Mug Cake in neuen Varianten (mit und ohne Ei) und gratis Oatmeal Spice für Euch

Hallo Ihr Lieben,

es ist Zeit Euch meine liebsten Mug Cake Varianten zu zeigen. Bereits vor über 2 Jahren habe ich Euch meine ersten Versuche eines gesunden Törtchens gezeigt. Der Teig besteht hauptsächlich aus Haferflocken und Banane. Es enthält keinen Haushaltszucker, sondern bezieht seine süße Note aus Banane. Einfach und schnell fertig ist es auch. Ihr rührt den Teig direkt in einer Tasse zusammen und stellt diese für etwa 2 Minuten in die Mikrowelle. Dann stürzen und je nach Vorliebe eine Creme aus Quark, Joghurt oder ähnlichem und Obst nach Wahl dazu und schon habt Ihr ein tolles und gut sättigendes Frühstück.


Damit das Topping eine besondere Note bekommt und extra köstlich wird, streue ich gern noch etwas Oatmeal Spice von Just Spices drüber. Bei Just Spices wird alles ohne Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker produziert und ist sooo lecker! Aktuell bekommt Ihr mit dem Code *justanita* eine Dose Oatmeal Spice* in der Standardgröße gratis dazu. Achtung: Mindestbestellwert 20 Euro und der Code funktioniert noch nicht in der mobilen Version. *Affiliate Link


Zutaten für 1 Törtchen:

1 Banane
6 EL Haferflocken zart oder kernig, ich nehme gern beides gemischt
1 kleines Ei
1/2 gestrichenen TL (Weinstein-) Backpulver
1-2 EL (Mandel-) Milch
1 TL Oatmeal Spice
1 TL Erdnussbutter (oder anderes Nussmus)
2 EL Quark
2 EL Joghurt
Obst nach Wahl

Bei der Variante ohne Ei, lasst Ihr einfach das Ei weg, nehmt im Gegenzug etwas mehr Banane oder 2 EL Apfelmus und erhöht die Backpulvermenge auf 1 TL. Allerdings wird das Ergebnis kompakter als mit Ei. Schmeckt mir persönlich aber trotzdem gut.

Zubereitung:

Die Banane schälen und die Hälfte davon in eine Tasse geben. Bei höchster Stufe in der Mikrowelle 45 Sekunden erhitzen. Die Banane mit einer Gabel verquirlen. Haferflocken dazugeben und verrühren. Das Ei verquirlen. Habt Ihr ein großes Ei, nehmt nur ein halbes! Ei, Backpulver und Milch unterrühren, so dass Ihr eine geschmeidige Masse bekommt. Jetzt Erdnussbutter und Gewürze zufügen und unterrühren.


Die Masse nach unten schieben. In der Mikrowelle bei höchster Stufe 1,5 - 2,5 Minuten backen. Die Masse ist komplett gestockt. Kurz abkühlen lassen und auf einen Teller stürzen. Quark und Joghurt verrühren und über das Törtchen geben. Mit Obst nach Wahl und Gewürzen (Vanille, Zimt, Kakao oder wieder etwas Oatmeal Spice) dekorieren.


Genießen!


Je nach Vorliebe könnt Ihr mit den Toppings variieren. Zum Beispiel Heidelbeere-Apfel-Schoko, Traube-Apfel-Erdnuss, Apfel-Mandelkrokant-Zimt oder Banane-Heidelbeere-Traube mit Vanille.


Für jedes Familienmitglied das passende Törtchen, was wäre Eure Lieblingskombi?

Kommentare:

  1. Mnom :)
    Die sehen alle so lecker aus. Also das werde ich definitiv mal ausprobieren, das klingt wirklich richtig toll :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass du gleich so viele verschiedene Varianten zeigst!
    Optisch wirken alle Varianten sehr überzeugend und auch die Zutatenliste gefällt mir, denn um Zucker und Weißmehl mache ich vorzugsweise einen Bogen.
    Schade nur, dass wir keine Mikrowelle besitzen. Ich muss dringend mal probieren, ob der Backofen auch Tassenkuchen hinbekommt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Oh, das wäre natürlich einen Versuche wert. Ich hoffe, es klappt. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Oh, ich liebe Mug Cake auch. Schnell gemacht und man hat immer das Kuchen-zum-Frühstück-Gefühl ♥
    Leider lassen sich meine Törtchen nie stürzen. Ich werde mal dein Rezept ausprobieren, vielleicht klappt es damit besser.

    Viele Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      wegen dem Stürzen: Ich stelle die Tasse immer kopfüber auf einen Teller und warte ein paar Momente ab. Beim abkühlen zieht sich der Teig etwas zusammen und dann sollte es sich sich von allein lösen.

      Ich hoffe, es klappt beim nächsten Mal, liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Hallo, das ist mal eine super Alternative zu langweiligen Brötchen. Danke für die tollen Variationen.
    Darf ich mal fragen, wo du den tollen angebissenen Teller her hast?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      sehr gern, ich finde auch Abwechslung beim Frühstück super. Den Teller bekommst Du beim Teewicht, in der Kategorie: Gesichtertassen. Schau mal hier: https://www.teewicht.de/index.php/de/Gesichtertassen/l-KAT84

      Pssst, da gibt's auch ganz besonders leckeren Tee. ;)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Wenn ich solch tolle Rezepte lese und sehe, bereue ich, dass ich keine Mikrowelle habe. Deswegen kann ich leider diesen Trend nicht ausprobieren. Oder vielleicht mache ich das nächste Mal, wenn ich Freunde besuche...sie werden sich sicher nicht darüber ärgern :)
    Übrigens: ich finde den Teller super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      Dankeschön. Nein, das denk ich auch. Bisher fanden alle die gesunden Törtchen sehr lecker. Vielleicht ist der gebackene Haferbrei ja auch eine Alternative für Dich? http://www.himmelsglitzerdings.de/2013/03/gebackener-haferbrei.html

      Ja, den Teller mag ich auch sehr, sehr! :)
      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...