Oreo Cake Pops mit Matcha #Tea(m)Gebäck

Hallo Ihr Süßen,

es gibt Cake Pops. Wieder aus Oreos und Frischkäse, aber diesmal noch mit mildem Matcha Geschmack. Die schokoladigen Oreos harmonieren toll mit dem lieblich-herben Grüntee und sind ganz natürliche Wachmacher. Matcha ist fein gemahlener Grüntee, der viele gute Inhaltsstoffe enthält. Das ist naschen mit guten Zutaten und schmeckt auch noch richtig gut.


Mit den kleinen Muntermachern oder wie der Teewicht sagt: Glückskugeln möchte ich gern noch auf ein Projekt aufmerksam machen. Ramona Dempsey möchte sich einen Traum verwirklichen und ich finde ja immer, dass so was unterstützt werden soll. Ramona möchte einen Tortenzirkus eröffnen. Dort kann sich jeder seine eigene Lieblingstorte kreieren, mehr Infos gibt es hier: Tortenzirkus Ihr könnt Ramona schon mit kleinen Beträgen ab 1 Euro unterstützen und ab 10 Euro gibt es tolle Dankeschöns. Schaut einfach mal bei der Crowdfunding vorbei: www.startnext.com/tortenzirkus


Danke an Patrick von dem wunderbaren Blog Ich machs mir einfach fürs aufmerksam machen. Ich hoffe, dass der Traum Deiner Freundin wahr wird.

Hier nun das Rezept für die Pops.

Zutaten für etwa 15 Stück:
30 Oreos
3 TL Matcha Pulver
ca 150 g Frischkäse
ca. 150 g Kuvertüre
Cake Pop Stiele
Zuckerstreusel nach Belieben

Zubereitung:

Die Oreos schön zerbröseln. Ihr könnt da prima Anti-Agressionstraining draus machen: Schüttet die Oreos in einen verschliessbaren Beutel, haut mit einem Rollholz / Küchenlöffel oder Hammer drauf rum. Oder Ihr nehmt eine Küchenmaschine. Ganz wie Ihr mögt. Die Oreobrösel mit Matcha und Frischkäse verkneten. Die Konsistenz sollte die von Spielknete haben. Wenn die Masse noch bröckelt oder reißt, gebt löffelweise Frischkäse dazu. Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln rollen, die Kugeln 20-30 Minuten kaltstellen.


Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Stiele etwa 1 cm eintauchen, mittig in die Oreokugeln stecken. Wenn alle Kugeln aufgespießt sind, taucht Ihr sie kopfüber komplett in die Kuvertüre. Leicht drehend abtropfen lassen und mit Zuckerstreuseln nach Wahl bestreuen. In einen Eierkarton / Stück Styropor oder ähnliches stecken, und komplett aushärten lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.


Genießen!

Kommentare:

  1. Hach, Cakepops sehen immer so süß und niedlich aus. Also optisch sind deine Matcha-Oreos-Dinger echt überzeugend, aber da ich keinen Kuchen esse, werde ich sie wohl trotzdem nur ein bisschen bewundern und nicht nachmachen.
    Deine Tasse gefällt mir übrigens auch richtig gut! Die Aufschrift sollte man sich einfach zu Herzen nehmen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Tasse ist toll, die lieb ich auch so... wie schön, dass Dir meine Cake Pops gefallen.

      Dankeschön und viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Die sehen ja mal richtig lecker aus, und mit dem Matcha wäre das bestimmt etwas für mich. Nun muss ich mir nur noch eine Alternative für den Frischkäse überlegen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      vielen Dank. Du kannst statt Frischkäse auch Erdnussbutter oder Nussmus nehmen. Schmeckt auch gut. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Oh je...bin bei dir auf den Blog gekommen und jetzt habe ich Gusto auf Oreo Cake Pops. Sehen wirklich sehr lecker aus. Ich gehe mal sehen ob ich wenigstens Oreo noch habe...um mein Gusto zu befriedigen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank. Ich freue mich sehr, dass Dir die Cake Pops gefallen. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Ohhh die sehen wirklich superlecker aus! Die würde ich zu gern probieren :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir. Dankeschön.

      Herzliche Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...