war der Teig auch ziemlich trocken (obwohl nach Anleitung zubereitet). Ich hatte frische Hefe genommen. Da ich keinen Topf hatte, habe ich es in einer Kuchen Form und bei Umluft backen lassen. Brauch man unbedingt einen Deckel für das Brot? Soll ich vllt. Beim nächsten mal mehr Buttermilch dazu geben? Lg und danke für deine Antwort.
    Tami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit Deckel, sonst wird es zu dunkel / trocken. Der Teig war bei mir noch nie trocken, immer schön geschmeidig. Komisch. War vielleicht die Hefe um? Oder die Ruhezeit zu kurz? Ist der Teig denn vorm backen schön aufgegangen? Er verdoppelt sich mindestens... Schade, dass es nicht geklappt hat.

      Löschen
  14. Ich als Anfängerin was Brot backen angeht, habe es heute mal probiert und ich kann sagen, dass es super lecker ist. Der Teig ist einfach gemacht und geht richtig gut auf. Werde es auf jeden Fall wieder backen. Ein voller Erfolg! Vielen Dank für dieses tolle Rezept. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse. Das freut mich sehr! Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Brot backen ist einfach toll. :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...